Kicker 43TCWRT102 im Test

(Car-HiFi-Lautsprecher)
  • Sehr gut 1,4
  • 1 Test
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: Gehäu­se­sub­woofer
System: Sub­woofer
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Kicker 43TCWRT102

    • CAR & HIFI

    • Ausgabe: 5/2017
    • Erschienen: 08/2017
    • 2 Produkte im Test
    • Seiten: 3

    1,4; Spitzenklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Praxistipp“

    Klang (50%): 1,3 (4 von 6 Punkten);
    Labor (30%): 1,8 (3 von 6 Punkten);
    Praxis (20%): 1,0 (5 von 6 Punkten).  Mehr Details

zu Kicker TCompRT102-43

  • KICKER 43TCWRT102 Subbox TCompRT102 Schwarz

    Die schlank dimensionierten CompRT Gehäusesubs sind ideal für Fahrzeuge mit kleinem Innenraum oder für den Raum hinter ,...

  • Kicker TCompRT102

    10” (25 cm) geschl. Subbox mit CompRT10 SubwooferSlim - profile, CompRT™ Loaded Enclosures are perfect for pickup - ,...

  • Kicker TCompRT102

    10” (25 cm) geschl. Subbox mit CompRT10 Subwoofer - Bitte beachten Sie, dass die Ware u. U. in einem " ,...

  • Kicker TCompRT10-2

    Subwoofer mit Gehäuse

  • Kicker Tcwrt 102

    Kicker Tcwrt 102

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Kicker 43TCWRT102

Typ Gehäusesubwoofer
System Subwoofer
Nennbelastbarkeit / Nennleistung 400 W
Maximale Belastbarkeit / Leistung 800 W
Nennimpedanz 2 Ohm
Schalldruck 96,5 dB
Verstärkung Passiv

Weitere Tests & Produktwissen

Platzsparer

CAR & HIFI 5/2017 - Ein gewisses Maß an Gehäusevolumen ist also Pflicht, damit man von einem ernsthaften Subwoofer sprechen kann. Um dieses Volumen möglichst unauffällig zu gestalten, wählt Kicker eine möglichst flache Bauform. Das ist prima, denn so ein Flachmann passt hinter den Sitz, manchmal sogar unter den Sitz und macht sich auch im Kofferraum schlank. Jetzt ist der Designer glücklich, aber der Techniker kommt gehörig ins Schwitzen. …weiterlesen

La Boom

autohifi 2/2005 - 3. Die Verstärkerleistung Mit 2 Volt Eingangsspannung, das entspricht 1 Watt an 4 Ohm, produziert ein Subwoofer in einem Meter Abstand den Schalldruck, der als Wirkungsgrad angegeben ist. 86 bis 90 dB sind hier normal. Für jedes dB mehr braucht man mehr Verstärkerleistung. Der Leistungsbedarf steigt aber logarithmisch an. Jede Verdoppelung der Power bringt 3 dB Schalldruck. …weiterlesen