Akoya E6224 Produktbild
  • Gut 2,1
  • 3 Tests
  • 0 Meinungen
Gut (2,1)
3 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Displaygröße: 15,6"
Displayauflösung: 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
Arbeitsspeicher (RAM): 4096 MB
Mehr Daten zum Produkt

Aldi / Medion Akoya E6224 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Oktober 2011
    • Details zum Test

    „gut“ (2,04)

    Preis/Leistung: „sehr günstig“, „Energieverbrauch: gut“

    Getestet wurde: Akoya E6224 (MD 98760)

    „Gute Ausstattung und hohes Arbeitstempo für 549 Euro: Das Aldi-Notebook ist ein faires Angebot. Die etwas niedrige Geschwindigkeit bei aufwendigen Spielen lässt sich bei einem Gerät dieser Preisklasse verschmerzen - der fehlende Verschluss zwischen Bildschirm und Gehäuse ist eher ein Manko.“

  • „gut“ (2,22)

    Preis/Leistung: „sehr günstig“, „Preis-Leistungs-Sieger“

    Platz 3 von 7 | Getestet wurde: Akoya E6224 (MD 98630)

    „GUT: sehr lange Akku-Laufzeit; DVB-T-Empfänger; USB 3.0, Bluetooth; entspiegelter Bildschirm.
    SCHLECHT: für grafisch aufwendige 3D-Spiele ungeeignet.“

    • Erschienen: Mai 2011
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (2,88)

    Preis/Leistung: „günstig“

    Getestet wurde: Akoya E6224 (MD 98630)

    „... seine Geschwindigkeit macht das Medion Akoya E6224 fit für die meisten Alltagsaufgaben. Allerdings gibt es für wenig mehr Geld bessere Alternativen in Sandy-Bridge-Notebooks mit dem schnelleren Core i5 und einer leistungsstarker Grafikkarte wie der Nvidia Geforce GT 540M. Passende Modelle des Acer Aspire 5750G oder des Dell Inspiron 15R beispielsweise kosten rund 650 Euro. Die Intel-Grafik im Medion Akoya E6224 reicht nur anspruchslosen Spielefreunden. ...“

Einschätzung unserer Autoren

Akoya E6224 (MD 98630)

Große Festplatte

Der Discounter Aldi bringt am 5. Mai 2011 bundesweit ein neues Multimedia-Notebook in den Handel. Das Medion Akoya E6224 kostet günstige 559 Euro und ist mit ordentlicher Intel-Hardware samt üppiger Festplatte ausgestattet.

Im Rechenzentrum arbeitet ein Intel Core-i3 2310M, der zur aktuellen Sandy-Bridge-Baureihe gehört und mit bis zu 2,10 GHz taktet. Der Arbeitsspeicher – mit vier GByte ebenfalls ordentlich bestückt – kann dank der vorinstallierten 64-Bit-Variante von Windows 7 Home Premium voll genutzt werden. Wer viele Daten speichern muss, darf sich ferner über eine 750 GByte große SATA-Festplatte freuen. Im Multimediabereich verzichtet der Hersteller auf eine separate Grafikkarte, stattdessen kommt eine im Prozessor integrierte Intel HD Grafik zum Einsatz. Für ältere Spiele, Videos und etwas Bildbearbeitung sollte das vollkommen ausreichen. Der 15,6 Zoll-Bildschirm löst mit 1.366 x 768 Bildpunkten auf, ist mit einer angenehmen LED-Hintergrundbeleuchtung ausgestattet und sendet die aufgerufenen Multimedia-Inhalte via 16:9-Format ins Arbeitszimmer. Alternativ kann das Notebook per HDMI-Ausgang an einen leistungsstarken Großbildschirm angeschlossen werden. Ebenfalls mit an Bord sind eine VGA-Schnittstelle, drei USB 2.0-Buchsen sowie ein multipler Kartenleser für die gängigsten Formate. Pluspunkte gibt es für den modernen USB 3.0-Anschluss, mit dem sich schnelle Datentransfers realisieren lassen. Ebenfalls praktisch: Via Bluetooth kann man kompatible Peripheriegeräte kabellos mit dem Notebook verbinden. Seinen Platz im Netzwerk findet das Akoya schließlich per integriertem WLAN oder per Ethernet. Zum Lieferumfang gehört ferner ein DVB-T-Empfänger, eine Fernbedienung sowie ein umfangreiches Softwarepaket.

Mit seiner riesigen Festplatte und der großzügigen Anschlussleiste kann das Medion Akoya E6224 definitiv punkten. Wer ein Notebook mit schnellerem Prozessor und besserer Grafik sucht, muss tiefer in die Tasche greifen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Aldi / Medion Akoya E6224

Bit (Betriebssystem) 64 Bit
UMTS fehlt
Display
Displaygröße 15,6"
Displaytyp Matt
Displayauflösung 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
Hardwarekomponenten
Prozessor
Prozessor-Kerne 2
Speicher
Festplattenkapazität (gesamt) 750 GB
Arbeitsspeicher (RAM) 4096 MB
Konnektivität
WLAN fehlt
LTE fehlt
Bluetooth vorhanden
NFC fehlt
Ausstattung
Betriebssystem Windows 7
Optisches Laufwerk DVD-Brenner

Weitere Tests & Produktwissen

Vielseitig

Computer Bild 23/2011 - Super: Eine davon arbeitet sogar mit der schnellen Version 3.0 (siehe Bild links unten). Darüber hinaus gibt’s je einen VGA-, Netzwerkund HDMI-Anschluss. Bluetooth: Für den drahtlosen Datenaustausch mit Smartphones hat das Medion Bluetooth* an Bord. Fast Boot: Auf dem Medion ist ein zweites Betriebssystem installiert – Fast Boot startet blitzschnell in nur fünf Sekunden. Es bietet alles Notwenige etwa fürs Surfen im Internet, zum Musikhören und Betrachten von Videos und Fotos. …weiterlesen