Windows 7 Beta Produktbild
  • Gut 2,4
  • 15 Tests
  • 0 Meinungen
Gut (2,4)
15 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Platt­form: Win­dows
Mehr Daten zum Produkt

Microsoft Windows 7 Beta im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Juni 2009
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Microsoft hat sich die nervigsten Eigenschaften von Windows Vista vorgenommen. Das neue System ist spürbar flotter und reagiert schneller auf Benutzereingaben. Die lästigen Rückfragen der Benutzerkontensteuerung sind deutlich reduziert ...“

    • Erschienen: Juni 2009
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Fehler sind kaum noch zu erkennen. Der XP-Modus ist für Spiele sinnlos, aber für Anwendungsprogramme eine durchdachte Lösung. ...“

    • Erschienen: März 2009
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Auf den ersten Blick hat sich beim Startmenü im Vergleich zu Vista wenig verändert. Aber: Durch die neue Pin-Funktion (erkennbar an den kleinen Pfeilen) können häufig genutzte Dokumente oder Webseiten, aufgeteilt nach Aufgabengebieten, direkt angesteuert werden.“

    • Erschienen: Februar 2009
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Obwohl in der Beta-Version von Windows 7 noch einige Fehler auftreten, wird nach unserer Ansicht langfristig kein Weg an Windows 7 vorbeiführen. Ein Grund ist Direct X 11, daneben aber auch die gegenüber Vista subjektiv gestiegene Spieler-Performance ...“

  • 78%

    Platz 1 von 3

    „Windows 7 ist sicherlich keine Offenbarung, dafür muss es noch zu viele Altlasten schultern. ABER: Windows 7 ist durchaus der würdige Nachfolger von Windows XP geworden, der Windows Vista gern gewesen wäre. Man könnte Windows 7 deshalb als Vista 2.0 bezeichnen ...“

    • Erschienen: Juni 2009
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Windows 7 RC ist (bisher) stabil, schnell und mit den meisten Anwendungen kompatibel. Das Ende von Windows Vista kommt mit Windows 7 mit Sicherheit, doch ob damit auch Windows XP endgültig in den Ruhestand geht, wird sich erst zeigen.“

    • Erschienen: Mai 2009
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Spiele-Explorer und Jugendschutz sind genauso halbgar umgesetzt wie beim Vorgänger. Die Spiele-Leistung ist für den frühen Entwicklungsstand sehr gut, Windows 7 kann mit Vista und XP locker mithalten.“

    • Erschienen: April 2009
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Platzsparende Oberfläche, geringerer Ressourcenverbrauch und weniger Nervfaktor dürften vielen Usern den Umstieg schmackhaft machen. Den Videofilmer freut dagegen besonders die endlich eingebaute Unterstützung für HDV und AVCHD ...“

    • Erschienen: April 2009
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Microsofts kommendes Betriebssystem Windows 7 präsentiert sich bereits in der Beta-Version in einem sehr guten Licht. Wir warten gespannt auf die fertige Version, welche aktuellen Gerüchten zufolge Anfang 2010 auf den Markt kommen soll.“

    • Erschienen: März 2009
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Windows 7 ist ein Schritt in die richtige Richtung für Microsoft. Man hat aus vielen Kritikpunkten von Windows Vista gelernt und diese größtenteils vermieden oder gekonnt umschifft. ...“

    • Erschienen: Februar 2009
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Windows 7 Beta, lässt trotz der frühen nicht finalisierten Version, die Erwartungshaltung stark ansteigen. Zumal Microsoft in dem einen Jahr verbliebener Entwicklungszeit noch weitere Treiber programmieren und Bugs entfernen kann. ...“


    Info: Dieses Produkt wurde von PC Magazin in Ausgabe 7/2009 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: Februar 2009
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Warum nicht gleich so? Das komplizierte Windows Vista wird keiner vermissen. Windows 7 arbeitet flott und - voraussichtlich - gut.“


    Info: Dieses Produkt wurde von Computer Bild Spiele in Ausgabe 7/2009 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: Januar 2009
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Windows 7 wirkt in vielen Punkten wie ein großes Service Pack für das vergleichsweise verkorkste Vista. Obwohl das neue Windows bereits hervorragend funktioniert, fehlen bahnbrechende Neuerungen, die man eigentlich von einem neuen Betriebssystem erwarten kann. ...“

    • Erschienen: Januar 2009
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Bei uns hat Windows 7 auf jeden Fall einen guten Eindruck hinterlassen und das nicht nur aus dem Grund, dass es während der gesamten Testphase nicht ein einziges Mal abgestürzt ist. Die veränderte Arbeitsoberfläche kann sich sehen lassen und auch die vereinfachte und zum Teil innovative Steuerung ist unserer Meinung nach hervorragend. Wer einen Touchscreen (wie den HP Touchsmart) sein Eigen nennt, kann sich zusätzlich an der mit Windows 7 eingeführten Fingersteuerung erfreuen. ...“

    • Erschienen: November 2008
    • Details zum Test

    „gut - befriedigend“

    „Windows 7 befindet sich noch in einem sehr frühen Stadium, ein Urteil lässt sich deswegen nur sehr schwer fällen. Vom derzeitigen Standpunkt betrachtet, gibt es nur wenig wirklich innovative Funktionen zu sehen. Bis zur Veröffentlichung des Betriebssystems im Juni nächsten Jahres kann aber noch viel passieren. Windows 7 wirkt stabil und hübsch, aber abgesehen von der Optik nicht großartig anders als Vista. Homegroup, Device Stage, Touchscreen-Funktionalität und Co. sind zwar nette Features, wirklich gut wäre aber ein neues Dateisystem wie Win-FS gewesen. Vielleicht reicht Microsoft dieses ja noch nach.“

