Epic EV 6508 Produktbild
  • Sehr gut 1,4
  • 2 Tests
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,4)
2 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Kom­po­nen­ten­sys­tem
System: 2-​Wege-​Sys­tem
Mehr Daten zum Produkt

Maestro Badenia Epic EV 6508 im Test der Fachmagazine

  • „Absolute Spitzenklasse“ (73 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: 5 von 6 Sternen

    Platz 2 von 4

    Qualität: 34 von 50 Punkten;
    Technik: 39 von 50 Punkten.

    • Erschienen: Februar 2009
    • Details zum Test

    „Absolute Spitzenklasse“ (73 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: 5 von 6 Punkten

    „Top: hervorragender Klang; hoher Maximalschalldruck; kompakter Hochtöner; flexible Montage.“


    Info: Dieses Produkt wurde von autohifi in Ausgabe 6/2010 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

zu Maestro Badenia Epic EV 6508

  • German Maestro EV 6508 - 2-Wege Compo-/Coaxialsystem

    Ultra - kompakte Hochtöner basierend auf exklusiver MegaSphere? - Technologie mit invertierten einteiligen Titan - ,...

  • German-Maestro Lautsprecher Subwoofer Kopfhörer German Maestro EV 6508

    Die GermanMAESTRO EPIC - Line besticht durch ihre immense Vielfalt an Anwendungsmöglichkeiten. Egal ob 10cm, 13cm, 16. ,...

  • German Maestro EV 6508

Datenblatt zu Maestro Badenia Epic EV 6508

Typ Komponentensystem
System 2-Wege-System
System-Bestandteile
  • Hochtöner
  • Tieftöner
  • Koaxialsystem

Weiterführende Informationen zum Thema Maestro Badenia Epic EV6508 können Sie direkt beim Hersteller unter german-maestro.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Speakers' Corner

autohifi 6/2010 - German Maestro EV 6508 Der sehr kompakte und weit abstrahlende Hochtöner ist das Herzstück des Epic-Systems. Der Tieftöner-Korb des German Maestro EV 6508 (280 Euro) besteht aus Polyamid, einem hochwertigen, festen und zähen Kunststoff. Innen sitzen eine 25-mm-Spule und ein Ferrit-Magnet, für Belüftung und Schutz sorgt eine schwarze Metallkappe mit kühlenden Öffnungen. Kernstück des Systems ist der Hochtöner mit 24-mm-Titanmembran mit breiter Abstrahlcharakteristik. …weiterlesen

Tradition verpflichtet

CAR & HIFI 4/2010 - Gannz offensichtlich im Tieftonbereich, den das 16er-System klar besser dominiert als die beiden Kleinen. Das PVI-216 trägt dick auf, so dass man notfalls auf den Subwoofer verzichten kann. Das 213 geht nicht tiefer als das 210, hier liegen die Unterschiede eher bei der Pegelfestigkeit. Aber auch im Mittelton lassen sich die Sets voneinander abgrenzen. Das große 216 hält sich im Stimmbereich zurück und stellt das musikalische Geschehen etwas weiter hinten auf die Bühne. …weiterlesen