• ohne Endnote

  • 0 Tests

Erste Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Dis­play­größe: 8,9"
Betriebs­sys­tem: Android
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

G-Slate

Voll auf 3D gepolt – mit Brille

Das südkoreanische Unternehmen LG Electronics ist scheinbar voll dem 3D-Trend ergeben. Gemeinsam mit der US-Tochter von T-Mobile hat LG nun das G-Slate vorgestellt, ein Android-Tablet mit starker Ausrichtung auf 3D-Darstellungen. So soll das mit der eher ungewöhnlichen Bilddiagonale von 8,9 Zoll ausgestattete Tablet sowohl 3D-Filme aufzeichnen als auch anzeigen können.

Zu diesem Zweck ist in dem Gerät auch eine 5 Megapixel auflösende 3D-Kamera enthalten, die Videos in Full-HD-Qualität aufzeichnen kann. Das Ganze hat nur zwei Haken: Zum einen können die 3D-Videos nur mit einer Spezialbrille betrachtet werden, das Display ist also keine der Neuentwicklungen, bei denen auf dieses lästige Extra verzichtet werden kann. Zum anderen kann das Display selbst „nur“ Videos in HD mit 720p abspielen. Wer seine in Full-HD aufgezeichneten Videos in Originalgröße betrachten möchte, muss sie per HDMI-Anschluss auf externe Geräte ausgeben. Dann jedoch werden sie natürlich nicht in 3D sondern ausschließlich in herkömmlicher 2D-Optik wiedergegeben.

Wenn man vom 3D-Trend einmal absieht, kann das G-Slate aber durchaus gefallen. Zum einen soll es sowohl WLAN als auch HSPA+ unterstützen als auch mit der extra für Tablets entwickelten Android-Version 3.0 Honeycomb laufen. Damit darf es als sehr wahrscheinlich gelten, dass das Tablet auch auf den Android Market zugreifen und die dort verfügbaren Anwendungen installieren kann. Darüber hinaus bietet das Gerät mit dem Nvidia Tegra 2 mit 1 GHz Taktrate einen der modernsten Tablet-Prozessoren in Dual-Core-Bauweise.

Das G-Slate wird zunächst in den USA auf den Markt kommen, Stichdatum ist Anfang März 2011. Wann das Tablet dann auch den Weg zu uns findet, ist noch unbekannt. Es dürfte jedoch als sicher gelten, dass LG auch hier sein Glück versuchen wird. Die Frage ist nur: Braucht man überhaupt noch ein solches Gerät, wo doch bereits erste Smartphone-Displays mit 3D ohne störende Brille kommen? Wer noch etwas Geduld hat, könnte am Ende von den ersten Tablets dieser Bauart profitieren...

Update: Das LG G-Slate könnte in Europa auch als Optimus Pad erscheinen, das bereits Anfang Januar 2011 einmal kurz auf der CES aufgetaucht war. Vermutlich handelt es sich um das gleiche Gerät.

Datenblatt zu LG G-Slate

Display
Displaygröße 8,9"
Speicher
Speicherkapazität 32 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Prozessorleistung 1 GHz
Prozessortyp Nvidia Tegra 2

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: