ohne Note
1 Test
ohne Note
1 Meinung
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Sat­tel­ta­sche
Volu­men: 0,5 l
Mehr Daten zum Produkt

Lizard Skins Micro Cache im Test der Fachmagazine

  • Endnote nicht verfügbar

    Platz 11 von 15

    Stärken: fester Sitz.
    Schwächen: zur Montage an Aero-Sattelstützen eher ungeeignet (Riemen zu kurz); keine reflektierende Elemente an den Seiten; Zipper nicht dicht. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Kundenmeinung (1) zu Lizard Skins Micro Cache

5,0 Sterne

1 Meinung in 1 Quelle

5 Sterne
1 (100%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
1 (100%)

5,0 Sterne

1 Meinung bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Micro Cache

Passt kom­for­ta­bel unter einen Sat­tel

Stärken
  1. wasserdichtes Außenmaterial
  2. fester Sitz
Schwächen
  1. Befestigungsriemen für Aerostütze etwas kurz
  2. Reißverschluss nicht wasserdicht

Im Test kann die Micro Cache von Lizard Skins ihre Trümpfe gut an runden Sattelstützen ausspielen. Für Aerostützen kann der vordere Klettriemen etwas zu kurz sein. Das Anbringen an zwei Punkten sorgt dafür, dass die Satteltasche während der Fahrt nicht wackelt. Durch ihre Form passt sie gut unter den Sattel. Nässe kann sie aber nur bedingt auf Abstand halten, wie die Tester bemängeln. Schwachstelle ist der Reißverschluss, dem eine Abdichtung fehlt. Auf dem Papier hat die Satteltasche ein Fassungsvermögen von 0,6 Litern, wirkt jedoch weit kleiner. Wie Kunden in Rezensionen erwähnen, passen aber zumindest ein Ersatzreifen, Werkzeug und ein bisschen Kleingeld für Notfälle hinein.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Fahrradtaschen

Datenblatt zu Lizard Skins Micro Cache

Typ Satteltasche
Eigenschaften
  • Wasserabweisend
  • Reflektierende Elemente
Volumen 0,5 l
Gewicht 60 g

Weiterführende Informationen zum Thema Lizard Skins Micro Cache können Sie direkt beim Hersteller unter lizardskins.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Wilder Westen

RennRad - So unermesslich und unbeeindruckt wirkt sie. Wer sich mehr für Menschen als für Landschaften interessiert, der sucht sich einfach einen belebteren Platz im dünnen Strom der Mitradler und unterhält sich. Zum Beispiel mit Brad Whining: Der Beruf des 49-jährigen Kaliforniers mit grauem Schnauzbart ist Banker, seine Religion das Radfahren. Zum „Glauben“ gefunden hat der „Anzugträger“, wie er sich selber augenzwinkernd nennt, vor vier Jahren. Bei Cycle Oregon, das ihm ein Cousin empfahl. …weiterlesen