Sehr gut (1,0)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Betriebs­sys­tem: Win 8, Win 7, Win Ser­ver 2003, Win XP, Win Vista, Win
Free­ware: Nein
Typ: Bild­ver­grö­ße­rung, Foto­ver­wal­tung, Nach­be­ar­bei­tung, Foto­ef­fekte, Bild­be­trach­ter, Pro­fes­sio­nelle Bild­be­ar­bei­tung
Mehr Daten zum Produkt

m.objects Live im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (4 von 5 Sternen)

    Platz 3 von 5

    „Die Software m.objects Live ist vor allem für professionelle Ansprüche und für Live-Präsentationen mit Hardware-Anbindung geeignet.“

Datenblatt zu m.objects Live

Betriebssystem
  • Win
  • Win Vista
  • Win XP
  • Win Server 2003
  • Win 7
  • Win 8
Freeware fehlt
Typ
  • Professionelle Bildbearbeitung
  • Bildbetrachter
  • Fotoeffekte
  • Nachbearbeitung
  • Fotoverwaltung
  • Bildvergrößerung

Weiterführende Informationen zum Thema m.objects Live können Sie direkt beim Hersteller unter mobjects.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Alte Schätze in neuer Pracht

digit! - Dann starte ich den Stapelscan und kann mich anderen Dingen widmen. Je nach Zahl und Auflösung kann der gesamte Scan aller Bilder schon einige Zeit in Anspruch nehmen. Praktisch, dass Laser-Soft Imaging eine App für iPhone und iPad anbietet, die mir den Status der Scans anzeigt und mich benachrichtigt, wenn der Vorgang vollständig abgeschlossen ist. Mit Silverfast HDR Studio, dem zweiten Teil der Archive Suite, stehen mir alle Türen für eine echte verlustfreie Bearbeitung offen. …weiterlesen

Affinity Photo

Macwelt - Doc h auc h Fotos in anderen Formaten lassen sich klaglos mit Develop Persona öffnen, und selbstverständlich unterstützt Affinity Photo Tiff-Bilder mit 16 Bit Farbtiefe. An die Qualität von Adobe Camera RAW beziehungsweise Lightroom kommt die Raw-Entwicklung von Affinity Photo jedoch nicht heran. Im Gegensatz zu Photoshop fehlen Develop Persona noch einige nützliche We rk z e u ge , m i t d e n e n m a n beispielsweise Objektivfehler automatisch ausgleichen kann. …weiterlesen

Portraiture 2

DigitalPHOTO Photoshop - Schade zudem, dass keine Möglichkeit vorhanden ist, gängige Hautunreinheiten, tiefere Falten oder Muttermale gezielt zu entfernen. Im optimalen Vorschaumodus arbeitet die Software zudem recht langsam, während man im schnelleren Standardmodus nicht alle Details erkennen kann. Insgesamt ist Portraiture 2 eine sehr gute Wahl, um Haut "handwerklich" zu optimieren. Allerdings fehlt es im Funktionsumfang an Bearbeitungsmöglichkeiten, die man in dieser Preisklasse erwarten dürfte. …weiterlesen

Portrait Professional 12

DigitalPHOTO Photoshop - Mit Portrait Professional 12 ist ein echter Klassiker am Start, denn die Wurzeln der Software reichen bis in 1990er-Jahre zurück. Schon beim Programmstart zeigt sich eine starke Verbesserung: Die Gesichtskonturen werden erstaunlich exakt erkannt, eine aufwendige Korrektur, wie in der Vorgängerversion, ist selbst bei komplexeren Porträts kaum notwendig. …weiterlesen

Gerade gerückt

DigitalPHOTO Photoshop - Schräg fluchtende Linien und unschöne Perspektivenverzerrungen sind bei Weitwinkelaufnahmen nicht zu vermeiden. DxO Viewpoint ist hier seit rund einem Jahr als Spezialprogramm allein dafür am Markt, die krummen und verzerrten Linien wieder ins Lot zu bringen. In der neuen Version wurden einige Funktionen der RAW-Bildbearbeitung Optics Pro übernommen - so werden zu Beginn Kamera und Objektiv analysiert und die passenden Korrekturdateien geladen. …weiterlesen

Showtime!

fotoMAGAZIN - Hier lassen sich alle Effekte und Überblendungen sehr präzise manuell einstellen und das Programm ist auch in der Lage, externe Profi-Projektoren anzusteuern. Professionelles Werkzeug Für den Test stand uns die gerade veröffentlichte Version 7 in der Variante Live zur Verfügung, die für 275 Euro erhältlich ist. Obwohl diese gegenüber Vorgängern spürbar zugänglicher gestaltet wurde, wird sich der Einsteiger schwerer tun, hier einen Zugang zu finden. …weiterlesen

Adobe Creative Suite 2

Computer Bild - Das Jahr startet mit einer Software-Sensation: Adobe stellt sein teures Profi-Paket Creative Suite 2 zum freien Download bereit! Und zwar inklusive Seriennummern für alle Einzelprogramme. Die Foto-Software Photoshop, die Gestaltungsprogramme Illustrator und InDesign, dazu Acrobat Pro und vieles mehr. Diese Top-Programme sind schlicht die Referenz in ihren Bereichen. …weiterlesen

Rohkostverwerter

MyMac - Wer allerdings Bilder nicht verfremden, sondern nur korrigieren und für die Ausgabe aufbereiten möchte, kommt mittlerweile auch ohne zusätzliches Bildbearbeitungsprogramm aus. Aperture, Lightroom oder iPhoto? Wer die Bildbearbeitung smöglichkeiten von iPhoto ausreichend f indet , muss die P ferde nicht we chseln. …weiterlesen

Fünf RAW-Programme im direkten Vergleich

DigitalPHOTO - FAZIT: Für Profis hat Capture One 6 die idealen Werkzeuge an Bord. Weniger Freude macht aber der hohe Preis: Die Software ist mit Abstand die teuerste Wahl im Vergleichstest. ADOBE CAMERA RAW 7 Adobes RAW-Bearbeitung kennen alle Anwender von Photoshop CS oder Photoshop Elements. Der dort integrierte RAW-Converter Camera RAW ist praktisch eine stark abgespeckte Version des Lightroom-RAW-Entwicklers. Die Grundfunktionalität ist aber weitestgehend identisch. …weiterlesen

Mystical Suite

DigitalPHOTO - Für ausgiebiges Experimentieren sollte der Computer in jedem Fall flott unterwegs sein, denn die Effekte werden in Echtzeit gerechnet und selbst an unserem iMac mit 4 Gigabyte Speicher und 3 GhZ-Prozessor dauerte es immer mehrere Sekunden, bis eine Schiebereglereinstellung ins Bild übertragen wurde. Was die Verbreitung der Mystical Suite stark eingrenzen dürfte, ist der stolze Preis von rund 400 Dollar für das Filter-Paket. …weiterlesen

Bilder realer als die Wirklichkeit

Macwelt - HDR-Begriffe HDRI: High Dynamic Range Imaging. Bilderfassung und -verarbeitungstechnik, bei der der reelle Dynamikumfang einer Szenerie möglichst komplett erfasst und abgebildet wird. Anwendungen sind zum Beispiel Panoramafotografie und 3D/CGI. LDR: Low Dynamic Range. Im Rahmen von HDRI werden mit LDR Bilder von niedrigem Dynamikumfang bezeichnet. Als Digitalbilder sind damit Bilder mit 8 oder 16 Bit pro Farbkanal gemeint. OpenEXR: Dateiformat des HDRI. …weiterlesen

Paint.NET 3.5.2

PC-WELT - NET kommerziellen Bildbearbeitungsprogrammen in nichts nach. Gut gefiel uns die Möglichkeit, mehrere Fotos parallel zu öffnen und zwischen ihnen über eingebettete Thumbnails hin und her zu wechseln. Sehr nützlich ist das Werkzeug „Verlauf“, ein Protokoll aller Bearbeitungsschritte. …weiterlesen

Fotogähn?

Computer Bild - Obwohl die Software keine Blurays brennt, kann sie Fotoschauen in HD-Auflösung speichern: als WMV-HD-Film mit bis zu 1920 x 1080 Bildpunkten*. Die Ausstattung ist gut: Fotos lassen sich vielfältig bearbeiten und 71 Übergangseffekte sorgen für abwechslungsreiche Überblendungen zum nächsten Bild. Die vielen Funktionen sind für Einsteiger allerdings schwer zu beherrschen. Diashow Studio 6 von AquaSoft verarbeitet alle wichtigen Ton- und Foto-Dateiformate*, jedoch nur die Video-Standards WMV und DV. …weiterlesen

Fotosynthese

MAC LIFE - Bildbearbeitung, Effekte, intelligente Alben, Photobücher, Ereignisse – wer braucht da noch Aperture? Denn in der Tat haben die Einsteiger-Applikation und die Profi-Software einiges gemein: Sie sind beide einfach bedienbar, stammen aus dem Hause Apple und sind mit 79 Euro (iPhoto als Teil des iLife ’08-Pakets) und 199 Euro (Aperture) für ihre Verhältnisse durchaus nicht teuer. Doch enden damit die Gemeinsamkeiten auch schon wieder. …weiterlesen

Perfekte Stockbilder

DigitalPHOTO - Der bekannteste Dreiklang dieser Harmoniefarben ist Rot/Gelb/ Blau. Andere Möglichkeiten sind Grün/ Orange/Lila oder Rotorange, Gelbgrün und Blauviolett. Eine weitere Rolle bei der Farbwirkung spielt deren Sättigung und Helligkeit. Beide Begriffe sind Ihnen bestimmt von Bildbearbeitungsprogrammen bekannt. Die Sättigung beschreibt den Grad der Reinheit einer Farbe. Ein „reines“ Rot ist gesättigt. Wird es mit Weiß, Schwarz oder Grau gemischt, verliert es langsam an Sättigung. …weiterlesen

Perfekt Synchron

PC-WELT - Nach dem Start taucht das Gesicht einer jungen Dame auf, die sofort – englisch – zu reden beginnt. Die Lip- pen bewegen sich perfekt syn- chron zum Text. Auch Augen und sonstige Mimik wirken stimmig und natürlich. Ähnlich ansprechende Ergebnisse erzielten wir selber mit den mitgelieferten „Modellen“. Sehr einfach ist der Import ei- gener Fotos. Allerdings verlangten unsere eigenen Aufnahmen einiges an Nacharbeit, bis vor allem die Lippenbewegungen natürlich aussahen. …weiterlesen