Vandal Produktbild
Sehr gut (1,5)
4 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Plug-​in
Betriebs­sys­tem: Mac OS X 10.7, Mac OS X 10.6 , Win 7, Mac OS X 10.5, Win Vista, Win XP
Free­ware: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Magix Vandal im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    10 Produkte im Test

    „... Die Einstellung Lead lässt das Metal-Herz höher schlagen. Beim Clean-Sound mag allerdings nicht so richtig Freude aufkommen. Ein paar schöne Effektpedale sind dabei ... Schlecht ist Vandal nicht, andere bieten aber mehr fürs Geld. ...“

  • 5,5 von 6 Punkten

    5 Produkte im Test

    „Während andere Amp-Simulatoren den Benutzer mit einer Vielzahl virtueller Verstärker, Lautsprecher und Effekte erschlagen, überzeugt Vandal mit einer kleinen aber feinen Modellauswahl. Erstaunlicherweise deckt das Plug-in eine große Klangpalette ab, wobei es insbesondere bei härteren Sounds glänzt. Seine großen Stärken sind seine realistische Spielbarkeit, sein rundum überzeugender Klang und sein authentisches Spielgefühl. ...“

    • Erschienen: August 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    • Erschienen: März 2010
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Kurzum, der Vandal ist die erste Amp-Simulation, die mich vom Klang vollkommen überzeugt hat. Aufbau und Handhabung sind kinderleicht, schnell erfahrbar und bergen keine Geheimnisse in der Handhabung. Von allem könnte ein bisschen mehr da sein, doch was da ist, funktioniert tadellos. Aber was all dies nahezu vergessen lässt ist der Umstand, dass der Sound des Vandal seinen Konkurrenten weit überlegen ist. ...“

zu Magix Vandal

  • Magix Vandal
  • Magix Vandal

Datenblatt zu Magix Vandal

Typ Plug-in
Betriebssystem
  • Win XP
  • Win Vista
  • Mac OS X 10.5
  • Win 7
  • Mac OS X 10.6
  • Mac OS X 10.7
Freeware fehlt
Plug-in-Schnittstelle
  • VST
  • AU

Weiterführende Informationen zum Thema Magix Vandal können Sie direkt beim Hersteller unter magix.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Homestudio-Optimierung

Beat - Um auf hohem Niveau Musik zu produzieren, genügt heutzutage ein Homestudio mit einer Sequenzer-Software, ein Paar Monitorboxen und ein Audiointerface. Das Geheimnis aber ist das erfolgreiche Zusammenspiel der einzelnen Komponenten. Der folgende Workshop verrät, wie Sie typische Probleme im Homerecording-Studio vermeiden und das klangliche Resultat Ihre Produktionen verbessern können. …weiterlesen

Imposante Raumwirkung

Beat - Um einen beeindruckenden Gesamtmix zu erhalten, müssen Sie Raum, Perspektive und Tiefe in Ihren Mix bringen. Ein künstlicher Raum lässt sich aber nicht nur bloß durch das Einschleifen eines Reverb auf Tracks oder Gruppen- und Summenkanälen erzeugen. Denn für eine imposante Raumwirkung stehen den Profis noch unzählige weitere Effekte und Mixtechniken zur Verfügung, wie dieser Workshop beweist.Die Zeitschrift Beat (11/2012) zeigt in diesem Workshop, wie man rhythmisch modulierende Akkorde mithilfe einer komplexen Effektkette aus Reverb, Autofilter, Delay und Kompressor programmiert. …weiterlesen

Virtuelle Heimstudios

VIDEOAKTIV - Mit einer maximalen Auflösung von 32 Bit und 192 Kilohertz befindet sich der AudioDirector auf Profi-Niveau und übertrifft alle anderen Kandidaten. Im Unterschied zu denen ist der er aber eine reine Audiosoftware und beherrscht keine MIDI-Bearbeitung. Es gibt also keine virtuellen Instrumente und MIDI-Spuren, mit denen sich eigene Melodien komponieren ließen. Auch Loops im klassischen Sinne und die damit verbundenen Funktionen bietet der AudioDirector nicht. …weiterlesen

Neue Synth-Plug-ins

Beat - Die maßgeschneiderte Bedienoberfläche beherbergt Klangformungs- und Performance-Funktionen und Effekte sowie den "Uberpeggiator", mit dem eindrucksvolle Arpeggios und Rhythmen möglich sind. Nach ausgezeichneten Emulationen analoger Klassiker legt XILs-lab mit Oxium seine erste komplette Eigenentwicklung vor. Der virtuell-analoge Synthesizer ist mit zwei Oszillatoren ausgestattet, die je das gleichzeitige Anwählen von bis zu vier Wellenformen gestatten. …weiterlesen

Automate your Maschine

Beat - Nicht gelungene Automationen werden wieder gelöscht, indem Sie [ERASE] gedrückt halten, während Sie den dazugehörigen Regler bewegen. Bei der Loop-Wiedergabe können Sie ohne Unterbrechung so lange aufnehmen, bis das Ergebnis stimmig ist. Mit der Maschine-Software sind Automationen ebenso einfach aufzunehmen. 3Justieren Klicken Sie während der Wiedergabe auf den äußeren grauen Ring eines Reglers, halten Sie die Maustaste gedrückt und bewegen Sie die Maus hoch und runter. …weiterlesen

Die besten Freeware-Synths

Beat - Ebenfalls äußerst vorbildlich ist die ausführliche deutschsprachige Bedienungsanleitung. Chris Roberson RA Mowg Die neueste Ergänzung des Angebots klassischer Synthesizer von Roberson Audio hört auf den Namen RA Mowg. …weiterlesen

So rockt man heute!

