• Sehr gut 1,0
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,0)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Betriebssystem: Win 8, Win 7, Win Ser­ver 2003, Win XP, Win Vista, Win
Freeware: Nein
Typ: Bild­ver­grö­ße­rung, Foto­ver­wal­tung, Nach­be­ar­bei­tung, Foto­ef­fekte, Bild­be­trach­ter, Pro­fes­sio­nelle Bild­be­ar­bei­tung
Mehr Daten zum Produkt

m.objects Live im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (4 von 5 Sternen)

    Platz 3 von 5

    „Die Software m.objects Live ist vor allem für professionelle Ansprüche und für Live-Präsentationen mit Hardware-Anbindung geeignet.“

Datenblatt zu m.objects Live

Betriebssystem
  • Win
  • Win Vista
  • Win XP
  • Win Server 2003
  • Win 7
  • Win 8
Freeware fehlt
Typ
  • Professionelle Bildbearbeitung
  • Bildbetrachter
  • Fotoeffekte
  • Nachbearbeitung
  • Fotoverwaltung
  • Bildvergrößerung

Weiterführende Informationen zum Thema m.objects Live können Sie direkt beim Hersteller unter mobjects.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Alte Schätze in neuer Pracht

digit! 4/2015 - Dann starte ich den Stapelscan und kann mich anderen Dingen widmen. Je nach Zahl und Auflösung kann der gesamte Scan aller Bilder schon einige Zeit in Anspruch nehmen. Praktisch, dass Laser-Soft Imaging eine App für iPhone und iPad anbietet, die mir den Status der Scans anzeigt und mich benachrichtigt, wenn der Vorgang vollständig abgeschlossen ist. Mit Silverfast HDR Studio, dem zweiten Teil der Archive Suite, stehen mir alle Türen für eine echte verlustfreie Bearbeitung offen. …weiterlesen

Affinity Photo

Macwelt 9/2015 - Doc h auc h Fotos in anderen Formaten lassen sich klaglos mit Develop Persona öffnen, und selbstverständlich unterstützt Affinity Photo Tiff-Bilder mit 16 Bit Farbtiefe. An die Qualität von Adobe Camera RAW beziehungsweise Lightroom kommt die Raw-Entwicklung von Affinity Photo jedoch nicht heran. Im Gegensatz zu Photoshop fehlen Develop Persona noch einige nützliche We rk z e u ge , m i t d e n e n m a n beispielsweise Objektivfehler automatisch ausgleichen kann. …weiterlesen

Portrait Professional 12

DigitalPHOTO Photoshop 1/2015 - Mit Portrait Professional 12 ist ein echter Klassiker am Start, denn die Wurzeln der Software reichen bis in 1990er-Jahre zurück. Schon beim Programmstart zeigt sich eine starke Verbesserung: Die Gesichtskonturen werden erstaunlich exakt erkannt, eine aufwendige Korrektur, wie in der Vorgängerversion, ist selbst bei komplexeren Porträts kaum notwendig. …weiterlesen

Gerade gerückt

DigitalPHOTO Photoshop 1/2014 - Schräg fluchtende Linien und unschöne Perspektivenverzerrungen sind bei Weitwinkelaufnahmen nicht zu vermeiden. DxO Viewpoint ist hier seit rund einem Jahr als Spezialprogramm allein dafür am Markt, die krummen und verzerrten Linien wieder ins Lot zu bringen. In der neuen Version wurden einige Funktionen der RAW-Bildbearbeitung Optics Pro übernommen - so werden zu Beginn Kamera und Objektiv analysiert und die passenden Korrekturdateien geladen. …weiterlesen

Die besten Tools

iPhoneWelt 3/2015 - Der Image Composite Editor von Microsoft ist wohl eines der besten Panorama-Tools auf dem Markt. Auch Einsteiger können mit der gerade verbesserten Software eindrucksvolle Panoramabilder erstellen. Die Stärken des Editors sind die simple Bedienung und die hochwertigen Bearbeitungsfunktionen. Wahlweise importiert man mehrere Fotos oder ein Video, das Tool erstellt daraus bereits im Automatikmodus ein ansehnliches Panorama. …weiterlesen

Showtime!

