Manger w1 Test

(Wandlautsprecher)
  • Sehr gut (1,0)
  • 2 Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
  • Typ: Wand-Lautsprecher
  • System: Stereo-System
Mehr Daten zum Produkt

Tests (2) zu Manger w1

    • Heimkino

    • Ausgabe: 4-5/2016
    • Erschienen: 03/2016
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    „überragend“ (1,0); Referenzklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Klangtipp“

    „Wer es exklusiv und perfekt wohnraumfreundlich haben will, liegt mit der Manger w1 richtig. Dieses außergewöhnliche Stück Lautsprechertechnik hat natürlich seinen Preis - sicher nicht die Kinobestückung für jedermann, doch eine tolle Sache, wenn es auf Styling, Integration und außergewöhnlichen Klang ankommt.“

    • HiFi einsnull

    • Ausgabe: 5/2015
    • Erschienen: 10/2015
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... Bei Stimmendarbietungen gibt's umgehend Gänsehautgarantie, denn so hautnah und authentisch, so gleichzeitig detailreich und selbstverständlich hört man Musik nur selten. ... Die Basswiedergabe wird durch die Wandmontage zwar etwas aufgepäppelt, doch hier machen wir uns nichts vor, die w1 spielt bis in den Grundton ultrapräzise, doch so etwas wie Tiefbass sollte man nicht erwarten. ...“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Datenblatt zu Manger w1

Abmessungen 463 x 71 x 264 mm
Bauweise Geschlossen
Frequenzbereich 150 Hz - 40 kHz
Gewicht 8 kg
Schalldruckpegel 106 dB
System Stereo-System
Typ Wand-Lautsprecher
Verstärkung Passiv
Widerstand 8 Ohm

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Lifestyle und Technik Heimkino 4-5/2016 - Unsere Wahl fiel auf den SPL-800i von Velodyne, der die Anforderungen perfekt erfüllt. Der geschlossene Sub arbeitet mit einem 10-Zoll-Treiber und ist nebenbei schön handlich. Dezent eingepegelt untermalt er den Mangersound mit einem soliden Bassfundament, das schön präzise ans Ohr kommt und sich nicht ungebührlich in den Vordergrund drängt. Dann geht's los mit dem Hörcheck, der bereits bei normalem Fernsehton Großes verheißt. …weiterlesen