Lidl / Silvercrest SLR 30 A1

ohne Endnote

0  Tests

0  Meinungen

keine Tests
Testalarm
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Typ Fil­ter-​Luftrei­ni­ger
  • max. Raum­größe 15 m²
  • EPA ohne nähere Kenn­zeich­nung
  • Aktiv­koh­le­fil­ter Ja  vorhanden
  • Vor­fil­ter Ja  vorhanden
  • Luf­tio­ni­sa­tion Ja  vorhanden
  • Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Redaktion

Drei Fil­tra­ti­ons­stu­fen, vier Lüf­ter­modi – und Stoff für Dis­kus­sio­nen

Stärken

  1. klassische Dreistufen-Filtration mit Vor-, Schwebstoff- und Geruchsfilter
  2. farbiger Leuchtring zeigt die Menge an Schmutzpartikeln an
  3. vier Lüftermodi einschließlich Auto- und Sleepmodus
  4. Ionenfunktion ist optional

Schwächen

  1. EPA-Filter ohne erkennbare Klassifizierung nach europäischer Filterklassen-Normierung

EPA-Filter fischt Partikel mit einem Abscheidegrad von mindestens 85 Prozent aus der Luft

Mit einem Filter-Luftreiniger der Discounter-Fraktion jagt man natürlich keinen Coronaviren hinterher oder bläst sich Staub der gefährlichen Feinfraktion aus dem Zimmer. Aber wenigstens Hausstaub, Pollen, Haushalts-typische Allergene und Gerüche könnten Sie mit ihm loswerden: Er hört auf den Namen SLR 30 A1, soll in vielen Lidl-Märkten ab dem 12.04.2021 verfügbar und mit drei Filtrationsstufen – Vor-, EPA- und Aktivkohlefilter – ausgestattet sein. Dieses Dreistufen-Prinzip kennt man von klassischen Luftfiltern der Top-Klasse auch – nur mit dem Unterschied, dass dort statt eines EPA- ein Hocheffizienz-(HEPA-)Filter der Klasse H13 oder gar H14 mit Abscheidegraden von 99,95 bis 99,995 Prozent eingebaut ist. Zum Vergleich: Ein einfacher EPA-Filter bringt es nur auf 85 bis 99,5 Prozent. Wo in diesem Bereich sich der Silvercrest einordnet, bleibt unklar. Eine genauere Klassifizierung nach europäischer Filterklassen-Normung fehlt.

Leuchtring-Anzeige für die Menge der Schmutzpartikel in der Raumluft

Dafür macht sein Komfort den Reiz, und mit einer Leuchtring-Anzeige kommt sogar so etwas wie Exotik: Auf dem Display erscheint die Luftqualität in Farben, wobei Blau für gute, Gelb für mittlere und Rot für schlechte Luftqualität steht. Vier Lüftermodi stehen außerdem zur Verfügung – Auto, High, Low und Sleep. Letztere soll die klangliche Untermalung des Lüfterbetriebs gering halten und erholsamen Schlaf ermöglichen. So viele Optionen, man könnte glatt den Ionengenerator übersehen, der der Staubbindung dient, indem er in der Luft enthaltene Teilchen elektrisch lädt und als Negativ-Ionen zurück in die Raumluft ausbläst. Nützlich? Schon möglich. Denn die ausgestoßenen Negativ-Ionen verbinden sich mit Schad- und Schmutzpartikeln in der Luft zu größeren Clustern, die nun leichter zu Boden sinken und nicht mehr so leicht eingeatmet werden können.

Zuschaltbare Luftionisation hält Ozonbelastung gering

Die Ionen-Funktion ist zuschaltbar und nicht obligatorisch, das ist die eigentliche Stärke dieses Lüfters. Denn den Vorteilen der Luftionisation stehen grundsätzlich auch Nachteile gegenüber: Als Nebenprodukt in Luftreinigern mit Ionisator entsteht oft das gesundheitsschädliche Reizgas Ozon, das mit flüchtigen organischen Verbindungen chemisch reagieren und dabei unbekannte Folgeprodukte bilden kann. Richtig eingesetzt und kombiniert mit den drei klassischen Filterebenen kann die Ionisator-Funktion aber durchaus zur Verbesserung der Raumluft beitragen. Der nachgeschaltete Aktivkohlefilter kann potenziell austretendes Ozon aufnehmen und binden. Das zylinderförmige Gehäuse ist ein charmantes Plagiat eines Levoit oder Beurer (LR 220), aber auch Philips setzt auf puristisches Weiß mit Lochmuster. Fazit: Definiert man Luftqualität über nützliche Funktionen, kann Silvercrest mit gehobenen Marken mithalten.

von Sonja Leibinger

„Die modernen Sensortechnologien und Mehrstufen-Filtrationen können mich jederzeit zum Plausch über noch bessere Filterleistungen motivieren.“

zu Lidl / Silvercrest SLR 30 A1

  • Luftreiniger Pollenfilter HEPA Aktivkohlefilter Partikel Schwebstoffe Timer büro

Datenblatt zu Lidl / Silvercrest SLR 30 A1

max. Raumgröße

15

Die maxi­male Raum­größe fällt sehr nied­rig aus. Der Durch­schnitt liegt bei 42 m².

Gewicht

2 kg

Das Gerät ist sehr leicht. Im Schnitt wie­gen Luftrei­ni­ger etwa 6 kg.

Aktualität

Letztes Jahr erschienen

Das Modell ist noch aktu­ell, im Schnitt ver­blei­ben Luftrei­ni­ger 2 Jahre am Markt.

Allgemeine Informationen
Typ Filter-Luftreiniger
max. Raumgröße 15 m²
Leistungsaufnahme 30 W
Gerätemaße (cm) (L x B x H) 21 x 21 x 31,5 cm
Gewicht 2,2 kg
Anwendung & Optionen
Luftbefeuchtung fehlt
Luftionisation vorhanden
Raumbeduftung fehlt
Feinstaub fehlt
Hausstaub vorhanden
Gerüche / Gase vorhanden
Formaldehyd fehlt
Virushaltige Aerosole fehlt
Pollen vorhanden
Tabakrauch vorhanden
Filter
EPA ohne nähere Kennzeichnung
ULPA fehlt
Aktivkohlefilter vorhanden
Vorfilter vorhanden
UV-Lampe fehlt
Kältkatalysator fehlt
Luft-& Filterleistung
Filterebenen 3
Geschwindigkeitsstufen 3
Ausstattung & Steuerung
Automatikfunktion vorhanden
Kühlfunktion fehlt
Heizfunktion fehlt
Turbo-Modus fehlt
Sleep-Modus vorhanden
Abschaltautomatik vorhanden
Fernbedienung fehlt
App-Bedienung fehlt
Timer vorhanden
Beleuchtung fehlt
PM2,5-Sensor fehlt
Messsensoren Luftqualität
Anzeige der Luftqualität Farbindikator
Rollen fehlt
Filteranzeige Filterwechsel

Weitere Produkte und Tests

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf