Intel NUC-Kit DN2820FYKH Test

(Barebone)
  • Gut (2,0)
  • 4 Tests
21 Meinungen
Produktdaten:
  • Bauart: Barebone
  • Systemkomponenten: Intel-CPU
  • Prozessormodell: Intel Celeron N2820
  • Grafikchipsatz: Intel HD Graphics
Mehr Daten zum Produkt

Tests (4) zu Intel NUC-Kit DN2820FYKH

    • com! professional

    • Ausgabe: 4/2015
    • Erschienen: 03/2015
    • Seiten: 1
    • Mehr Details

    Note:2,5

    „Plus: Preis: Mit 120 Euro sehr günstig; Stromverbrauch: Extrem sparsam im Betrieb.
    Minus: Leistung: Nur bedingt multimediatauglich; Installation: Keine Treiber-CD mitgeliefert.“

    • c't

    • Ausgabe: 8/2014
    • Erschienen: 03/2014
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... Die Rechenleistung reicht bloß genügsamen Naturen und ähnelt der von AMD-Konkurrenten wie E-350 oder der E2-1800. ... Wer mit der mäßigen Performance des Celeron N2820 auskommt, kann zum Billig-NUC greifen. ...“

    • HardwareInside

    • Erschienen: 04/2015
    • Produkt: Platz 2 von 2
    • Mehr Details

    8,4 von 10 Punkten

    „Silber-Award“
    • ComputerBase.de

    • Erschienen: 02/2014
    • Mehr Details

    ohne Endnote

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Intel® NUC-Kit DN2820FYKH

  • Intel NUC DN2820FYK (Intel Celeron N2820) 4GB RAM, 1TB Samsung SSD, Ubuntu

    Intel NUC DN2820FYK (Intel Celeron N2820) 4GB RAM, 1TB Samsung SSD, Ubuntu

Kundenmeinungen (21) zu Intel NUC-Kit DN2820FYKH

21 Meinungen
Durchschnitt: (Gut)
5 Sterne
13
4 Sterne
5
3 Sterne
2
2 Sterne
0
1 Stern
1

Einschätzung unserer Autoren

Intel BOXDN2820FYKH0

Günstiger Mini-PC

Klein und handlich. Nach langer Entwicklungszeit hat Chiphersteller Intel einen neuen günstigen Mini-PC in den Handel gebracht. Auf Basis der „Bay-Trail“- Prozessorarchitektur soll das neue Mitglied der NUC-Familie mit der prägnanten Bezeichnung „DN2820FYKH“ als Streaming-PC die Wohnzimmer erobern.

Grundlegendes

Das neue Einsteigermodell der Serie ist für rund EUR (Amazon) zu haben und hat alle wichtigen Bestandteile fest auf der Platine verlötet. Dazu gehören ein Intel Celeron N2820 Zweikern-Prozessor mit einer Taktfrequenz von 2,13 Gigahertz. Dank der Intel Turbo-Boost-Technologie sind in der Spitze sogar kurzzeitig bis zu 2,4 GHz möglich. Abstriche müssen beim Arbeitsspeicher gemacht werden. Ein Bauplatz nimmt Riegel mit maximal DDR3L-1066 und einer Spannung von 1,35 Volt auf. Ein Betrieb im Dual-Channel ist somit nicht möglich. Die integrierte Grafikeinheit basiert auf den Modelle der Intel „Ivy Bridge“ Generation und taktet mit maximal 756 Megahertz. Unter Last werden knapp 9 Watt aus der Steckdose gezogen.

Wireless Display & 4K-Material

Interessant ist die Unterstützung für Intel Wireless Displays. Mit dem passenden Endgerät lassen sich Filme und andere Medieninhalte ohne Kabelgewirr kabellos übertragen. Als Schnittstellen stehen zwei USB 2.0- und ein USB 3.0-Port zur Verfügung. Fernseher und Bildschirme lassen sich über einen HDMI-Ausgang anbinden und die Verbindung in Netzwerke und dem Internet erfolgt über einen Gigabit-LAN- oder WLAN-Schnittstelle. Ein Datenträger mit einer Bauhöhe von bis zu 9,5 Millimetern lässt sich im 2,5-Zoll-Format einsetzen. Da ein entsprechendes optisches Laufwerk fehlt muss ein Betriebssystem über einen USB-Stick oder ein externes DVD-Laufwerk installiert werden. Die gebotene Leistung ist ausreichend um sowohl 1080p-Videos als auch 4K-Material ohne Ruckeln darzustellen. Ein Flaschenhals ergibt sich bei der Nutzung von Streaming-Angeboten über das Internet. Die Wiedergabe von HD-Inhalten ist von Rucklern beeinträchtigt.

Fazit

Der größte Pluspunkt des neuen Mitglieds der NUC-Familie liegt beim sehr niedrigen Kostenpunkt von derzeit nur 115 EUR (Amazon). Auch der niedrige Energieverbrauch kann sich sehen lassen, allerdings stößt das System schnell an seine Grenzen. Der Zweikern-Prozessor bietet hier einfach zu wenig Leistungsreserven. Ein Betrieb bietet sich vor allem mit dem XBMX Media Center an. Das Mediacenter kann Videos, Bilder oder Musik aus dem Internet und internen Heimnetz abspielen und auch über einen Controller oder Fernbedienung ansteuern.

Datenblatt zu Intel NUC-Kit DN2820FYKH

Abmessungen (B x T x H) 116,6 x 112 x 51,5 mm
Ausstattungsmerkmale Bluetooth, WLAN
Bauart Barebone
Betriebssystem Ohne Betriebssystem
Grafikchipsatz Intel HD Graphics
Mitgeliefertes Zubehör Fernbedienung
Optische Laufwerke Kein optisches Laufwerk
Prozessor-Kerne 2 Kerne
Prozessorleistung 2,4 GHz
Prozessormodell Intel Celeron N2820
Schnittstellen Front 1 x USB 3.0
Schnittstellen Rückseite 2 x USB 2.0, 1x Audio In/Out, 1 x HDMI, 1 x LAN
System PC
Systemkomponenten Intel-CPU
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: DN2820FYKH

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Intel NUC DN2820FYKH com! professional 4/2015 - Der Miniatur-Barebone Intel NUC ist vollwertiger Office-PC und Stromsparwunder in einem.Geprüft wurde ein Mini-Barebone-PC, der die Gesamtnote 2,5 erhielt. …weiterlesen


Die Technik der Mini-PCs com! professional 9/2014 - Der Preis liegt bei rund 130 Euro. Für Anwender, die mehr Leistung benötigen, bei denen aber auch die Anschaffungskosten eine wichtige Rolle spielen, ist das NUC-Kit DN2820FYKH die bessere Wahl. Es ist mit dem Dual-Core-Prozessor Celeron N2820 ausgerüstet, der mit bis zu 2,4 GHz taktet. Mit einem TDP von 7,5 Watt ist das Kit zudem relativ genügsam, was den Stromverbrauch angeht. Optional lässt sich in diesen NUC-PC auch eine 2,5-Zoll-Festplatte einbauen. …weiterlesen


4-Watt-Mini-PC für 115 Euro ComputerBase.de 2/2014 - Im Check befand sich ein Barebone-System, das ohne Endnote blieb. …weiterlesen