Medion Life E44050 Test

(Digitalkamera für HD-Videos)
  • keine Tests
4 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Kompaktkamera
  • Auflösung: 16 MP
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Life E44050

Schnäppchenkamera

Die sehr schlanke Life E44050 von Medion gab es bei Aldi Nord Anfang 2014 bereits zum Angebotspreis von 50 Euro. Derzeit muss man wieder einen Zehner oben drauf legen und bekommt die damit immernoch sehr günstige Kompaktkamera über den Medion-Shop.

Fünffacher Zoom

Die Kamera verfügt über einen fünffachen optischen Zoom. Mit einer Anfangsbrennweite von kleinbildäquivalenten 26 Millimetern eignet sich die Kamera gut, um weitläufige Landschaftsaufnahmen vorzunehmen oder auch um das Möbilar eines Raumes zu erfassen. Der Telebereich erstreckt sich bis auf 130 Millimeter. Immerhin sind da auch ansprechende Porträtaufnahmen drin. Ein optischer Bildstabilisator ist nicht mit an Bord. Angesichts des schwachen Telebereichs ist dies wohl auch nicht zwingend erforderlich. Lediglich bei Aufnahmen bei schwachen Lichtverhältnissen hätte so ein Bildstabilisator von Vorteil sein können. Die Schwachstelle der Kompaktkamera liegt ohnehin wohl bei den Innenraumaufnahmen, da mit Bildrauschen bei höheren ISO-Werten zu rechnen ist. Ohnehin kommt die Empfindlichkeit des Sensors nur auf ISO 1.600.

Kleiner Monitor, schwacher Akku

Aufgrund der schlanken Maße ist der Fotoapparat gut in der Hosen- oder Jackentasche unterzubringen. Auch das Fliegengewicht von 125 Gramm fällt nicht auf. Allerdings hat er mit 2,7 Zoll auch ein nicht ganz so großes Display. Zwar wird die Auflösung des LCDs von Medion nicht angegeben, es ist aber davon auszugehen, dass diese nicht allzu hoch ist. So wird es schwierig, die Schärfe des Bildes auf dem Display richtig beurteilen zu können. Der Akku ist extrem schwach und hält nicht lange durch.

Fazit

Die Bedienung ist einfach. 29 Motivprogramme stehen zur Verfügung. HD-Aufnahmen sind ebenfalls möglich. Neben der Kamera und dem Akkus liegen noch eine Kameratasche, eine Handschlaufe, ein USB- sowie ein AV-Kabel und eine entsprechende Software-CD bei. Gespeichert wird auf SD- oder SDHC-Speicherkarte. Die Kamera selbst verfügt außerdem über einen internen Speicher von 64 Megabyte. Alles in allem handelt es sich um eine Einsteiger-Kamera, die aber mit Kameras mithalten kann, die das Doppelte kosten.

zu Medion Life E44050

  • Olympus TG-5 Digitalkamera 16 Mio. Pixel Opt. Zoom: 4 x Rot inkl. Akku

    Ultimative Abenteuer finden oft unter den schwierigsten Lichtverhältnissen statt. Von der arktischen Dämmerung bis zur ,...

Kundenmeinungen (4) zu Medion Life E44050

4 Meinungen
Durchschnitt: (Gut)
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1

Datenblatt zu Medion Life E44050

Abmessungen (B x T x H) 100,4 x 21,5 x 59 mm
Auflösung 16 MP
Autofokus vorhanden
Bildformate JPEG
Bildsensor CCD
Blitzmodi Rote-Augen-Reduzierung, Automatischer Blitz, Blitz aus, Langzeit-Synchronisation, Aufhellblitz (Fill in)
Blitztyp Eingebaut / Integriert
Brennweite (KB-Äquivalent) 26mm-130mm
Digitaler Zoom 5x
Displaygröße 2,7"
Features Live-View
Gewicht 125 g
Integrierter Blitz vorhanden
Interner Speicher 64 MB
ISO-Empfindlichkeit 100 - 1600
Maximale Blende F3,2-6,4
Optischer Zoom 5x
Sensorformat 1/2,3"
Sucher-Typ Elektronisch, LCD-Monitor
Typ Kompaktkamera
Unterstützte Speicherkarten SD Card, SDHC Card
Videoauflösung (Max.) HD

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Zwillinge COLOR FOTO 3/2013 - Hier stehen drei feste, eine Zufalls- und drei speicherbare Entwicklungsarten zur Verfügung. Die simulierte Crossentwicklung (unten) verändert Farbwert und Sättigung. Eigene Filter für Kunstwerke direkt aus der Kamera Im Menü "Digitalfilter" befindet sich auch der "Benutzerdef. Filter" (oben). Hier kann sich der Fotograf über acht Einstellmöglichkeiten wie Softfokus, Schattierung, Verzerrung etc. seinen ganz individuellen Filtertyp bauen. Unten: "3 Orangen auf einem Tablett". …weiterlesen


Die besten der Besten SFT-Magazin 2/2014 - Testumfeld:Es wurden sechs Produkte aus dem Consumer Electronics-Bereich getestet. Darunter befanden sich ein Fernseher, ein Tablet-PC, eine Kompaktkamera, ein Handy, eine Wetterstation sowie ein Soundsystem. Alle Produkte erhielten die Endnote „sehr gut“. …weiterlesen


Vier & fünf COLOR FOTO 6/2005 - Günstiger fallen die Kompaktkameras der Mittelklasse aus. Die acht Kandidatinnen in diesem Test arbeiten mit 4 bis 5 Megapixeln und Drei- bis Fünffachzooms. Die Canon, die Casio, die Olympus und die Rollei bieten größere Zoombereiche. Die Sony punktet mit großem 2,5-Zoll-Monitor. Bei der Nikon ist das Bedienmenü deutlich überarbeitet. Den Testsieg teilen sich die beiden Sonys mit ordentlicher Bildqualität und schnellem Autofokus. …weiterlesen