• Sehr gut 1,0
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,0)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Nah­feld­mo­ni­tor
Monitor-Technik: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt

KRK Systems Rokit RP7 G4 im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (3 von 3 Sternen)

    2 Produkte im Test

    Stärken: ordentlicher Klang mit schöner räumlicher Abbildung; hochwertig verarbeitete Kevlar-Chassis; digital gesteuerter 5-Band-Equalizer und Display.
    Schwächen: Präsenzbereich kommt etwas zu kurz, Stimmen klingen leicht gedämpft.
     - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Einschätzung unserer Autoren

Rokit RP7 G4

Mittendrin knickt er ein wenig ein

Stärken

  1. räumlicher Klang
  2. hohe Verarbeitungsqualität
  3. Auto-Standby (deaktivierbar)
  4. EQ-Einstellung über rückseitiges Display

Schwächen

  1. Frequenzdelle im oberen Mittenbereich

Der Rokit RP7 G4 ist gut, reißt den Tester bei „Amazona.de“ aber nicht ganz so vom Hocker wie das kleinere Modell Rokit RP5 G4. So stehen mit einem maximalen Schalldruckpegel von 110 dB zwar mehr Reserven bereit, womit sich der Nahfeldmonitor - zumindest prinzipiell - auch für größere Räume eignet. Allerdings kommt der Präsenzbereich zwischen 1,5 und 3 Kilohertz nach Meinung des Experten etwas zu kurz. Im Hörtest äußert sich das in einer eher „mumpfigen“, sprich: in einer vergleichsweise dumpfen Wiedergabe menschlicher Stimmen. Anpassungen des Frequenzgangs helfen hier nur bedingt weiter: Geht es im Mittenbereich konzentrierter zur Sache, büßt der mittels Equalizer zur Linearität gezwungene Monitor an Souveränität ein.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu KRK Systems Rokit RP7 G4

Typ Nahfeldmonitor
Monitor-Technik Aktiv
Abmessungen 225 x 284 x 339 mm
Leistung (RMS) 145 W
Gewicht 7,6 kg
Frequenzbereich 42 Hz - 40 kHz

Weiterführende Informationen zum Thema KRK Systems Rokit RP7 G4 können Sie direkt beim Hersteller unter krksys.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Studio-Monitore

Beat 2/2012 - Ein erstklassiges Stück Technik also – zu einem fairen Preis. In puncto Räumlichkeit und Klangbalance wusste das Coax-Konzept von KSdigital bereits im Kleinformat zu überzeugen. Das größere Modell C8 überträgt die wegweisende Coax-Bauweise auch auf den Midfield-Bereich. …weiterlesen

Aktive Studioboxen: Fakten, Klang, Empfehlungen.

Beat 10/2010 - Und zweitens auf Ihren Bauch! Linearität hin oder her – die teuerste Box macht Sie nicht glücklich, wenn Sie ihr Klangbild nicht mögen. Nahfeld-Monitoring Der Regieraum im Studio sollte die optimalen Bedingungen für die Beurteilung einer Aufnahme bieten. Allerdings gehen die akustischen Eigenschaften des Raums in das Klangerlebnis mit ein. …weiterlesen

Profitechnik fürs Wohnzimmer

FIDELITY 5/2016 - Treten Differenzen auf, wird sofort nachgeregelt, und zwar laut KSdigital für das menschliche Ohr nicht wahrnehmbar; der Hersteller spricht hier von "Lichtgeschwindigkeit". Verzerrungen wie Nachschwingen und ähnliche Artefakte, die das reine Musiksignal verfälschen können, sollen auf diese Weise sicher vermieden werden. Um das Ganze auf die Spitze zu treiben, wird die hauseigene "FIRTEC"-Technologie - eine digitale Filterung - implementiert. …weiterlesen