• Sehr gut 1,0
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,0)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Nah­feld­mo­ni­tor
Monitor-Technik: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt

KRK Systems Rokit RP7 G4 im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (3 von 3 Sternen)

    2 Produkte im Test

    Stärken: ordentlicher Klang mit schöner räumlicher Abbildung; hochwertig verarbeitete Kevlar-Chassis; digital gesteuerter 5-Band-Equalizer und Display.
    Schwächen: Präsenzbereich kommt etwas zu kurz, Stimmen klingen leicht gedämpft.
     - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu KRK Systems Rokit RP7 G4

  • KRK ROKIT RP7 G4 Studiomonitor 2er Set
  • KRK ROKIT RP7 G4 ISO-Stand Set (aktives Studiomonitor Paar, 2-Wege, bi-Amp, 6,
  • KRK ROKIT RP7 G4 ISO Set

Einschätzung unserer Autoren

Rokit RP7 G4

Mit­ten­drin knickt er ein wenig ein

Stärken
  1. räumlicher Klang
  2. hohe Verarbeitungsqualität
  3. Auto-Standby (deaktivierbar)
  4. EQ-Einstellung über rückseitiges Display
Schwächen
  1. Frequenzdelle im oberen Mittenbereich

Der Rokit RP7 G4 ist gut, reißt den Tester bei „Amazona.de“ aber nicht ganz so vom Hocker wie das kleinere Modell Rokit RP5 G4. So stehen mit einem maximalen Schalldruckpegel von 110 dB zwar mehr Reserven bereit, womit sich der Nahfeldmonitor - zumindest prinzipiell - auch für größere Räume eignet. Allerdings kommt der Präsenzbereich zwischen 1,5 und 3 Kilohertz nach Meinung des Experten etwas zu kurz. Im Hörtest äußert sich das in einer eher „mumpfigen“, sprich: in einer vergleichsweise dumpfen Wiedergabe menschlicher Stimmen. Anpassungen des Frequenzgangs helfen hier nur bedingt weiter: Geht es im Mittenbereich konzentrierter zur Sache, büßt der mittels Equalizer zur Linearität gezwungene Monitor an Souveränität ein.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu KRK Systems Rokit RP7 G4

Typ Nahfeldmonitor
Monitor-Technik Aktiv
Abmessungen 225 x 284 x 339 mm
Leistung (RMS) 145 W
Gewicht 7,6 kg
Frequenzbereich 42 Hz - 40 kHz

Weiterführende Informationen zum Thema KRK Systems Rokit RP7 G4 können Sie direkt beim Hersteller unter krksys.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

O du Fröhliche ...

VIDEOAKTIV 1/2011 - Dünn bestückt sind die Anschlussfelder der Kandidaten von Dynaudio und Gene lec: Die Nordlichter bringen nur eine XLR-Buchse für symmetrische Signale mit. Die sind in Tonstudios zwar die Regel. Außer halb jedoch sind unsymmetrische Signale Standard – meist, aber nicht zwingend per Cinch-Kontakt transportiert. Den haben die Kandidaten von Adam, Focal und M-Audio. Die Studiophile CX 5 des Hauses offeriert zudem noch eine große Klinkenbuchse als Audioeingang. …weiterlesen

Aktive Studioboxen: Fakten, Klang, Empfehlungen.

Beat 10/2010 - Klanglich ziehen wir eine positive Bilanz: iKey Audio hat der Versuchung widerstanden, einen typischen Hi-Fi-Lautsprecher zu bauen, sondern bietet einen preiswerten, ehrlichen Aktiven mit solidem Sound. Mackie MR5 Neben der bekannten HR-Serie, namentlich den HR 626 und HR 824, schickt der renommierte Hersteller Mackie auch die MR-Modelle ins Rennen, die primär um die Gunst der Einsteiger buhlen. Einen zweiten Blick wert ist in jedem Fall die kleine MR-5. …weiterlesen

Das Duale System

VIDEOAKTIV 3/2014 - Das andere Ex trem markiert Nubert - hier gibt's Analog kontakte (für den Preis dürfte es allerdings mehr als nur Cinch sein) und die Möglich keit, die Boxen digital via USB und Licht leiter- oder Cinch-Koaxverbindung zu ver sorgen. In den Boxen stecken also Digital-/ Analogwandler. Damit nicht genug: Nubert verspricht, durch digitale Signalprozessoren (DSP) aus den Boxen maximalen Klang herauszuho len. Die Digitaltechnik soll auch die Bedie nung bequemer machen - mehr dazu im nächsten Abschnitt. …weiterlesen

Profitechnik fürs Wohnzimmer

FIDELITY 5/2016 - Treten Differenzen auf, wird sofort nachgeregelt, und zwar laut KSdigital für das menschliche Ohr nicht wahrnehmbar; der Hersteller spricht hier von "Lichtgeschwindigkeit". Verzerrungen wie Nachschwingen und ähnliche Artefakte, die das reine Musiksignal verfälschen können, sollen auf diese Weise sicher vermieden werden. Um das Ganze auf die Spitze zu treiben, wird die hauseigene "FIRTEC"-Technologie - eine digitale Filterung - implementiert. …weiterlesen