Jané Muum im Test

(Sportkinderwagen & Dreiradwagen)

keine Endnote

Keine Tests

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Buggy, Sport­kin­der­wa­gen & Drei­rad­wa­gen
Einsatzbereich: Ein­kau­fen & Rei­sen
Teleskop-Schieber: Ja
Reifentyp: Luft­kam­mer­rä­der
Sitz mit Ruheposition: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Muum

Lässt sich bequem manövrieren

Wer die Ausfahrt mit dem Nachwuchs als vergnügliche Shoppingtour sieht, wird mit dem Muum von Jané aller Wahrscheinlichkeit nach fündig. Denn der Buggy aus dem renommierten Jané-Portfolio überzeugt mit stadttagulicher Wendigkeit ebenso wie mit seiner großvolumigen Gepäckablage zwischen den Rädern, die auch die Ergebnisse eines mehrstündigen Geschäfte-Hoppings fasst.

Geschmeidige Schwenkräder

Mit den selbstrichtenden Rädern lassen sich vor allem Wendemanöver im Großstadtgedränge mühelos meistern. Im Zuge der Modellpflege sollen sie beim Muum noch geschmeidiger geworden sein. Da sie vergleichsweise klein sind, lässt sich der Muum nicht nur punktgenau manövrieren, sondern auch bequem um enggestellte Supermarktregale herum bugsieren. Ob er sich im Fahrverahlten, wie vom Hersteller beworben, auch tatsächlich weicher und manövrierbarer als bislang zeigt, muss Test- und Erfahrungsberichten vorbehalten bleiben, die derzeit noch nicht vorliegen. Feststehen dürfte, dass die Räder mit ihrer unabhängigen Einzelaufhängung hinten für eine optimale Lage auf der Fahrbahn und einen höheren Fahrkomfort sorgen.

Wahl zwischen Eltern- und Panoramablick

Im Übrigen aber nimmt er im Jané-Portfolio die Position des Einkaufsbuggys mit einem hohen Komfortanspruch ein: Das Einkaufsnetz ist erfreulich groß geraten, dasselbe gilt für die Sitzfläche. Die Rückenlehne lässt sich dreifach und zusätzlich in einer besonders ergonomischen Klappposition einstellen. Eine verstellbare Sichtblende schützt den Nachwuchs vor Sonneneinstrahlung, und ein drehbarer Sitzeinhang lässt die Wahl zwischen zwei Blickrichtungen des Kindes – in oder entgegen der Fahrtrichtung. Recht außergewöhnlich für einen Buggy ist der geschlossene Lenkbügel mit Höheneinstellung. Das ergibt nicht nur eine gute Schiebeergonomie, sondern auch die Chance zum einhändigen Manvövieren – ideal also zum Tragen von Einkaufstüten oder dem Handy in der zweiten Hand.

Fazit

Weiter geht es zu den technischen Details – und auch hier zeigt sich der Muum vor allem citytauglich: In den Klappmaßen begnügt er sich mit 30 x 60 x 75 Zentimeter, auf der Waage mit gerade einmal 7 Kilogramm. Wer seinen Buggy häufig anheben oder platzsparend verstauen möchte, ist damit gut bedient. Kurz: Jané zeigt mit dem Muum nicht nur ein reduziertes Design, sondern auch einen Gewinn an Eltern- und Kindkomfort durch eine ganze Reihe von Detaillösungen. Wer hier zugreift, muss den Geldbeutel zwar etwas weiter öffnen (330 EUR, Amazon), erhält jedoch einen ausgesprochen durchdachten Komfortbuggy ohne Fehl und Tadel.

zu Jané Muum

  • Jane' Muum Formula Koos Micro Stone

    Jane Poussette Muum Koos Micro - Stone

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Jané Muum

Anzahl der Räder 4 Räder
Ausstattung Einkaufskorb
Gurtsystem 5-Punkt
Rahmenmaterial Aluminium
Verstellbare Rückenlehne 4 Positionen
Allgemeine Informationen
Typ
  • Buggy
  • Sportkinderwagen & Dreiradwagen
Geeignet für
Babys ab Sitzalter vorhanden
Einsatzbereich Einkaufen & Reisen
Schieben
Teleskop-Schieber vorhanden
Vorderräder schwenkbar/feststellbar vorhanden
Sicherheit
Feststellbremse vorhanden
Räder
Reifentyp Luftkammerräderinfo
Sitz- & Liegekomfort
Verstellbare Beinstütze vorhanden
Sitz mit Ruheposition vorhanden
Verdeck & Wetterschutz
Sichtfenster fehlt
Maße & Maximalgewicht
Gewicht (mit Rädern) 6,6 kg
Klappmaß (L x B x H) 34 x 60 x 75 cm

Weiterführende Informationen zum Thema Jané Muum können Sie direkt beim Hersteller unter janeworld.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen