Lenovo ThinkPad Edge 13 6 Tests

(Notebook)

Ø Gut (2,3)

Tests (6)

Ø Teilnote 2,3

Keine Meinungen

Produktdaten:
Displaygröße: 13,3"
Mehr Daten zum Produkt
Nachfolgeprodukt
ThinkPad 13 G2 (i5-7200U, 8GB RAM, 256GB SSD)
Produktvarianten
  • ThinkPad Edge 13 (658D842)
  • ThinkPad Edge 13 (665D817)
  • ThinkPad Edge 13 (NV122GE)
  • ThinkPad Edge NUE6WGE
  • Mehr...

Lenovo ThinkPad Edge 13 im Test der Fachmagazine

    • PC Games Hardware

    • Ausgabe: 9/2011
    • Erschienen: 08/2011
    • Produkt: Platz 6 von 6
    • Seiten: 4

    Note:2,96

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Getestet wurde: ThinkPad Edge 13 (NV122GE)

    „Plus: Geringes Gewicht; Überdurchschnittlich lange Akkulaufzeit.
    Minus: Display schliert und spiegelt stark.“  Mehr Details

    • c't

    • Ausgabe: 16/2010
    • Erschienen: 07/2010
    • 10 Produkte im Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: ThinkPad Edge NUE6WGE

    „... gestenfähiges Touchpad und Trackpoint, Spiegeldisplay, Tastatur verschluckt Eingaben.“  Mehr Details

    • notebookcheck.com

    • Erschienen: 07/2011

    „gut“ (84%)

    Getestet wurde: ThinkPad Edge 13 (665D817)

    „Im Umfeld der günstigsten 13.3-Zoller (unter 400 Euro) hat das Lenovo ThinkPad Edge 13 (665D817) einige Vorzüge, die in dieser Preisklasse eigentlich nicht zu erwarten sind. Zuerst sind da die erstklassigen weil feedbackstarken Eingabegeräte (Touchpad, Trackpoint, Tastatur). Die Stabilität des Chassis ist gelungen, wobei vor allem die massiven Metall-Gelenke hervorzuheben sind. Die Ausrüstung mit 500 GB HDD nebst eSATA-Port (kombiniert mit USB 2.0) kann sich sehen lassen. ...“  Mehr Details

    • Notebookjournal.de

    • Erschienen: 01/2011

    „befriedigend“

    Preis/Leistung: „gut“

    Getestet wurde: ThinkPad Edge 13 (658D842)

    „... Das Lenovo ThinkPad Edge 13 ist und bleibt also ein preisgünstiges Subnotebook für Vielschreiber mit durchschnittlichen Mobilitätsansprüchen. Wer längere Akkulaufzeiten sucht wird bei den Acer TimeLine X-Modellen fündig, wobei hier die Eingabegeräte unterlegen sind und die Preise höher liegen.“  Mehr Details

    • notebookcheck.com

    • Erschienen: 03/2010

    „gut“ (86%)

    Getestet wurde: ThinkPad Edge NUE6WGE

    „... Lenovo hat mit dem ThinkPad Edge 13 ein schickes Businessgerät auf den Markt gebracht, das eine gute Anwendungsperformance bietet und im Bereich der Verarbeitung voll überzeugen kann. Um das Edge 13 im professionellen Bereich einsetzen zu können, fehlt uns der Port für eine Dockingstation sowie ein mattes Display. Kann man darauf verzichten, bekommt man mit dem Lenovo ThinkPad Edge 13 ein sehr robustes und dennoch schickes Gerät. Der Einstiegspreis für das kleinste Modell mit AMD-Prozessor liegt bei günstigen 678 Euro (UVP). Auch wenn insgesamt das Niveau etwa eines Thinkpad X300 nicht erreicht werden kann, entschädigt doch der niedrige Preis für Vieles.“  Mehr Details

    • Notebookjournal.de

    • Erschienen: 02/2010

    „gut“

    Preis/Leistung: „gut“

    Getestet wurde: ThinkPad Edge NUE6WGE

    „... der Verzicht auf alles Entbehrliche macht ein Notebook übersichtlicher, eleganter, leichter, stabiler, günstiger, und auch zuverlässiger. Was nicht drin ist, kann schließich auch nicht kaputt gehen. Mit der ThinkPad Edge-Serie macht Lenovo deswegen einen großen Schritt mach Vorne - und geht gleichzeitig durch die leichtfertige Preisgabe ThinkPad-typischer, seit Jahrzehnten bewährter, Merkmale wieder zwei kleine Schritte zurück. Es bleibt also zu hoffen, dass Lenovo auch dem Edge ThinkPad-typische Features wie z.B. die Edelstahlscharniere oder das „Muschel-Display“ spendiert, und die leichten Verarbeitungsmängel behebt. ... “  Mehr Details

Einschätzung unserer Autoren

ThinkPad Edge 13 (665D817)

Gute Modellpflege

Die Thinkpad Edge-Modelle mit dem 13,3 Zoll großen Display hatten bislang durch die gute Preispolitik des Herstellers viele zufriedene Käufer gewonnen. Lenovos Modellpflege trägt noch einmal ein gutes Stück zur Beliebtheit bei, denn ein mattes Display findet man in dieser Subnotebook-Klasse leider noch zu selten. Wer auf ein vorinstalliertes Betriebssystem verzichten kann, erhält das Edge 13 bereits für knapp 400 Euro (notebooksbilliger.de).

