Ein Elefant für die Prinzessin Produktbild
Sehr gut (1,0)
1 Test
ohne Note
6 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Genre: Kin­der & Jugend
Mehr Daten zum Produkt

Linda Groeneveld Ein Elefant für die Prinzessin im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (4 von 5 Punkten)

    10 Produkte im Test

    „... Der Liebenswürdigkeit des listigen Duos kann sich auch Nina Kunzendorf nicht erwehren. Ihr liegt der Schalk auf der Zunge, ihre Version der Märchentante ist melodiös, charmant und humorvoll. Der hinterhältigen Baronesse mit Reinlichkeitsfimmel hätte sie aber durchaus eine Prise mehr der überspitzten Biederkeit spendieren können. ...“

zu Linda Groeneveld Ein Elefant für die Prinzessin

  • Ein Elefant für die Prinzessin
  • Ein Elefant für die Prinzessin

Kundenmeinungen (6) zu Linda Groeneveld Ein Elefant für die Prinzessin

4,8 Sterne

6 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
5 (83%)
4 Sterne
1 (17%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,8 Sterne

6 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Linda Groeneveld Ein Elefant für die Prinzessin

Genre Kinder & Jugend
Verlag Sauerländer audio
Format Gekürzte Lesung
Medien 1 CD
Gelesen von Nina Kunzendorf
Laufzeit 80 Minuten

Weitere Tests & Produktwissen

Kinder & Jugend

BÜCHER - Und ihm helfen, den Fall zu lösen. Zwei kurzweilige Stunden, flott inszeniert und sogar so ganz nebenbei mit einer Mini-Einführung in die englische Sprache. Moment mal: Wer hat da gepupst? Linda Groeneveld Ein Elefant für die Prinzessin Gelesen von Nina Kunzendorf Welch wunderschöne Bilder zaubert bitte diese verschmitzte Geschichte in die Köpfe der Hörer?! Eine Prinzessin, die mit 234 Lakaien im Schloss Verstecken spielt oder mit einem Elefanten Tee aus Puppengeschirrtassen trinkt. …weiterlesen

‚Viele Buchhändler in den USA haben keine Ahnung von Hörbüchern‘

hörBücher - Unser Direktor beklagte, dass es nur sehr wenige Informationen über Hörbücher gab. Also versuchte ich, mehr darüber herauszufinden. Damals gab es nur Buchrezensionen, und selbst die wenigen Hörbuch-Besprechungen haben eigentlich nur den Inhalt, aber nicht die Lesung beschrieben. Also entwarf ich für die Bibliothek einen zwölfseitigen Hörbuch-Newsletter. Damit ging es los. Gab es denn Nachfrage nach Hörbüchern in Bibliotheken? Und wie. …weiterlesen

Hörbücher für ganz Kleine

hörBücher - Die Geschichten um das kleine Mädchen Lila laden zum Träumen ein und werden von den kleinen und großen Sprechern (klasse: Michael Wenniger als Oberengel Otto) erfrischend gespielt. Helme Heine Die Schöpfung „Am Montag beschloss Gott, das Nichts zu beenden und die Welt zu erschaffen. Da er im Dunkeln nicht arbeiten konnte, entzündete er das Licht.“ So klingt die Schöpfung nach Helme Heine, der seine Texte mit warmer Stimme selbst spricht. …weiterlesen

Die fabelhaften Vier

hörBücher - Hier geht mehr verloren, als nötig ist. Die Sprecher liefern eine ordentliche Leistung ab, glänzen aber nicht wie Thomas Nicolai als Kröterich. Würde es nur dieses Hörspiel geben, müsste man sich zwar nicht ärgern, aber es gibt einfach bessere. Das beste dieser besseren Hörspiele ist zugleich die neueste Aufnahme von „Der Wind in den Weiden“. Der DAV (6) zeigt mit dieser Einspielung des WDR, was man alles von dem Roman auf drei CDs unterbringen kann. …weiterlesen