Hagebuttenpulver mit Gopo + Vitamin C, Granulat Produktbild

ohne Endnote

Test (1)

o.ohne Note

Keine Meinungen

Produktdaten:
Anwendungsgebiet: Gelenk­schmer­zen, Arthrose
Rezeptpflicht: Rezept­frei
Apothekenpflicht: Apo­the­ken­pflich­tig
Mehr Daten zum Produkt

Litozin Hagebuttenpulver mit Gopo + Vitamin C, Granulat im Test der Fachmagazine

    • ÖKO-TEST

    • Ausgabe: Nr. 3 (März 2013)
    • Erschienen: 02/2013
    • 15 Produkte im Test

    Hagebuttenpulver und Vitamin C sollen hier den Gelenken helfen. Zumindest für gesunde Verbraucher kann ein Nutzen nicht belegt werden. Das führte zur Abwertung der maßgeblichen Inhaltsstoffe auf „mangelhaft“. Das Testergebnis der weiteren Inhaltsstoffe war „befriedigend“. Ursache war der verwendete Süßstoff Sucralose, der zu den halogenorganischen Verbindungen zählt. Vertreter dieser Stoffgruppe können Allergien auslösen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Litozin Hagebuttenpulver mit Gopo + Vitamin C, Granulat

Anwendungsgebiet
  • Arthrose
  • Gelenkschmerzen
Rezeptpflicht Rezeptfrei
Apothekenpflicht Apothekenpflichtig

Weiterführende Informationen zum Thema Litozin Hagebuttenpulver mit Gopo + Vitamin C, Granulat können Sie direkt beim Hersteller unter litozin.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

So läuft es wie geschmiert

aktiv laufen Nr. 1 (Januar/Februar 2013) - So können bei Läufern zum Beispiel aufgrund einer solchen Bewegungseinschränkung des Knies oder Sprunggelenks muskuläre Dysbalancen entstehen, die wiederum an ganz anderer Stelle des Bewegungsapparates zu Beschwerden führen können. Das heißt: Spüren Sie beim oder nach dem Laufen an irgendeiner Stelle des Körpers ein Zwicken oder Schmerzen, die immer wieder auftreten oder deren Intensität zunimmt, lassen Sie dies frühzeitig bei einem Experten abklären. …weiterlesen

Die besten Mittel gegen Osteoporose

healthy living 11/2006 - Regelmäßig Calciumspiegel kontrollieren lassen! Gibt es in milderer Form rezeptfrei als reine Brause- bzw. Kautablette Vorbeugung und Therapie von Osteoporose nach den Wechseljahren. Nicht geeignet für Frauen im gebärfähigen Alter, nach oder bei Thrombosen und bei eingeschränkter Leber- und Nierenfunktion. Als Nebenwirkungen können u. a. Hitzewallungen, Wadenkrämpfe, grippeähnliche Symptome und Wassereinlagerungen auftreten. Vor- und Nachteile sollten durch den Arzt genau abgewogen werden. …weiterlesen

Osteoporose

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Wechselwirkungen mit Speisen und Getränken Nahrungsmittel, besonders solche mit Kalzium, wie Milch, Milchprodukte und Mineralwasser, vermindern die Wirksamkeit der Bisphosphonate. Zwischen der Einnahme des Medikaments und der Aufnahme solcher Nahrungsmittel sollten mindestens zwei Stunden verstreichen. Unerwünschte Wirkungen Keine Maßnahmen erforderlich Es können Durchfall und Blähungen auftreten. Auch Kopf- und Muskelschmerzen sind möglich (1 bis 10 Prozent). …weiterlesen

Rheumatoide Arthritis

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Die Symptome treten üblicherweise innerhalb der ersten 6 Wochen der Behandlung auf. Tritt nach zwei bis drei Tagen keine Besserung ein, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Verschlimmern sich die Symptome nach jeder Tabletteneinnahme und/oder werden von Kreislaufproblemen (niedriger Blutdruck, Schwindel) begleitet, dann sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen (siehe auch Abschnitt "Unerwünschte Wirkungen" (im Internet unter http://www.medikamente-im-test.de)). Das Mittel kann die Leber schädigen. …weiterlesen

Arthrose, Gelenkbeschwerden

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Darum gilt das Mittel noch als "wenig geeignet". Anwendung Üblicherweise sollen dreimal täglich 200 Milligramm Oxaceprol eingenommen werden. Besonders zu Beginn der Behandlung, aber auch später, wenn die Beschwerden sehr stark sind, kann die Dosierung verdoppelt werden. Achtung Wechselwirkungen mit Medikamenten Durch Oxaceprol können Mittel zur Blutverdünnung (bei erhöhter Thrombosegefahr) stärker wirken. …weiterlesen