UX-F3BE Produktbild

Ø Befriedigend (2,8)

Tests (2)

Ø Teilnote 2,8

Keine Meinungen

JVC UX-F3BE im Test der Fachmagazine

    • Audio Video Foto Bild

    • Ausgabe: 9/2010
    • Erschienen: 08/2010
    • Produkt: Platz 7 von 7
    • Seiten: 6

    „befriedigend“ (2,76)

    Preis/Leistung: „angemessen“

    „PLUS: zwei iPod-Docks; MP3-Aufnahme/-Wiedergabe per USB; Video-Ausgang für iPod und iPhone.
    MINUS: etwas unübersichtliche Bedienung.“  Mehr Details

    • Plus X Award

    • Erschienen: 09/2010
    • 26 Produkte im Test

    „Plus X Award-Empfehlung“

    „Bedienkomfort“

    „Großer Sound mit kleinen Maßen - so präsentiert sich die schicke Design Mikro-Kompaktanlage UX-F3BE von JVC mit "Dual Deck" Funktion: Die Anlage hat gleich zwei iPod Docks auf der Oberseite! So finden iPod UND iPhone platz und werden gleichzeitig aufgeladen. Ein AM/FM Tuner sind natürlich ebenso an Bord wie ein CD Laufwerk. Für den guten Klang sorgen die schwarz glänzenden Zwei-Wege-Lautsprecher. Unterstützt werden diese durch den in die Anlage integrierten Sound Turbo. Er erhöht die Gesamtlautstärke und verstärkt tiefe sowie hohe Frequenzbereiche. ...“  Mehr Details

Einschätzung unserer Autoren

UX-F3BE

„Dual-Dock“ für zwei Apple-Player

Das Unternehmen JVC präsentiert die UX-F3BE, eine Kompaktanlage mit CD-Player und „Dual-Dock“. Dank Dual-Dock kann man die Akkus von zwei Apple-Playern gleichzeitig laden.

Die Anlage spielt Musik vom iPod und besitzt einen Composite-Video-Ausgang, über den man iPod-Videos im Großformat am Fernseher anschauen kann. Die komprimierten Musikformate - der Hersteller spricht von MP3- und WMA-Dateien – lassen sich auch direkt über das Laufwerk (CD-R/-RW) oder per USB von einem externen Speicher abspielen. Umgekehrt hat man die Möglichkeit, Audio-CDs im MP3-Format auf den USB-Speicher zu kopieren – allerdings nur in Originalgeschwindigkeit und mit bis zu 128 kbps. An der Vorderseite hat der Hersteller neben der USB-Schnittstelle einen Kopfhörerausgang und einen Aux-Eingang für das Zusammenspiel mit analogen Abspielgeräten integriert. Noch mehr Abwechslung verspricht der RDS-fähige FM-Tuner mit 30 Stationsspeichern. Der integrierte Digitalverstärker befeuert die beiden Zwei-Wege-Lautsprecher mit einer RMS-Leistung von jeweils 30 Watt. Aktiviert man den „Sound Turbo“, dann sollen tiefe beziehungsweise hohe Frequenzbereiche verstärkt und die Gesamtlautstärke erhöht werden. In Sachen Bedienkomfort wirft das Gerät ein dimmbares Display mit Uhr und Timerfunktion sowie eine Fernbedienung im Scheckkartenformat in die Waagschale. Die Steuereinheit ist 23,6 Zentimeter breit, 12,3 Zentimeter hoch und 28,5 Zentimeter tief, die Boxen in Bassreflex-Bauweise bringen es auf eine Höhe von 25 Zentimetern.

In einem Haushalt mit zwei Apple-Playern dürfte das Dual-Dock der JVC UX-F3BE richtig praktisch sein. Bei amazon bekommt man die Anlage für 220 Euro. Wer die Idee gut findet, allerdings eher eine kompakte Dockingstation fürs Schlafzimmer ist, sollte einen Blick zur NX-PN7 von JVC oder zur CRG-200W von Gear4 riskieren.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu JVC UX-F3BE

Komponenten
CD-Player fehlt
CD-Receiver vorhanden
Receiver fehlt
Plattenspieler fehlt
Fernbedienung vorhanden
Leistung
Leistung (RMS) 60 W
Netzwerk
LAN fehlt
Anschlüsse
Analog
Analog (Cinch) fehlt
Analog (Klinke) vorhanden
Kopfhörer fehlt
Phono fehlt
Antenne vorhanden
Subwoofer fehlt
Digital
USB vorhanden
Digitaler Audio-Eingang fehlt
Kartenleser fehlt

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Panasonic SC-HC30Cambridge Audio One+Denon DM 38Samsung MM-C430DSharp XL-HF200PHYamaha CRX-040Sony CMT-MX700NiOnkyo CS-545Samsung MM-C330Grundig Ovation 3 CDS 8000 ENC