Ein weiteres Plus in puncto Modellpflege bildet der eSATA-Port, der dem Nutzer schnelle Datentransfers garantiert, wenn entsprechende externe Festplatten angeschlossen werden. Damit aber noch nicht genug der Aufwertung, denn auch beim Prozessor und bei der Festplatte wurde nachgebessert. Letztere wurde von 320 GByte auf eine schnelldrehende (7.200 RPM) 500 GByte aufgestockt und vormalige AMD Turion X2 Neo K/L625 durch einen schnelleren Neo K685 mit 1,8 GHz ersetzt. Am Gewicht von 1.775 Gramm und der erstklassigen Verarbeitung hat sich nichts geändert. Die matten Oberflächen sind sehr griffig und machen gemeinsam mit dem stabilen Chassis und den Vollmetallscharnieren einen ausgezeichneten Eindruck. Wie bei vielen anderen matten Panels zeigt auch dieses 13,3 Zoll große eine Schwäche in der Helligkeit – ledig 200 cd/m²konnten als Mittelwert bemerkt werden. Beim Außeneinsatz sollte man direkt Sonneneinstrahlung vermeiden, wenn man den mit 1.366 x768 Bildpunkten aufgelösten Desktop noch erkennen will. Da die neue Turion II CPU bereits im 45-nm-Prozess gefertigt wird, konnte trotz der Takterhöhung der Stromverbrauch gesenkt werden. Die Radeon HD 4225 Grafikeinheit ermöglicht zwar gute Multimedia-Darstellungen, jedoch zum Spielen reicht es nur in grober Auflösung (640 x 480 Pixel) aus, was aber keine Spaß bereiten kann.

Der insgesamt gesenkte Energieverbrauch des 13er Edge Subnotebooks führt zu 5,5 Stunden Akkulaufzeit im WLAN-Betrieb, was eine gute Portion an Mobilität beschert. Zumal die Zeit der Wiederauladung bereits nach 2,5 Stunden beendet ist. So wird nach der Modellpflege das kleine Notebook zum soliden Begleiter, wenn die Ansprüche an Prozessorleistung nicht zu hoch sind.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Lenovo ThinkPad Edge 13

Bildseitenverhältnis 16:9
UMTS fehlt
Notebook-Typ
Einsatzbereich
Business-Notebook fehlt
Gaming-Notebook fehlt
Multimedia-Notebook fehlt
Office-Notebook fehlt
Outdoor-Notebook fehlt
Bauform
Subnotebook vorhanden
Ultrabook fehlt
Netbook fehlt
Hardwarekomponenten
Prozessor
Prozessor-Kerne 2
Konnektivität
WLAN fehlt
LTE fehlt
Bluetooth vorhanden
NFC fehlt
Ausstattung
Optisches Laufwerk Kein optisches Laufwerk

Weitere Tests & Produktwissen

Tragbare Schätzchen

PC Games Hardware 9/2011 - Fazit: Federleichtes, handwerklich ausgefeiltes Gerät mit einem sehr hohen Anschaffungspreis. Lenovo Thinkpad Edge 13: Flinkes Gerät für Multimedia und Büro. Le- novos Thinkpad-Reihe genießt unter anderem wegen der Spezialtasten und schlichten Qualität einen sehr guten Ruf. …weiterlesen

Rotes Tuch für ThinkPad-Puristen?

Notebookjournal.de 2/2010 - Nie hat sich Lenovo weiter von den ThinkPad-Traditionen wegbewegt als mit dem ThinkPad Edge. Ein respektloser Tabubruch oder eine sinnvolle Weiterentwicklung? Kriterien im Test waren unter anderem Ausstattung, Display und Ergonomie. …weiterlesen

ThinkPad Edge ohne Glamour-Lust

Notebookjournal.de 1/2011 - Den 13-Zoller hatten wir ja bereits einmal in unserer Redaktion. Heute kehrt es zu uns zurück und wirkt ernster als zuvor. Ob es auch im Inneren ernster zugeht, erfährt ihr bei uns. …weiterlesen