Intel Pentium G3258 im Test

(PC-Prozessor)
Pentium G3258 Produktbild
  • Befriedigend 2,8
  • 3 Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Taktfrequenz: 3200 MHz
Sockeltyp: Sockel 1150
Prozessor-Kerne: 2
Stromverbrauch: 53 W
Mehr Daten zum Produkt

Tests (3) zu Intel Pentium G3258

    • PC Games Hardware

    • Ausgabe: 9/2014
    • Erschienen: 08/2014
    • Produkt: Platz 2 von 2
    • Seiten: 4

    Note:2,82

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Plus: Enorm günstig; Ideales Bastel-Objekt für Übertakter.
    Minus: Ohne OC nur mäßige Leistung.“  Mehr Details

    • ComputerBase.de

    • Erschienen: 07/2014

    ohne Endnote

     Mehr Details

    • Toms Hardware Guide

    • Erschienen: 06/2014

    ohne Endnote

    „Kauftipp“

     Mehr Details

zu Intel® Pentium G3258

  • Pentium Dual Core G3258 3.20GHZCHIP

    SKT1150 3MB CACHE eingekeilt

Datenblatt zu Intel Pentium G3258

Taktfrequenz 3200 MHz
Sockeltyp Sockel 1150
Plattform PC
Prozessor-Kerne 2
Integrierter Grafikchip vorhanden
Cache 3 MB
Stromverbrauch 53 W

Weiterführende Informationen zum Thema Intel® Pentium G 3258 können Sie direkt beim Hersteller unter intel.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Teufelsschlucht- Nachhut

PC Games Hardware 9/2014 - Nur in den modernsten Engines, vertreten durch Battlefield 4 und Crysis 3, muss er sich den Intel-Modellen mit sechs Kernen oder Vierkernern mit Hyperthreading geschlagen geben, in manchen Anwendungen auch den AMD FX-CPUs mit vier Modulen. Intel Pentium G3258 Anniversary Edition: Fast ein Spartipp. Warum nur fast? Weil auch ein günstiger Zweikerner ohne leistungssteigernde Maßnahmen wie Hyper threading nicht mehr bedenkenlos empohlen werden kann. …weiterlesen

Nehalem: Intels neue Prozessorgeneration

MAC LIFE 1/2009 - Dieser ist jedoch kleiner als bei der Erweiterung von einem auf zwei Module. Je nach Art der Anwendung lassen sich die vier Kerne unter- und übertakten. Dies spart einerseits Energie und passt sich der Realität besser an, da sehr viele Anwendungen auch weiterhin nur die Rechenleistung eines Kerns oder höchstens von zweien einsetzen. So kann eine Nehalem-CPU zwei Kerne um 133 Mhz oder einen um 266 MHz höher takten und die anderen Kerne dafür abschalten. Intel nennt dieses Verfahren „Turbo Boost“. …weiterlesen

Das Windows-Timer-Tool

PC Games Hardware 9/2013 - Der Test Wir wollten uns natürlich ansehen, welche Auswirkungen die Timer-Einstellung auf die Fps hat. Den naheliegendsten Test, Crysis 3, haben wir unten im Benchmark ausführlich betrachtet. Da es sich um ein Tuning im CPU-Limit handelt, haben wir uns besonderer Einstellungen bedient: Wir haben die Grafikkarte, eine Geforce GTX Titan, ein wenig übertaktet und die Arbeitsgeschwindigkeit auf 1.035/3.304 MHz festgenagelt - dafür braucht es auch etwas mehr Kernspannung. …weiterlesen

Intel Pentium G3258 ‚Anniversary Edition‘ im Test

ComputerBase.de 7/2014 - Eine CPU war Gegenstand des Produkttests. Es fand keine abschließende Benotung statt. …weiterlesen