Einschätzung unserer Autoren

Windows 7 Beta

Erste Beta am 13. Januar 2009: Win­dows 7 Build 6801

Laut ZDnet-USA soll exakt zur Eröffnung der MSDN Developer Conference am 13. Januar 2009 die erste Windows 7 BETA vorgestellt werden. Dieser genaue Termin wurde zwar von Microsoft nicht bestätigt, aber firmenintern gilt der Januar als Release-Monat. Für die Veröffentlichung der Final-Version von Windows 7 wird allgemein das Jahr 2010 angegben. Jedoch stehen die Entwickler stark unter Zeitdruck, denn der Verkauf von Vista war alles andere als großartig, dass ein früherer Termin durchaus denkbar wäre. Vista will kaum jemand haben, wenn es nicht unbedingt sein muss und mit Windows XP kann man noch eine Weile arbeiten, auch wenn es nur noch eingeschränkte Support dafür gibt. Mit Windows 7 soll es dann wieder besser werden, denn es ist ja nichts anderes als ein aufgeräumtes und entmülltes Vista. Und mit ein wenig Glück könnte man im Herbst schon die neue Version installieren.

Windows 7 Beta

Uni­ver­sal-​Erken­nung soll Acti­ve­Sync erset­zen

Wie verschiedene Online-Medien berichten, soll beim kommenden Microsoft Windows 7 das altbekannte ActiveSync endgültig wegfallen. Die Möglichkeit zur Synchronisierung mit mobilen Endgeräten soll bei der kommenden Desktop-Version von Windows stattdessen durch „Device Stage“ gegeben sein. Dabei soll es sich um eine auf XML basierende universelle Erkennungssoftware handeln, mit der jegliches Endgerät angeschlossen und synchronisiert werden könne – gleich ob einfaches Klapp-Handy, Smartphone, Kamera oder Drucker.

Längst ist es üblich geworden, dass man sich Tonnen an zusätzlichen Treibern oder spezieller Synchronisierungssoftware auf dem Rechner installieren muss, damit all die Peripheriegeräte auch wirklich mit dem Betriebssystem zusammenarbeiten. Für jedes noch so banale Endgerät muss man erst nach der passenden Kopplungssoftware suchen beziehungsweise die Treiber installieren. Unter Vista ist das zwar etwas besser geworden, aber noch weit vom Optimum entfernt.

Windows 7 soll es daher endlich besser machen: Handy, Kamera, Drucker oder wer weiß was ganz ohne Treiber und Zusatzsoftware sofort am Rechner nutzen können – ein Traum! Für Handy-Besitzer fiele damit auch endlich das Installieren von zig verschiedenen „PC-Suites“ für jedes neue Modell weg. Einfach anschließen und das systeminterne Sync-Programm starten, fertig. Ob wir das wirklich erleben dürfen?

Windows 7 Beta

Erste Screens­hots und Videos

Thinknext.net

Quelle: Thinknext.net

Schon im Dezember sollen die ersten BETA-Versionen von Windows 7 offiziell in Umlauf gebracht werden. Jetzt sind schon die ersten Bilder des fühen Windows im Internet zu sehen. Hat sich optisch viel verändert? Scheinbar nicht, denn auf den ersten Blick findet man sich in der bekannten Vista-Desktopumgebung wieder. Jedoch soll Windows 7 unter dieser Oberfläche mächtig entrümpelt worden sein und somit viel an unnötigem Ballast von Vista abgeworfen haben.
Wer ein vollkommen neues Betriebssystem erwartet, muss natürlich enttäuscht werden. So etwas entspricht in keinster Weise der Produktphilosophie von Microsoft. Ein System baut immer auf dem Vorgänger auf, was natürlicherweise auch zur Fehlerverschleppung führen kann. Viele Computerhersteller bieten ihre Produkte noch immer mit Windows XP an oder installieren Vista mit der entsprechenden Downgrade-Option. Eigentlich ist Vista nach Einspielung aller notwendigen Updates nicht schlechter als Windows XP, wenn da nicht der riesige Resourcenhunger wäre. Da tut Entrümpelung Not und Windows 7 soll es dann richten. Denn auch wenn die Preise für Arbeitsspeicher so niedrig wie nie waren, mutet es befremdlich an, mit ein paar gleichzeitig geöffneten Anwendungen über 1,5 GByte zu verbrauchen.

Vista war im Box-Verkauf ein echter Flop für Microsoft und wurde eigentlich nur über neue PCs an den Mann gebracht. Um diesen Verlust wieder einzuholen muss Windows 7 kräftig abspecken, damit es beispielsweise auch flüssig auf Netbooks mit nur einem GByte RAM läuft und attraktiver als ein Windows XP wird, von einem echten Multimedia-Linux ganz zu schweigen.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Datenblatt zu Microsoft Windows 7 Beta

Plattform Windows
Arbeitsspeicher 1024 MB
Netzwerkfähig vorhanden
Anzahl Benutzerlizenzen 1
Systemanforderungen 2000 MHz
Medium DVD
Weitere Produktinformationen: Das Produkt umfasst alle Vorabversionen von Microsoft Windows 7.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Apple Mac OS X 10.6 Snow LeopardMicrosoft Windows 7Microsoft Windows Home Server 2011Microsoft Windows 8Microsoft Windows 8.1Microsoft Windows 10Microsoft Windows 10 Home 64-BitMicrosoft Windows 8.1 64-Bit