Beat - Folgen Sie einfach den Anweisungen auf dem Bildschirm, und nach wenigen Sekunden ist die Gitarren-Effektsuite in jedem VSToder AU-Host startklar. Registrierung Sie können Vandal SE sieben Tage auch ohne Registrierung ausprobieren. Möchten Sie das Plug-in darüber hinaus nutzen, ist ein kostenloses Magix-Konto nötig. Klicken Sie auf Programm registrie- ren und unbegrenzt nutzen im Startbildschirm und fol- gen Sie den Anweisungen auf der Webseite. …weiterlesen

Beatstyle: Psytrance

Beat - Im Hintergrund sind zudem die Flächen aus dem Intro zu hören. Nach acht Takten erklingt schließlich eine filtermodulierte Sequenz aus dem virtuell-analogen Klangerzeuger LinPlug Cronox. 5Langsam, aber sicher nimmt unser Beispielsong wieder an Fahrt auf, insbesondere die Snare und die Hihats sorgen ab Takt 57 für mehr Drive. …weiterlesen

Beatstyle: Minimal House

Beat - Für die Programmierung des rhythmischen Grundgerüsts greifen wir im Beispiel auf Einzelsamples von der Sample-DVD „Ueberschall Minimal House“ zurück, die bereits mit Kompressor und Equalizer bearbeitet wurden. Dabei spielt die Bassdrum auf jeder Viertelzählzeit und die Snare auf jeder zweiten Viertelzählzeit. BEAT-PROGRAMMIERUNG Die Hihats werden hingegen auf den dazwischen liegenden Achtelnoten (Offbeat) platziert. …weiterlesen

TobyBear MiniHost

Beat - TobyBear MiniHost VST-Host MiniHost ist ein praktischer kleiner ASIO-Host, der das Laden von jeweils einem VST-Plug-in ermöglicht und dieses in Echtzeit berechnet. Neben ASIO wird auch der ASIO4ALL-Treiber unterstützt, es können sowohl VST- Instrumenten und -Effekte als auch MIDI-Plug-ins im VST-Format verwendet werden. Die Audioausgabe lässt sich im WAV-Format in 16 oder 32 Bit aufnehmen, es kann wahlweise das ASIO-Eingangssignal oder eine WAV-Datei bearbeitet werden. …weiterlesen

Groovige Beats live bauen

Beat - Alternativ bietet Ihr Audiointerface möglicherweise einen Mixer, über den Sie das gewünschte Eingangssignal wählen. Sollte eine Aufnahme mal nicht perfekt gelingen und der Korrektur bedürfen, unterstützt Ambiloop den Im- und Export von Audiodateien. Live Klicken Sie einfach im File-Menü auf Load Loop oder Save Loop und wählen den gewünschten Track, der exportiert werden soll oder in den Sie ein Sample laden möchten. …weiterlesen

Das Hit-Rezept für House

Beat - iZotope Stutter Edit Eine echte Geheimwaffe für viele der im House gefragten Effekte ist das von BT und iZotope entwickelte Plug-in Stutter Edit, das Audiosignale in Echtzeit samplet, um spannende Audio-Slicing- und Stottereffekte zu erzeugen. Das Waffenarsenal des Kreativwerkzeugs umfasst eine große Auswahl rhythmischer und Klang färbender Effekte, darunter flexible Gate- und Panorama-Module, ein Stereo-Delay, Sampleraten- und Bit-Reduktion sowie ein resonanzfähiges Tief- und Hochpassfilter. …weiterlesen

Metasynth 4 Pro

Beat - Lässt man sich aber ohne Vorurteile auf die nicht OS-Xkonforme Oberfläche ein, wird man sich aber schnell mit den Eigenarten der Software anfreunden. Tutorium Bei kaum einer Audio-Software wird man so sehr in Verlegenheit geraten, einen Blick in die Anleitung werfen zu müssen, wie bei Metasynth. Da es keine vergleichbaren Programme gibt, kann man als Anwender auch nur bedingt von seinem Vorwissen profitieren. …weiterlesen

Sample-DVDs

Beat - Testumfeld:Drei Audio-Programme wurden unabhängig voneinander betrachtet und erhielten 4 bis 5,5 von jeweils 6 möglichen Punkten. …weiterlesen

Angetestet: MAGIX VANDAL, Gitarren- und Bassamp Plugin

buenasideas.de - Im Check befand sich ein Audio-Programm, das keine Endnote erhielt. …weiterlesen