Gut (2,5)
8 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Teilin­te­griert
Antrieb­s­prin­zip: Die­sel­mo­tor
Antrieb: Front­an­trieb
Anzahl Schlaf­plätze: 4
Schad­stoff­klasse: Euro 5
Schal­tung: Manu­elle Schal­tung
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von Sun TI

  • Sun TI 700 MEG 130 Multijet 6-Gang manuell (96 kW) Sun TI 700 MEG 130 Multijet 6-Gang manuell (96 kW)
  • Sun TI 700 LEG 3.0 JTD Multijet 180 Light 6-Gang manuell (130 kW) Sun TI 700 LEG 3.0 JTD Multijet 180 Light 6-Gang manuell (130 kW)
  • Sun TI 650 LF 2.3 JTDM 6-Gang manuell (96 kW) Sun TI 650 LF 2.3 JTDM 6-Gang manuell (96 kW)
  • SUN TI 655 MF SUN TI 655 MF
  • Sun TI 700 MQG Sun TI 700 MQG
  • Sun Ti 650 MF (96 kW) Sun Ti 650 MF (96 kW)
  • Mehr...

KNAUS Sun TI im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: August 2014
    • Details zum Test

    134 von 200 Punkten

    Preis/Leistung: 7 von 10 Punkten

    Getestet wurde: Sun TI 700 MEG 130 Multijet 6-Gang manuell (96 kW)

    „... Die Einrichtung ist, um es mal mit Volkes Stimme kurz und prägnant auf den Punkt zu bringen, Klasse. Sie ist zeitlos elegant, prima verarbeit und höchst funktional ausgelegt. Ein Prädikat übrigens, das auf den ganzen SUN TI 700 MEG zutrifft.“

    • Erschienen: Dezember 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 3,5 von 5 Punkten

    Getestet wurde: Sun TI 650 LF 2.3 JTDM 6-Gang manuell (96 kW)

    „Respekt! Mit dem neuen Sun TI macht Kanus einen großen Schritt nach vorn. Von der Masse hebt ihn nicht nur der Doppelboden ab. Viele durchdachte Details erleichtern das Campingleben. Nur an ganz wenigen Stellen hakt es. Zum Schlafen gibt es bessere Alternativen als das Längsbett des 650 LF.“

    • Erschienen: August 2015
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Sun TI 700 MEG 130 Multijet 6-Gang manuell (96 kW)

    „Mit dem SunTi 700 MEG bietet Knaus ein gut durchdachtes Reisemobil mit vier Schlafplätzen an, welches in der Motorisierung mit 130 PS auch über ausgezeichnete Fahrleistungen verfügt. Der Grundriss ist gut durchdacht, die Qualität der Verarbeitung ist untadelig und das Design ist modern.“

    • Erschienen: Februar 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Sun TI 700 LEG 3.0 JTD Multijet 180 Light 6-Gang manuell (130 kW)

    „Doppelboden, gute Wintertauglichkeit, großzügiger Grundriss, solider Möbelbau und durchdachte Details machen den Knaus Sun TI 700 LEG zum komfortablen Reisemobil, in dem auch schmuddelig kaltes Winterwetter seinen Schrecken verliert. Die 3.850-Kilogramm-Variante bietet zudem genügend Zuladung, um das eine oder andere Paket oder Extra zu wählen. ...“

  • ohne Endnote

    10 Produkte im Test
    Getestet wurde: Sun TI 700 MQG

    „Plus: Große Liegefläche, vergleichsweise geräumiger Heckstauraum, kratzfeste Echtglasfenster als Sonderausstattung.
    Minus: Serienmäßig knappe Zuladung, schmaler Küchenblock, langer Hecküberhang, gehobener Grundpreis.“

    • Erschienen: August 2009
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Sun Ti 650 MF (96 kW)

    „Ich habe einen Verdacht: Die Entwickler des Knaus Sun TI 650 MF sind klein. Sonst hätten sie bemerkt, dass Große auf Toilette und Querbank schlecht sitzen, beim Fahren zwar die Jalousie, aber kaum den linken Außenspiegel sehen. ... Kurz: Knaus fährt in die richtige Richtung, ist aber noch nicht ganz am Ziel.“

