Medion Life E24089 Test

(TV-Receiver)
  • keine Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
  • Pay-TV: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Life E24089

Zwei CI-Slots, keine HDTV-Sender

HDTV-Sender bringt der DVB-S-Receiver Life E24089 mangels MPEG4-Unterstützung und HDMI-Ausgang nicht auf den Schirm. Mit verschlüsselten Pay-TV-Angeboten hat die Box kein Problem, hier setzt Medion auf zwei CI-Slots.

In den Common-Interface-Slots platziert man optionale CAM-Module und die Smartcards der gewünschten Anbieter. Der Receiver unterstützt den DiSEqC-Standard 1.2 für motorgetriebene Drehanlagen, von einer Kompatibilität mit Unicable-Systemen ist im Datenblatt keine Rede. Für die freien und verschlüsselten Sender stehen 3500 Programmspeicher bereit, 1000 Speicherplätze sind für Radiosender reserviert. Die wichtigsten Satellitenpositionen, also Astra 19,2 Grad Ost, Hotbird 13 Grad Ost und Türksat sind ab Werk vorprogrammiert, insgesamt kann man bis zu 50 verschiedene Satelliten programmieren. In Sachen Bedienkomfort wirft der Receiver überdies einen automatischen wie manuellen Sendersuchlauf, einen Senderlisten-Editor zum Kopieren, Verschieben und Löschen der Kanäle, neun Favoritenlisten zur individuellen Sortierung, einen optischen Sat-Finder, 1000 Seiten Teletext-Speicher und eine Swap-Funktion in die Waagschale, mit der man auf Knopfdruck zum letzten eingestellten Programm und wieder zurück wechseln kann. Natürlich gehören ein mehrsprachiges OSD-Menü und ein elektronischer Programmführer zur Ausstattung. Vorne an der Box hat Medion einen vierstellige numerische Anzeige verbaut, während die Rückseite mit zwei Scart-Buchsen (Fernseher und Videorecorder), mit einem S-Video-Ausgang, mit einen Composite-Video-Ausgang samt passendem Audio-Ausgang und mit einem optischen Digitalausgang aufwartet. Zum Lieferumfang des 28 Zentimeter breiten, 4,5 Zentimeter hohen und 21 Zentimeter tiefen Receivers gehören ein Scart-Kabel und eine 5.1-Universalfernbedienung samt Batterien.

Für knapp 40 EUR (zuzüglich Versand) bekommt man einen Pay-TV-fähigen DVB-S-Receiver – allerdings ohne HDMI-Ausgang und USB-Buchse. Wer zur Zeit noch analog empfängt und seine Röhre weiter nutzen will, könnte am Life E24089 durchaus Gefallen finden.

Datenblatt zu Medion Life E24089

DVB-C fehlt
DVB-S vorhanden
DVB-S2 fehlt
DVB-T fehlt
DVB-T2 fehlt
DVB-T2-HD fehlt
Features Dolby Digital, Display
IPTV fehlt
Satellit (Analog) fehlt
Schnittstellen CI

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen