Lada Vesta 1.6 16V (78 kW) (2017) Test

(Auto)
  • Befriedigend (3,4)
  • 3 Tests
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Kompaktklasse
  • Frontantrieb: Ja
  • Verbrauch (l/100 km): 6,0 - 6,1
  • Manuelle Schaltung: Ja
  • Automatik: Ja
  • Schadstoffklasse: Euro 6
Mehr Daten zum Produkt

Tests (3) zu Lada Vesta 1.6 16V (78 kW) (2017)

  • Ausgabe: 43/2017
    Erschienen: 10/2017
    Mehr Details

    Note:4+

    „... technisch fährt er ... hoffnungslos hinterher. Das beginnt beim 1,6-Liter-Sauger, dessen 106 PS unter 3000 Touren noch keine große Leistungsbereitschaft zeigen und von den bescheidenen 148 Nm Drehmoment auch erst bei 4200 Umdrehungen unterstützt werden. ... Gangwechsel dauern sehr lange und lassen die Mitfahrer unfreiwillig nicken - die manuelle Box kann unmöglich schlechter sein. ...“

  • Ausgabe: 9/2017
    Erschienen: 04/2017
    Mehr Details

    ohne Endnote

    „... Kleine Unebenheiten lässt das Fahrwerk etwas ratlos auf die Passagiere einstößeln, dafür kommt es mit gröberen Gemeinheiten ordentlich zurecht. So lassen Schlaglöcher den Vesta, der gezielt auf die teils kuriosen russischen Straßenverhältnisse ausgelegt wurde, ziemlich unbeeindruckt. Die Lenkung ist zwar recht direkt übersetzt, dafür allerdings nahezu rückmeldungsfrei und recht schwergängig. ...“

  • Ausgabe: 8/2017
    Erschienen: 02/2017
    Mehr Details

    „befriedigend“ (3 von 5 Sternen)

    „... die Freude übers gesparte Geld legt sich bald. Einfache Materialien sowie zu kleine Sitze zeugen vom Spardiktat, der Motor läuft eher lustlos und wird vom unfein nickenden automatisierten Schaltgetriebe ... ausgebremst, das Fahrwerk bemüht sich um erträglichen Komfort, scheitert aber an Frostaufbrüchen und Sieldeckeln. Immerhin stimmt das Platzangebot. ...“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Datenblatt zu Lada Vesta 1.6 16V (78 kW) (2017)

Allradantrieb fehlt
Antriebsprinzip Benzinmotor
Automatik vorhanden
Beschleunigung 0-100 km/h (s) 11,8 - 12,8
CO2-Effizienzklasse D
CO2-Emission (g/km) 138 - 140
Frontantrieb vorhanden
Heckantrieb fehlt
Hubraum 1596 cm³
Höchstgeschwindigkeit (km/h) 178
Karosserie Limousine
Leistung in kW 78
Leistung in PS 106
Manuelle Schaltung vorhanden
Modelljahr 2017
Schadstoffklasse Euro 6
Typ Kompaktklasse
Verbrauch (l/100 km) 6,0 - 6,1

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Toyota Prius auto motor und sport 5/2016 - Über inzwischen 19 Jahre hat er sich noch keine Fahrspaß-Euphorie, aber einen riesigen Verbrauchs-Respekt verdient. Um diesen auf jetzt glatt drei Liter pro 100 Kilometer nach NEFZ zu senken, opfert der Hybrid so konsequent wie kaum ein zweites Auto Kriterien - wie spektakuläres Design zum Beispiel. Aber gut, dafür gibt es jetzt auch einen top cw-Wert von 0,24. Was ebenso etwas verstört, ist die 14 PS geringere Systemleistung gegenüber dem Vorgänger. …weiterlesen


Auf Nummer sicher mit dem Turboboxer Automobil Revue 22/2013 - Zum einen sind es die guten Fahrleistungen des Motors, zum andern die leichtgängige, exakte Zahnstangenlenkung und zum dritten die sportlich straffe Federungs- und Dämpfungsabstimmung, die den Forester zügig durch Kurven ziehen lassen. Die Seitenneigung bleibt vergleichsweise gering. Traktionsprobleme sind keine aufgetreten; auch auf regennasser Fahrbahn zieht das Auto seine Kreise scheinbar unbeeinflusst von schlechten Gripverhältnissen. …weiterlesen


Faszination mit Verzögerung auto-ILLUSTRIERTE 5/2013 - Das gilt genauso für die Technik. Als Speerspitze der Palette haben die Bayern an nichts gespart, was gut und teuer war. Deswegen fährt sich ein 8er heute noch wie ein modernes Auto. Und der von Vogelsang-Automobile in Zumikon zur Verfügung gestellte 850i begeisterte mit seiner 6-Gang-Handschaltung. Knackig und straff, ohne viel Spiel im Schalthebel, lassen sich die Gänge präzise sortieren. Aufpreisfrei gab es den 850i mit Viergangautomat von ZF. …weiterlesen


Allrad für die Einsteiger auto-ILLUSTRIERTE 1/2013 - Einzige Motorisierung ist der bekannte 1,6-Liter-Boxermotor. Der macht den Impreza leider nicht zum Sportler, sondern mit 114 PS zur geruhsamen Alternative. Der stufenlose Automat passt dazu und unterstreicht diesen Eindruck noch. Die entsprechend wenig dynamischen Fahrleistungen stehen einem etwas hohen Testverbrauch von neun Litern im Schnitt gegenüber. Das Fahrwerk reicht Unebenheiten recht ungefiltert weiter. Diesen Tadel muss sich der Impreza gefallen lassen. …weiterlesen


Die sieben Todsünden Automobil Revue 27-28/2011 - Man wird ja mal träumen dürfen, doch über fünf Stunden bis nach Basel sind die Höchststrafe auf dem Rückweg. Immerhin bieten die Baustellenstaus ausreichend Gelegenheit, sich mit dem Auto vertraut zu machen. Und es gibt viel zu entdecken im 458. Zum Beispiel elf Tasten, Wippen und Schalter, die aus seinem Lenkrad die eigentliche Kommandozentrale machen. Hier wird der Blinker gesetzt oder aufgeblendet, aber auch die Sprachsteuerung oder das Set-up aktiviert. …weiterlesen


Mobiles Zuhause OFF ROAD 10/2014 - So weit nichts Ungewöhnliches - gäbe es da nicht eine überraschende Wendung. Denn anders als von vielen vermutet, fand die Entwicklungsarbeit am Kompakt-SUV nicht im Heimatmarkt der koreanischen Marke statt, sondern wurde maßgeblich im europäischen Hyundai-Technologiezentrum in Rüsselsheim vorangetrieben - wobei sich die Ingenieure nicht zuletzt auf die in Deutschland so wichtigen Dieselmotoren konzentrierten. …weiterlesen


Prächtige Aussichten SUV Magazin 4/2014 - Diese Frage beantwortete er uns, als wir ihn in den Wettstreit gegen die etablierten Luxus-SUV von BMW und Mercedes schickten. ERHABEN IM LuxuS Klare Design-Kanten, der unverwechselbare Jeep-Kühlergrill und die markanten, hellen LED-Tagfahrlichter fordern Respekt. Der Grand Cherokee strahlt Macht und Selbstbewusstsein aus - und das kommt an. Mit diesem Geländewagen ist es wieder schick, ein amerikanisches Auto zu fahren. …weiterlesen


Allrounder für die Mittelkonsole freizeitguide aktiv 1/2012 - So werden die individuellen Fahrzeugeigenschaften wie Gewicht, Länge, Höhe und Breite bei der Routenberechnung berücksichtigt. Darüber hinaus bieten die WAECO PerfectView NAV Systeme jede Menge Komfort. …weiterlesen