    • Erschienen: Juni 2008
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Sun Ti 650 MF (96 kW)

    „Knaus will mit den neuen Sun Ti seiner Rolle als Trendsetter gerecht werden. Das gelingt den Topversionen mit Pandur-Fenstern und ab Werk integrierten Mediengeräten. Kurzum: ein Teilintegrierter für Technikfans.“


    Info: Dieses Produkt wurde von Reisemobil International in Ausgabe 9/2009 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: Dezember 2005
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: SUN TI 655 MF

    „... Der erste Eindruck: positives Raumgefühl, viel Licht, schön gearbeitete Kunststoffteile - ein Reisemobil zum Wohlfühlen. ...“

Weiterführende Informationen zum Thema KNAUS Sun TI können Sie direkt beim Hersteller unter knaus.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Langsamer Abschied

Automobil Revue - DOMINATOR Kaum zu schlagen bleibt der Defender im Gelände. Hier sorgen grosse Bodenfreiheit, vorbildliche Achsverschränkung, kurze Überhänge vorn und hinten sowie eine kurze Geländereduktion für unglaubliche Kletter- und Wühlfähigkeiten. Der Land Rover Defender wird in seiner wohl letzten Evolutionsstufe kein Auto für Warmduscher, sondern bleibt ein treues Arbeitstier für harte Kerle – just simply. Die Tage des Defender sind gezählt, denn 2015 soll definitiv Schluss sein. …weiterlesen

Die besten Autos bis 5.000 Euro

Auto Bild - Insgesamt jedoch stimmt die Bilanz, wie die Statistiken zeigen: Denn häufiges Liegenbleiben kennt der französische Van nicht. PREISE & KOSTEN Es gibt ihn, den stets gewarteten und gepflegten Xsara Picasso für etwa 5000 Euro. Viele Exemplare sind allerdings in einem schaurigen Zustand. Bevor man sich so einen Endverbraucher-Citroën anlacht, ist es sinnvoll, sich etwas Zeit zu nehmen, den Suchradius zu erweitern – und, auch wenn’s schwerfällt, 1000 Euro mehr zu investieren. …weiterlesen

Volltreffer - VW Polo überzeugt

„Volltreffer“: Mit diesem zugespitzen Fazit beendet die Zeitschrift „Guter Rat“ einen Vergleichstest zwischen dem neuen Volkswagen Polo in der Version 1.4 Comfortline und dem Ford Fiesta 1.25 Duratec Ghia sowie dem Hyundai i20 1.4 Comfort. Das Lob gilt dabei dem Polo, der sich gegen die wichtigen Konkurrenten durchsetzen konnte und von „Guter Rat“ auch als überzeugendster Polo seit dessen Martkteinführung vor 35 Jahren beurteilt wird.

Gutes Preis-Platz-Verhältnis - Skoda Superp 1.9 TDI räumt ab

Viel Platz zu einem günstigen Preis: Mit dieser Kombination räumte der Skoda Superb 1.9 TDI Comfort in einem Test der Zeitschrift „Auto Bild“ den Sieg ab. Der neue Superb biete nämlich Platz wie ein Kombi. Die drei weiteren Testkandidaten fielen deshalb in der Gesamtwertung etwas hinter ihn zurück. Der Ford Mondeo 2.0 TDCI Trend schaffte es als „Allrounder“ auf den zweiten Platz, der „sportliche“ Mazda 6 Sport 2.2 MZR-CD Comfort sicherte sich Platz drei vor dem Renault Laguna 1.5 dCi Expression.

Mehr Sicherheit und Komfort - Knapper Testsieg des Volvo XC 60 vor BMW X3

Der direkte Vergleich des „Oldie“ BMW X3 xDrive 20d und des „Newcomers“ Volvo XC60 D5 AWD, den die Zeitschrift Auto News“ durchgeführt hatte, hätte beinahe mit einem Gleichstand geendet. Doch das umfangreiche Sicherheitspaket war letztendlich das Zünglein an der Waage, weswegen der Testsieg zugunsten des Volvo ausfiel. Der auch mit mehr Langstrecken-Komfort aufwartende Kompakt-SUV muss sich allerdings in Sachen Dynamik, Spritzigkeit und Lenkung hinter dem BMW einordnen.