• Gut 1,6
  • 0 Tests
  • 332 Meinungen
keine Tests
Testalarm
Gut (1,6)
332 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Fas­sungs­ver­mö­gen: 1,7 l
Mate­rial: Glas, Plas­tik
Tem­pe­ra­tur­stu­fen: 1
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

Tiefblau

Schi­cke Licht­spiele

Klarstein TiefblauLEDs scheinen aktuell der Renner bei Wasserkochern zu sein. Die – in der Regel – blaue Illumination des Kochvorgangs ist aber meist nur durch den schmalen Schlitz der Wasserstandanzeige zu sehen. Dagegen liefert der Tiefblau von Klarstein das volle Programm, denn der Wasserkocher besteht hauptsächlich aus Glas und liefert damit einen freien Blick auf die Lichtspiele der LEDs.

Vorsicht: Jede Menge Plastik

Wer sich wiederum weniger von der Verlockung des tiefblau sprudelnden Wassers angezogen fühlt, sondern vom Material selbst, dürfte rasch enttäuscht sein. Denn in den meisten Fällen erfolgt mittlerweile der Griff zu einem Glaskocher hauptsächlich deshalb, weil Plastik als Material ein Dorn im Auge darstellt. Und genau hier patzt der Klarstein. Deckel und Deckelrand bestehen nämlich komplett aus Plastik. Und auch zwischen Heizplatte und Gehäusewand ist – wie übrigens oft – eine Dichtung angebracht, vermutlich aus Silikon. Kunststoffverächter sollten also lieber die Finger vom Klarstein lassen.

Pluspunkte

Dem stehen aber auf der Habenseite einige Pluspunkte gegenüber. So ist etwa die Wasserstandanzeige gut ablesbar, keine Selbstverständlichkeit bei einem Glaskocher. Am Ausgießverhalten scheint es ebenfalls wenig zu kritteln zu geben und an der Kochdauern auch nicht. Die üblichen Sicherheitsfunktionen sind vorhanden und erledigen ihren Job. Nur die Deckelöffnung hätte in den Augen einiger Kunden großzügiger ausfallen können.

Fazit

Aktuell liegt der Klarstein bei attraktiven 30 Euro (Amazon), und die Höhe der Summe hängt natürlich mit den verwendeten Kunststoffbauteilen zusammen. Puristen werden das Gerät daher sicherlich links liegen lassen. Wer sich jedoch an ihnen nicht stört, aber noch nicht ganz sicher ist, sollte Kundenbewertungen abwarten, in denen über die Langlebigkeit Auskunft erteilt wird. Denn die erwähnte Silikondichtung hat sich bei vergleichbaren Produkten ab und zu schon als Schwachstelle herausgestellt, mit der Zeit fingen die Geräte zu lecken an. Momentan sieht es aber so aus, als würde zumindest der Klarstein dichthalten, sodass er bei einem kleinen Budget eine gute Wahl sein könnte.

Kundenmeinungen (332) zu Klarstein Tiefblau

4,4 Sterne

332 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
242 (73%)
4 Sterne
33 (10%)
3 Sterne
23 (7%)
2 Sterne
17 (5%)
1 Stern
18 (5%)

4,4 Sterne

331 Meinungen bei Amazon.de lesen

1,0 Stern

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • Schöner Chinaschrott!

    von Peter aus Fulda
    • Vorteile: verschiedene Temperaturen auswählbar, schnurlos, günstig, schönes Design, übersichtliche Bedienungsfelder
    • Nachteile: geht schnell kaputt, kann nicht repariert werden
    • Geeignet für: Heißgetränke jeder Art

    Wegen der Temperatur Regelung haben wir ihn angeschafft.
    Sie ist nun nutzlos, weil nach kurzer Zeit bei der zweiten Ziffer schon mehrere Digits nicht mehr.
    Wer repariert das?!

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Klarstein Tiefblau

Fassungsvermögen 1,7 l
Material
  • Plastik
  • Glas
Technik Heizplatte
Ausstattung
  • Abschaltautomatik
  • Kalkfilter
  • Kontrollleuchte
  • Kabellos
  • Trockengehschutz
Temperaturstufen 1

Weiterführende Informationen zum Thema Klarstein Tiefblau können Sie direkt beim Hersteller unter klarstein.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Arendo Primewater 301211Bomann WK5023 G CBKlarstein AquavitaArendo 3000 Watt TurboEdelstahl-TeekesselAEG PremiumLine 7Series EWA 7300Klarstein AquaveraAEG PremiumLine EWA 7550Tefal KO3718Morphy Richards Redefine 131000Russell Hobbs Clarity Wasserkocher 20760-70