ohne Endnote

Test (1)

o.ohne Note

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Café Racer
Hubraum: 249 cm³
Zylinderanzahl: 1
ABS: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Mash Café Racer 250 (15 kW) [Modell 2016] im Test der Fachmagazine

    • Kradblatt

    • Ausgabe: 12/2015
    • Erschienen: 12/2015
    • Seiten: 3

    ohne Endnote

    „... Das Einlenkverhalten ist rustikal und die Stabilität in Schräglage lässt auch etwas zu wünschen übrig. Besonders in Anbetracht moderater Dämpfungseigenschaften der Federelemente. Die beiden hinteren Federbeine sind soft abgestimmt und damit ist auch schlechter Fahrbahnbelag gut zu verdauen. ... Das kleine Motorrad sorgt für einen großen Auftritt. ...“  Mehr Details

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Mash Café Racer 250 (15 kW) [Modell 2016]

Typ Café Racer
Hubraum 249 cm³
Nennleistung Bis 15 kW
Zylinderanzahl 1
ABS fehlt
Leistung in PS 20
Leistung in kW 14,7
Modelljahr 2016
Verbrauch 3 l/100 km
Schaltung Manuelle Schaltung

Weitere Tests & Produktwissen

Jugend-Spiele

Motorrad News 10/2014 - Wir werden mindestens genauso weich wie die Abdeckung und erfahren die Stärken der RC auf den Landstraßen um Linz. Kurz: Dieses Motorrad lebt für Landstraßen. Der quirlige Einzylinder schreit danach, ständig am Drehzahl-Limit bewegt zu werden. Nicht ohne Grund spendierte KTM dem Renner gleich einen zweistufigen Schaltblitz. Das Fahrwerk bügelt selbst grobe Unebenheiten weg und bietet gleichzeitig ausreichend Präzision bei schnellen Kurven. …weiterlesen

Helden des Alltags

Motorrad News 3/2017 - Kein Zufall also, dass beide Maschinen in Deutschland mit dem identischen Listenpreis von 6695 Euro ausgewiesen sind. 19 Kilo weniger und aggressiveres Styling signalisieren Kawasakis klaren Bruch mit der Vergangenheit. Der bekannt gute Reihentwin verlor bei der Euro 4-Anpassung aber leider auch vier PS. Eigentlich kein schlimmer Verlust, aber im direkten Vergleich zur immer noch vier Kilo leichteren MT-07 muss die Zetti fahrdynamisch doch etwas kleinere Brötchen backen. …weiterlesen

Ein Tag am Meer

Motorrad News 3/2013 - Die Reste der umkämpften Grenzbefestigungen haben bis heute überdauert. Wir verstehen auch etwas von Taktik und verschmähen die Umfahrung Lofers, die uns in den gähnend langweiligen Lärchbergtunnel führen würde. Stattdessen rollen wir lieber durch den Ort, wo wir auf die Saalach treffen. Gemeinsam mit ihr reisen wir in die Bundesrepublik ein und stoßen auf die Deutsche Alpenstraße. …weiterlesen

In Dust we trust

Motorrad News 2/2013 - Was ihr hier seht und einatmet, sind die Reste..." Der Mann hat's gut: Während ich als Letzter der Gruppe immer aussehe wie gerade frisch gepudert, fahren die Marshalls staubfrei vorneweg und sehen am Abend aus, als wären sie gerade erst in den Enduroanzug geschlüpft. …weiterlesen

Triumph Tiger Explorer - Die perfekte Welle

Kradblatt 6/2012 - Okay, der Triumph-Kardan wiegt einfach sehr viel mehr. Doch nicht nur der Wellenheimer ist mächtig wuchtig, auch der ganze Rest wirkt wie für die Ewigkeit gemacht. So ziemlich alles, was die Explorer trägt, hat XL-Format. Im wahrsten Sinne des Wortes erschwerend kommt hinzu, dass ein wassergekühlter Dreizylinder mitsamt Anbauteilen systembedingt ein paar Kilo mehr auf die Waage bringt als ein luftgekühlter Boxer. …weiterlesen