• Gut 1,6
  • 3 Tests
25 Meinungen
Produktdaten:
Subwoofer: Ja
HDMI-Eingang: Nein
HDMI-Ausgang: Ja
Bluetooth: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Klipsch Bar 48 im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (3,1)

    Platz 5 von 5

    Vorteile: erweiterbares Konzept; exzellente Stimmen; gute Fernbedienung.
    Nachteile: Basslautstärke nicht konstant; enttäuschende Anschluss- und Funktionsvielfalt. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: März 2020
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (78%)

    „Die Klipsch Bar 48 ist ein edles Soundbar-System, das mit differenzierten, natürlichen Klängen und einer guten Mittendrin-Performance für den Heimkino- Einsatz zu empfehlen ist, solange die Hörerschaft nicht zu groß ist. Was das drahtlose Musikzuspiel anbelangt, muss man sich mit Bluetooth begnügen, eine Netzwerkanbindung fehlt.“

    • Erschienen: Dezember 2019
    • Details zum Test

    4 von 5 Sternen

    Pro: Beeindruckende klangliche Leistung; Gut integrierter Subwoofer; Unglaublich einfach einzurichten; Optionale Surround-Lautsprecher.
    Contra: Horn-Hochtöner gefallen nicht jedem; Begrenzte Anzahl an Funktionen; Teuer für das, was Sie bekommen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Klipsch Bar 48

  • Klipsch BAR 48 (440W)
  • Klipsch Bar 48 Soundbar mit Wireless Subwoofer
  • Klipsch Bar 48 Soundbar mit Wireless Subwoofer
  • Klipsch Bar 48 Soundbar mit Wireless Subwoofer

Kundenmeinungen (25) zu Klipsch Bar 48

3,4 Sterne

25 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
8 (32%)
4 Sterne
9 (36%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
3 (12%)
1 Stern
6 (24%)

3,4 Sterne

25 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Bar 48

Höl­zer­nes Gehäuse unter­streicht hohe Ansprü­che

Stärken

  1. 3-Wege-Lautsprechersystem
  2. zahlreiche Schnittstellen inklusive Bluetooth
  3. Center-Lautsprecher integriert
  4. kabellos erweiterbar

Schwächen

  1. hoher Preis
  2. kleiner Treiber im Subwoofer

Die Ausstattung mit Treibern sucht durchaus ihresgleichen. Auf der Länge von 48 Zoll oder 121 Zentimetern sind vier große Treiber und drei Hochtöner verbaut. So haben Sie die Center-Lautsprecher mit der Soundbar schon aufgebaut, der insbesondere Stimmen klarer und deutlicher ausgeben soll. Dagegen wirkt der Subwoofer, der kabellos sein Signal empfängt, mit einem 20 Zentimeter großen Treiber fast schon ein wenig schwach ausgestattet. Nicht gerade preisgünstig, dafür sehr praktisch ist die Erweiterbarkeit zu einem 5.1-System wiederum ohne Signalkabel. Die verschiedenen Anschlüsse bieten zudem ausreichend Möglichkeiten, Musik und Klang zu übertragen. Neben HDMI finden sich ein analoger Klinkenstecker, ein optischer Eingang und ein einfaches Bluetooth-Modul.

Datenblatt zu Klipsch Bar 48

Features Virtual Surround
Lieferumfang Wandhalterung
Frequenzbereich (Untergrenze) 40 Hz
Konnektivität
  • HDMI
  • USB
Anzahl der HDMI-Eingänge 0
Anzahl der HDMI-Ausgänge 1
Technik
Typ Soundbar-Subwoofer-Set
Subwoofer vorhanden
Soundsystem 3.1-System
Leistung (RMS) 440 W
Dolby Digital vorhanden
DTS vorhanden
Dolby Atmos fehlt
DTS:X fehlt
HDMI-Anschluss
HDMI-Eingang fehlt
HDMI-Ausgang vorhanden
Audiorückkanal (ARC) vorhanden
Weitere Anschlüsse
Digitaler Audio-Eingang (koaxial) fehlt
Digitaler Audio-Eingang (optisch) vorhanden
Analoger Audio-Eingang vorhanden
Subwoofer-Ausgang vorhanden
Extras
Bluetooth vorhanden
Fernbedienung vorhanden
Display fehlt
Sprachassistent fehlt
Funksubwoofer vorhanden
Maße
Soundbar/-base
Breite 121,1 cm
Tiefe 8,6 cm
Höhe 7,3 cm
Subwoofer
Breite 30,2 cm
Tiefe 41 cm
Höhe 41 cm
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 1066557

Weiterführende Informationen zum Thema Klipsch Bar 48 können Sie direkt beim Hersteller unter klipsch.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Philips HTL3320Philips HTL3310/10Klipsch Bar 40JTC SB901HBlaupunkt LS 2400Lidl / Silvercrest Soundbar (2019)Samsung HW-R430Teufel Cinebar LuxPanasonic SC-HTB700Denon DHT-S516H

Der neueste Test erschien am 01.07.2020.