Ø Sehr gut (1,2)

Tests (7)

Ø Teilnote 1,2

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Netz­werk-​Player
Typ: Vor-​ / End-​Kombi
Mehr Daten zum Produkt

Linn Majik DS-I im Test der Fachmagazine

    • HiFi Test

    • Ausgabe: 3/2011
    • Erschienen: 04/2011
    • Seiten: 2

    1+; Referenzklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Es gibt sie also doch noch, die sprichwörtliche Eier legende Wollmilchsau. Der Linn Majik DS-I bietet sechs digitalen und fünf analogen Quellen überreichlich Anschlussmöglichkeiten, erledigt die D/A-Wandlung gleich selbst und sorgt auch als Verstärker für absolut hochklassigen Klang. Umfassender und besser geht’s nicht – schon gar nicht für den Preis!“  Mehr Details

    • stereoplay

    • Ausgabe: 4/2010
    • Erschienen: 03/2010
    • Produkt: Platz 1 von 2

    „gut - sehr gut“ (73 Punkte)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Sehr kompakte, flexible Kombination aus Netzwerkplayer, D/A-Wandler und Vollverstärker mit präzisem, detailreichem und erstaunlich dynamischem Klang.“  Mehr Details

    • STEREO

    • Ausgabe: 1/2010
    • Erschienen: 12/2009

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „überragend“ (5 von 5 Sternen)

    „Linn vereint im Majik DS-I, was für die Streaming-Generation schon längst zusammengehört: Ein stimmungsvoller Verstärker trifft auf einen herausragend musikalischen Netzwerkspieler. Das Ganze gibt's zum sensationellen Preis-Leistungs-Verhältnis. Perfekt!“  Mehr Details

    • AUDIO

    • Ausgabe: 12/2009
    • Erschienen: 11/2009

    „überragend“ (Referenzklasse; 105 Punkte)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „... Aus den Chakra-Endstufen des Linn kommen die lebendigsten, dynamischsten 50 Watt heraus, die man sich vorstellen kann. Zusammen mit der Geithain 150 - immerhin AK 59 - wird daraus eine hochmoderne Traumanlage.“  Mehr Details

    • hifitest.de

    • Erschienen: 06/2011

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 5 von 5 Sternen, „Referenzklasse“

    „Es gibt sie also doch noch, die sprichwörtliche Eier legende Wollmilchsau. Der Linn Majik DS-I bietet sechs digitalen und fünf analogen Quellen überreichlich Anschlussmöglichkeiten, erledigt die D/A-Wandlung gleich selbst und sorgt auch als Verstärker für absolut hochklassigen Klang. Umfassender und besser geht’s nicht – schon gar nicht für den Preis!“  Mehr Details

    • HiFi einsnull

    • Ausgabe: 3/2011
    • Erschienen: 06/2011
    • Seiten: 3

    ohne Endnote

    „Bei den hochaufl ösenden Aufnahmen kam noch einmal mehr Dynamik und Präzision aus den Boxen. Eine saubere Tonalität, gepaart mit verblüff ender Räumlichkeit, die sich in Breite wie Tiefe erstaunlich weit erstreckt. In Sachen Boxenkontrolle straft der Linn seine auf dem Papier eher bescheidenen Leistungsdaten Lüge und nimmt auch schwierige Kandidaten ordentlich an die Kandare - das geht auch richtig laut. ...“  Mehr Details

    • stereoplay

    • Ausgabe: 12/2009
    • Erschienen: 11/2009

    ohne Endnote

    „... der Majik DS I besitzt nicht nur einen neuen Netplayer, sondern auch beim Vollverstärker eine neu entwickelte Soft-Clipping-Schaltung, die zu harmonisch einsetzenden Verzerrungen führt; insgesamt ist der Klang sogar etwas griffiger als beim Majik I (1/08). Der interne Netzwerkplayer erreicht nicht ganz das klangliche Niveau des Majik DS (11/09) ...“  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Bowers & Wilkins Formation Audio - Hub für kabelloses Audio-Streaming schwarz

    • Ermöglicht hochauflösendes Multiroom - Streaming • Verbindung für jede beliebige Audioquelle • Kompatibel mit AirPlay ,...

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Linn Majik DS-I

Typ Netzwerk-Player
Technik & Leistung
Typ Vor- / End-Kombi

Weitere Tests & Produktwissen

Linntegriert

stereoplay 12/2009 - Ein klanglich hervorragender Vollverstärker mit eingebautem Netzwerkplayer ist Linns perfekte Ergänzung für Audio-Heimnetzwerk. …weiterlesen

Die Vereinigung

STEREO 1/2010 - Linn verschmilzt den Streamer und den Vollverstärker der ‚Majik‘-Baureihe zur einzigartigen integrierten Netzwerklösung ‚DS-I‘. Wir durften das erste Serienmuster begutachten. Es wurden das Klang-Niveau für den Verstärker und Streamer einzeln bewertet und keine Gesamtnote vergeben. …weiterlesen