• ohne Endnote

  • 0  Tests

    4  Meinungen

keine Tests
Testalarm
ohne Note
4 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
DAB+: Nein
UKW: Ja
Inter­ne­tra­dio: Nein
WLAN: Nein
Blue­tooth: Nein
Laut­spre­cher: Sepa­rat
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

MC-013

Opti­sche Erschei­nung im Mit­tel­punkt

Stärken
  1. schrille Farben
  2. einfache Bedienung
Schwächen
  1. wenige Funktionen
  2. kleine Knöpfe
  3. minimalistisches Display

Die Wahl fällt zwischen grellem Pink und nicht minder intensivem Hellblau. Dominiert im Kinderzimmer schon eine dieser Farben, fügt sich die kleine Stereoanlage gut ein. Sie spielt CDs und nutzt dafür den Klickmechanismus in einem im Deckel befindlichen CD-Spieler. Das ist weder schonend für die CD noch für den Laser, sollte aber für die Hörspiele und Kinderlieder genügen. Dazu lassen sich analoge Radioprogramme empfangen. Die Einstellmöglichkeiten halten sich Grenzen, zumal das Display selbst nur das Nötigste an Informationen liefert. Ganz praktisch sind die variabel aufstellbaren Lautsprecher und der zusätzliche Audio-Eingang. Es geht allerdings noch sparsamer. Das CD-Radio Lenco SCD-24 besitzt ähnliche Funkionen und bieten neben Pink und Blau sogar weitere Farben.

zu Lenco MC-013

  • Lenco MC-013PK Stereoanlage - Kompaktanlage für Kinder - Radio CD-Player -
  • Lenco MC-013BU Stereoanlage - Kompaktanlage für Kinder - Radio CD-Player -
  • LENCO MC-013 PK Mini-Stereoanlage (Pink)
  • Lenco Stereoanlage, pink
  • Lenco MC-013 blau
  • Lenco MC-013BU - Stereoanlage mit FM-Radio und CD-Player - Blau
  • Lenco MC-013PK - Micro-Hifi-Anlage mit CD-Player, Radio und AUX-in, pink
  • Lenco MC-013 blau
  • Lenco MC-013 blau
  • Lenco MC-013, Stereoanlage, Blau
  • Lenco MC-013PK Stereoanlage - Kompaktanlage für Kinder - Radio CD-Player -

Kundenmeinungen (4) zu Lenco MC-013

3,6 Sterne

4 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
2 (50%)
4 Sterne
1 (25%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
1 (25%)

3,6 Sterne

4 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Lenco MC-013

Komponenten
CD-Receiver vorhanden
Plattenspieler fehlt
Kassettendeck fehlt
Fernbedienung fehlt
Lautsprecher Separat
Empfang
DAB+ fehlt
UKW vorhanden
Internetradio fehlt
RDS fehlt
Netzwerk
LAN fehlt
WLAN fehlt
Bluetooth fehlt
DLNA fehlt
NFC fehlt
Streaming
AirPlay fehlt
AirPlay 2 fehlt
ChromeCast fehlt
Multiroom
DTS-PlayFi fehlt
FlareConnect fehlt
HEOS fehlt
MusicCast fehlt
Sprachsteuerung
Siri fehlt
Google Assistant fehlt
Alexa fehlt
Bixby fehlt
Ausstattung
Wecker fehlt
Sleeptimer fehlt
Display vorhanden
Displaydimmer fehlt
aptX fehlt
aptX HD fehlt
Karaoke-Funktion fehlt
Anschlüsse
Analog
Analog (Cinch) fehlt
Analog (Klinke) vorhanden
Kopfhörer fehlt
Phono fehlt
Antenne fehlt
Subwoofer fehlt
Digital
USB fehlt
Digital (koaxial) fehlt
Digital (optisch) fehlt
Kartenleser fehlt

Weitere Tests und Produktwissen

Kleine Multitalente

HiFi Test - Mit diesen Bausteinen kann Musik in sehr guter Qualität genossen werden. Onkyo CS-725 Von Onkyo haben wir den kompakten CD-Receiver CR-725 zum Test geordert, der im schicken Titanfinish um die Gunst der Käufer wirbt. Zum Set gehören die Lautsprecher D-N10BX, die mit ihren schwarzen Hochglanzlackierungen und den stark kontrastierenden weißen Vollkonusmembranen die Blicke des Betrachters auf sich ziehen. …weiterlesen

Stereoanlage mit DVD-Player und TV

Hifi- & TV-Kabel - Unsere Empfehlung: Oehlbach, Art-Nr. 1010 A An d den analogen l Eingängen „CD“ und „Tuner“ schließen Sie die entsprechenden Geräte an Tuner Für den Anschluss des Tuners über den analogen Ausgang empfehlen wir das Ambience-Cinchkabel von Hicon. …weiterlesen

Vom Heimnetz auf die HiFi-Anlage

PCgo - Bei einem Klinkenausgang verwenden Sie ein Klinke-auf-Cinch-Kabel. Achtung: Manche Musikanlagen besitzen anstelle des Cinch-Eingangs ebenfalls eine Mini-Klinkenbuchse als Line-In. Dann können Sie die Verbindung mit einem gewöhnlichen (Stereo-) Mini-Klinkenkabel herstellen. Verfügen Ihr Audio Client und Ihre Musikanlage über optisch-digitale Anschlüsse, benötigen Sie ein spezielles optisches Kabel. Es wird auch als Toslink-Kabel bezeichnet. …weiterlesen

Sängerknaben

PC Magazin - Im Double werden die Boxen mit dem "Buddy Plug"-System verbunden. Jede Box hat eine solche Buchse und auch Kabel für den Anschluss, das allerdings nur 13 cm misst. Die Lautstärke kann dann individuell über einen Regler gesteuert werden. Allerdings handelt es sich nicht um einen Drehregler mit präzisem Anschlag, sondern um einen "Pushregler". Der Lautstärkenabgleich des Stereopaares gelingt daher am besten, wenn man beide voll aufdreht und das gewünschte Volume am Abspielgerät einstellt. …weiterlesen

Anlagenberatung

Stiftung Warentest - Anders als im letzten Test haben wir diesmal aber keine Anlagen mit DVD-Spieler gewählt. Neben Radio und CD-Wiedergabe bieten dafür jetzt aber 10 der 14 Anlagen eine Dockingstation für iPod-Musikspieler. Alle 14 haben eine USB-Buchse zum Anschließen beliebiger anderer Zuspieler und zusätzlich einen analogen Audioeingang. Dieser fehlt nur bei der Yamaha MCR-330, sie hat nur iPod-Dock und USB-Buchse. …weiterlesen

Computer-Musik

Audio Video Foto Bild - Außerdem können Brummgeräusche stören. Dagegen gibt es spezielle Filter (Entstörfilter oder Trenntrafo, ab 15 Euro in Elektronikmärkten und in Autoradio-Fachgeschäften). Diese Filter werden zwischen Computer und Kabel zur Anlage gestöpselt. An der Stereoanlage eignen sich alle Eingänge außer „Phono“ für den Anschluss des Computers, also etwa „Aux“, „CD“ oder „Tape“. Der Stereo ausgang des Computers ist häufig grün oder mit einem Kopfhörer-Symbol markiert. …weiterlesen

Harman Kardon MS 100: CD-Radio mit iPod-Anschluss

AV-Magazin.de - ja es geht! In puncto Ausstattung übertrifft das Harman‐ System den B&W Zeppelin bei weitem. Im Gegensatz zum englischen Pendant verfügt das MS 100 über einen UKW‐Tuner und ein CD‐Laufwerk. Letzteres liest neben klassi‐ schen Audio‐CDs sogar MP3‐ und WMA‐ Musikdateien. Der Radioempfänger ist RDS‐ kompatibel, interpretiert also mitgesendete Textinformationen und zeigt sie auf dem gro‐ ßen Display auf der Geräteoberseite an. So können Liednamen oder Senderkennungen bequem • abgelesen werden. …weiterlesen