fotoMAGAZIN 1/2015 - Hier lassen sich alle Effekte und Überblendungen sehr präzise manuell einstellen und das Programm ist auch in der Lage, externe Profi-Projektoren anzusteuern. Professionelles Werkzeug Für den Test stand uns die gerade veröffentlichte Version 7 in der Variante Live zur Verfügung, die für 275 Euro erhältlich ist. Obwohl diese gegenüber Vorgängern spürbar zugänglicher gestaltet wurde, wird sich der Einsteiger schwerer tun, hier einen Zugang zu finden. …weiterlesen

Pixelartisten

COLOR FOTO 6/2006 - Die Ergebnisse übertreffen selbst die sehr gute Automatik des kostenlos nutzbaren Autostitch der Universität von British Columbia. Im Unterschied zu Elements bietet Foto aber kaum Eingriffsmöglichkeiten, ebenso wenig ermöglicht es eine nachträgliche Feinkorrektur. Fazit: Einfacher als bei Microsofts Foto 2006 Suite Edition geht's nicht, wobei hier selbst Einsteiger an die Grenzen des Funktionsumfangs stoßen. …weiterlesen

Volle Bildkontrolle?

DigitalPHOTO 1/2009 - Schieberegler über Schieberegler gibt es im eigentlichen Korrekturbereich „Entwicklen“. Hier steht dem Anwender gleich zu Beginn eine Blendenkorrektur von +/- 3 zur Verfügung. Zudem bietet Adobe mit dem Aufhelllicht eine gute Funktion. Fotos können hier wie mit einer Softbox stimmungsvoll aufgehellt werden. Die weiteren Standard-Korrekturwerkzeuge sind nahezu identisch zu den anderen Programmen. Die Innovation bietet Lightroom aber mit dem Maskierungspinsel. …weiterlesen

ACDSee Pro 2

MAC LIFE 12/2012 - Speziell ACDSee Pro hatte auch einiges gutzumachen, denn die erste Version für den Mac blieb deutlich hinter der Windows-Variante zurück. ACDSee Pro 2 gibt es wie die Vorgängerversion nur auf der Internetseite des Herstellers. Auch die Standardversion ACDSee wurde aktualisiert ACDSee Pro 2 liest die gängigen Bilddateiformate inklusive Photoshop ein. Bei den RAW-Formaten verlässt sich das Programm auf das Mac-Betriebssystem, das von Apple mit RAW-Updates versorgt wird. …weiterlesen

Perfekt Synchron

PC-WELT 5/2008 - Nach dem Start taucht das Gesicht einer jungen Dame auf, die sofort – englisch – zu reden beginnt. Die Lip- pen bewegen sich perfekt syn- chron zum Text. Auch Augen und sonstige Mimik wirken stimmig und natürlich. Ähnlich ansprechende Ergebnisse erzielten wir selber mit den mitgelieferten „Modellen“. Sehr einfach ist der Import ei- gener Fotos. Allerdings verlangten unsere eigenen Aufnahmen einiges an Nacharbeit, bis vor allem die Lippenbewegungen natürlich aussahen. …weiterlesen

Präsentation von Porträts

DigitalPHOTO 5/2005 - Vor der Veränderung der Farbwerte in einem digitalen Bild sollte allerdings der eigene Monitor kalibriert werden. Anschließend kann durch Farbbalance, Gradationskurven und selektive Farbkorrektur der Hautton angeglichen werden. Manchmal reicht auch die automatische Farbkorrektur des Bildbearbeitungsprogramms für eine natürlich aussehende Hautfarbe oder doch zumindest für einen akzeptablen Ausgangswert für weitere Arbeitsschritte. …weiterlesen

Realviz Stitcher 5.5

DigitalPHOTO 2/2007 - Realviz Stitcher Express 2.0 Express bietet Ihnen die Möglichkeit, Panoramen zu erstellen, die sich über 360° mal 180° erstrecken. Ein so genanntes 3D-Interface soll die Handhabung des Programms erleichtern und optimieren. Wie bei vielen anderen Panorama-Tools können Sie auch beim Realviz-Werkzeug Ihre Dateien durch „Drag and Drop“ in das Programmfenster ziehen, wo diese dann modifiziert werden können. …weiterlesen