Ultra Compact Candle (9W) Produktbild
Befriedigend (2,9)
3 Tests
ohne Note
2 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Leis­tungs­auf­nahme: 9 W
Sockel: E14
Tech­no­lo­gie: Kom­pakt­leucht­stoff
Lumen: 405 lm
Bau­form: Kerze
Mehr Daten zum Produkt

Megaman Ultra Compact Candle (9W) im Test der Fachmagazine

  • „EcoTopTen-Empfehlung 2014“

    6 Produkte im Test

  • „durchschnittlich“ (52%)

    Platz 3 von 5

    Lichttechnische Eigenschaften (40%): „weniger zufriedenstellend“;
    Haltbarkeit (30%): „gut“;
    Umwelt und Gesundheit (25%): „gut“;
    Deklaration (5%): „durchschnittlich“.

  • „befriedigend“ (2,9)

    Platz 4 von 8

    Lichttechnische Eigenschaften (40%): „ausreichend“ (3,6);
    Haltbarkeit (30%): „gut“ (2,1);
    Umwelt und Gesundheit (25%): „gut“ (2,5);
    Deklaration (5%): „befriedigend“ (3,5).

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Megaman Ultra Compact Candle (9W)

Kundenmeinungen (2) zu Megaman Ultra Compact Candle (9W)

2,5 Sterne

2 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
0 (0%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
1 (50%)
2 Sterne
1 (50%)
1 Stern
0 (0%)

2,5 Sterne

2 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Schalt­fest, aber bleibt anfangs zu dun­kel

Megaman ist einer der etablierten Hersteller von Energiesparlampen und offeriert mit der Ultra Compact Candle 409 ein Produkt, das zumindest unter den Leuchtstoffröhren-Birnen als akzeptabel durchgeht. Ihr größter Schwachpunkt ist, dass die volle Helligkeit zu lange nach dem Einschalten auf sich warten lässt.

Besonders schaltfest

Die Leistung der Birne beträgt 9 Watt, weshalb sie in Hinsicht auf die Lichtausbeute im Austausch statt einer 40-Watt-Glühfadenlampe in eine E 14-Fassung gedreht werden kann. Zu den Stärken der Megaman zählt, dass sie mehr als 70.000 Ein-/Aus-Schaltvorgänge übersteht – für eine Leuchtstoffröhrenlampe keine Selbstverständlichkeit, denn einige Konkurrenzprodukte versagten schon nach 12.000 oder sogar nur nach 6000 Schaltungen. Auch die Leuchtdauer bis zum Totalausfall überzeugt, sie wurde von der Stiftung Warentest (Heft 9/2012) mit „sehr gut“ bewertet. Zur Abwertung führte, dass die Birne nach dem Betätigen des Lichtschalters schwer in Gang kommt. Für die fehlende Helligkeit nach dem Einschalten verpassten die Tester ihr ein „mangelhaft“.

Farbwiedergabe nicht optimal

Hinzu kommen Eigenschaften, mit denen alle Leuchtstoffröhren-Energiesparbirnen belastet sind. Und das sogar im direkten Sinne, denn auch die Megaman enthält Quecksilber. Im Hinblick auf die Farbwiedergabe reicht es bei ihr für ein „befriedigend“, und so lautet am Ende auch das Gesamturteil der „Stiftung Warentest“ nur „befriedigend“, ergänzt um die Note 2,9. Für die Megaman gilt im Grunde das Gleiche wie für andere Leuchtstoffröhren-Birnen: Sie hat gegenüber guten LED-Birnen technisch bedingt zu viele Nachteile, um ernsthaft empfohlen werden zu können. Alles, was an einen Nutzer an dieser Birne stören könnte, lässt sich durch den Griff zu einer LED-Birne umgehen. Einzig die erschwinglichen ca. 7 EUR (Amazon) sprechen anfänglich für die Megaman Ultra Compact Candle CL 409. Eine LED-Birne ist etwas teurer, kann aber bei geringem Stromverbrauch mehr als 20 Jahre durchhalten.

von Hendrik

Aus unserem Magazin

Datenblatt zu Megaman Ultra Compact Candle (9W)

Leistungsaufnahme 9 W
Lichtfarbe Warmweiß
Sockel E14
Technologie Kompaktleuchtstoff
Lumen 405 lm
Lebensdauer 10000 h
Energieeffizienzklasse A
Länge 198 mm
Bauform Kerze

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: