ohne Endnote

keine Tests
Testalarm

ohne Note
7 Meinungen

Aktuelle Info wird geladen...

Einschätzung unserer Redaktion

Hoch lebe die Tra­di­tion

Im Unterschied zu den meisten aktuellen Monitoren mit einer Bildschirmdiagonalen von 22 Zoll bietet der Flatron E2210PM eine Auflösung von 1.680 x 1.050 Pixeln – und keine Full-HD-Auflösung. In Kombination mit der Option, den Monitor aufgrund eines flexiblen Standfußes auf die Blickposition des Benutzers einzurichten, hält der von LG Electronics vertriebene Bildschirm die Tradion klassischer Büromonitore hoch.

Bis vor etwa zwei Jahren dominierte im 22-Zoll-Segment noch die native Auflösung von 1.680 x 1.050 Pixeln, was einem Seitenverhältnis von 16:10 entspricht. Nach und nach übernahm jedoch die Full-HD-Auflösung mit einem Seitenverhältnis von 16:9 das Ruder – sehr zum Missfallen vieler Nutzer, die sich über den Verlust an Bildschirmhöhe beklagen. Außerdem verkleinert die Full-HD-Auflösung Schriften und Symbole, positiv hingegen ist natürlich die Tatsache, dass mit 1.920 x 1080 Pixeln mehr Bildinhalte dargestellt werden – was wiederum zum Beispiel Multimedia-Nutzer oder Fotografen freut.

In einem Büroumfeld hingegen ist die höhere Auflösung aus den genannten beiden Gründen nicht unbedingt als Vorteil zu werten, weswegen mittlerweile einige Hersteller wieder dazu übergehen, zumindest einige ihrer Business-Modelle in traditioneller Manier auszustatten – also mit einem 16:10-Monitor. In einigen Fällen spendieren sie den Geräten sogar ergonomische Funktionen, also einen flexiblen Standfuß. Dies ist auch beim LG der Fall. Das Display lässt sich um 110 Millimeter in der Höhe verstellen, neigen sowie um 90 Grad in den Pivot-Modus drehen. Der Benutzer kann sich daher den Monitor nach Maßgabe seiner Blickposition zurechtrücken und muss sich nicht nach dem Bildschirm richten – Eigenschaften, die Experten als unverzichtbar für einen Arbeitsplatzmonitor ansehen. In technischer Hinsicht wiederum ist die LED-Hintergrundbeleuchtung noch hervorzuheben. Denn auch sie trägt dazu bei, dass sich die Arbeit mit dem LG recht angenehm gestaltet. Im Unterschied zu Bildschirmen mit Kaltkathodenröhren als Hintergrundbeleuchtung belasten LED-Monitore gerade bei längeren Sitzungen vor dem Gerät die Augen deutlich weniger.

Das außergewöhnliche Format des LG sowie der flexible Standfuß machen sich natürlich erwartungsgemäß bei den Anschaffungskosten bemerkbar. Sie liegen mit rund 170 Euro über dem Durchschnitt im 22-Zoll-Segment, lohnen jedoch die Investition - eine Behauptung, die jeder „Traditionalist“ sicherlich sofort bestätigen wird. Der Monitor ist in Schwarz (Amazon) oder in Weiß (Amazon) lieferbar.

von Wolfgang

Fachredakteur im Ressort Haushalt, Haus und Garten – bei Testberichte.de seit 2008.

Kundenmeinungen (7) zu LG Flatron E2210PM

3,7 Sterne

7 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
2 (29%)
4 Sterne
3 (43%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
2 (29%)
1 Stern
0 (0%)

3,7 Sterne

7 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Monitore

Datenblatt zu LG Flatron E2210PM

Displayhelligkeit

250 cd/m²

Die unter­durch­schnitt­li­che Leucht­kraft erschwert das Erken­nen von Bild­schir­min­hal­ten in hel­len Umge­bun­gen.

Aktualität

Vor 10 Jahren erschienen

Das Modell ist nicht mehr aktu­ell, im Schnitt ver­blei­ben Moni­tore 3 Jahre am Markt.

Displayeigenschaften
TFT-Monitor vorhanden
Displaygröße 22"
Displayauflösung 1680 x 1050 (16:10 / WSXGA+)
Displayhelligkeit 250 cd/m²
Bildseitenverhältnis 16:10
Paneltechnologie TNinfo
LED-Backlight vorhanden
Leistung
Reaktionszeit 5 ms
Ausstattung
Lautsprecher vorhanden
Grafikanschlüsse
DVI vorhanden
VGA vorhanden
Ergonomie & Abmessungen
VESA-Bohrung vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: E2210PM-SN

Weiterführende Informationen zum Thema LG E2210PM-BN können Sie direkt beim Hersteller unter lg.com finden.

Weitere Produkte und Tests

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf