LG HB45E Test

(Blu-ray-Heimkinosysteme)
  • Sehr gut (1,5)
  • 6 Tests
25 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Blu-ray-Heimkinosystem
  • Komponenten: Verstärker, Lautsprecher, Blu-ray-Player, Subwoofer, Receiver
Mehr Daten zum Produkt

Tests (6) zu LG HB45E

    • HomeElectronics

    • Ausgabe: 12/2010
    • Erschienen: 11/2010
    • 5 Produkte im Test
    • Mehr Details

    „sehr gut“

    Bildqualität: 5 von 5 Sternen;
    Klangqualität: 3 von 5 Sternen;
    Ausstattung: 4 von 5 Sternen;
    Bedienung: 3 von 5 Sternen;
    Verarbeitung: 2 von 5 Sternen.

    • Video-HomeVision

    • Ausgabe: 11/2010
    • Erschienen: 10/2010
    • Produkt: Platz 5 von 5
    • Seiten: 10
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (75%)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Plus: iPod Dock mitgeliefert; sehr gute Bildqualität.
    Minus: etwas vordergründiger Klang; schwache Surround-Wirkung.“

    • HiFi Test

    • Ausgabe: 5/2010
    • Erschienen: 08/2010
    • Seiten: 2
    • Mehr Details

    1,2; Mittelklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Bild (20%): 1,2;
    Ton (20%): 1,3;
    Labor (10%): 1,3;
    Praxis (50%): 1,2.

    • Heimkino

    • Ausgabe: 9-10/2010
    • Erschienen: 08/2010
    • Seiten: 2
    • Mehr Details

    „ausgezeichnet“ (1,2); Mittelklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Die HB45E ist eine sehr kompakte und vielseitige Heimkinoanlage, mit der sich Ihr Wohnzimmer ruckzuck in ein multimediales Heimkino verwandelt.“

    • Audio Video Foto Bild

    • Ausgabe: 7/2010
    • Erschienen: 06/2010
    • Produkt: Platz 3 von 5
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    „befriedigend“ (2,63)

    Preis/Leistung: „angemessen“, „Preis-Leistungs-Sieger“

    „PLUS: viele Bild- und Tonformate abspielbar; iPod-Dock mitgeliefert; spielt Multimedia-Dateien über Netzwerk ab.
    MINUS: mäßiger Klang; kein YUV-Ausgang; laute Lüftergeräusche.“

    • EISA Awards (DE)

    • Erschienen: 06/2010
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Best Product 2010-2011: HT Compact System“

    „Es ist nicht ganz einfach, ein 2.1-Heimkino-System zu finden, das sowohl kompakt ist als auch guten Klang bietet. Mit dem flachen und eleganten HB45E setzt LG neue Maßstäbe in Sachen ‚Klang pro Euro‘ und Vielseitigkeit, es vereint BD Live 2.0, eine iPod/iPhone-Dockingstation und die Kompatibilität mit USB, DLNA und CIFS. Das System bietet Eingänge für verschiedenste Quellen, einschließlich NTFS-Festplatten, und verarbeitet DivX-HD- und MKV-Dateien. Die Satelliten sorgen für den räumlichen Klang in unterschiedlichsten Umgebungen und werden dabei vom Subwoofer unterstützt, der sich perfekt in die ausgewogene Balance der Musikwiedergabe einfügt. Dieses pfiffige, kompakte und vielseitige System bietet jede Menge Spaß und Möglichkeiten, was es zu einem Renner auch bei Gamern machen wird.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Kundenmeinungen (25) zu LG HB45E

25 Meinungen
Durchschnitt: (Befriedigend)
5 Sterne
10
4 Sterne
10
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
4

Einschätzung unserer Autoren

LG HB 45 E

Boxen lassen sich auf halber Höhe drehen

Das 2.1-Heimkinosystem HB45E von LG Electronics wartet mit einer kleinen, aber feinen Besonderheit auf: Um den Klang optimal im Raum zu verteilen, lassen sich die oberen Hälften der Lautsprecher drehen.

Boxen und Subwoofer werden mit einer maximalen Ausgangsleistung von 400 Watt angesteuert, zur Nennleistung macht LG Electronics leider keine Angaben. Bei der Steuereinheit handelt es sich um eine Kombination aus Blu-ray-Player, Endstufe und RDS-fähigem UKW-Tuner, kurzum: um einen Blu-ray-Receiver. Der Receiver unterstützt die gängigen Tonformate, darunter die neuen HD-Formate Dolby Digital, Dolby TrueHD, DTS-HD und DTS-HD Master Audio. Das Laufwerk spielt neben Blu-ray-Discs natürlich auch DVD-Filme und Audio-CDs, wobei DVD-Filme dank Upscaler und HDMI-Ausgang mit einer Auflösung von 720p oder 1080p zum Flachbildfernseher übertragen werden. Das System kommt außerdem mit diversen Multimedia-Dateien zurecht, zum Beispiel AVCHD-, MKV- und DivX-Videos, JPEG-Fotos und MP3- beziehungsweise WMA-Musik. Die Dateien lassen sich entweder über das Laufwerk oder über den an der Vorderseite verbauten USB-Anschluss abspielen. Das HB45E ist auch kompatibel mit dem iPhone und besitzt eine Ethernet-Buchse für den Zugriff auf DLNA-fähige Komponenten im Heimnetz. Mit einer aktiven Internetverbindung bringt man außerdem BD-Live-Material und Online-Dienste wie YouTube, Picasa oder Accu Weather ins Wohnzimmer. Anschlussseitig darf man sich ferner auf einen optischen Digitaleingang, auf AV-Ausgänge und einen Kopfhöreranschluss freuen. Im Standby-Betrieb soll das System weniger als ein Watt Leistung ziehen.

Das 2.1-System von LG Electronics empfiehlt sich als kompakte Blu-ray- und Netzwerklösung. Pluspunkte gibt es für die flexiblen Lautsprecher. Die ersten Tests werden zeigen, wie gut das System tatsächlich klingt. Bei amazon bekommt man das HB45E für knapp 600 Euro.

Datenblatt zu LG HB45E

Anschlüsse und Schnittstellen
Anzahl USB 2.0 Anschlüsse 1
MW Antenne vorhanden
Audio
Audio Kanäle 2.1channels
Eingebaute Audio-Decoder Dolby Digital, Dolby TrueHD, DTS, DTS-HD
RMS-Leistung 400W
Energie
Stromverbrauch (Standby) 0.8W
Optisches Laufwerk
Optical disc player Typ DVD player
Radio
Radio Data System (RDS) vorhanden
Technische Details
Produktfarbe Black
Weitere Spezifikationen
Abmessungen (BxTxH) 80 x 256 x 260mm
Anzahl HDMI Anschlüsse 1
Bild-Verbesserung 230 V, 50 Hz
Gewicht 4000g
Technische Daten in Zusammenarbeit mit ICEcat.biz

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Die Entdeckung der Einfachheit Video-HomeVision 11/2010 - Dabei kippt sogar die LCD-Anzeige in der Gerätefront mit. Auf den ersten Blick erinnert das Steuerteil der Blu-ray-Komplettanlage LG HB45E an einen Mini-Computer. Das Gerät ist erfreulich unauffällig: Im dunklen Heimkino verliert es sich dank seiner schwarz glänzenden Kunststoff-Oberfläche fast im Rack. Es gibt im Betrieb kaum Geräusche von sich, und das Display ist klein gehalten, weil die Anlage wesentliche Informationen ohnehin über das opulent wirkende Bildschirmmenü kommuniziert. …weiterlesen