Core i7-950 Produktbild
  • Gut 1,9
  • 4 Tests
  • 10 Meinungen
Gut (1,9)
4 Tests
ohne Note
10 Meinungen
Prozessortyp: Intel Core i7
Sockeltyp: Sockel 1366
Prozessor-Kerne: 4
Mehr Daten zum Produkt

Intel Core i7-950 im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (1,94)

    Preis/Leistung: „ungenügend“

    Platz 3 von 10

    Service (7%): 1,86;
    Installation (5,40%): 4,00;
    Gedruckte Bedienungsanleitung (2%): 6,00;
    Arbeitstempo (20%): 1,00;
    Spieltempo (65,60%): 1,94.

  • ohne Endnote

    4 Produkte im Test

    „... Nach wie vor ist der Leistungsvorsprung der Nehalem-CPUs gegenüber den Core 2 Quad oder Phenom II X4 gerade in Spielen nur selten so groß, dass sich ein Umstieg lohnt ...“

    • Erschienen: September 2009
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Für den Standardandwender bietet der 950 mehr als ausreichend Leistung, was bei dem recht hohen Preis von 480 Euro (Quelle: Geizhals.at, Stand: 07/2009) sowieso vorausgesetzt wird. Da dieser aber mehr als doppelt so hoch wie der des aktuellen AMD-Flaggschiffs, dem Phenom II X4 955 ist, kann man aber kaum von einem guten Preis/Leistungsverhältnis sprechen. Beim Übertakten spielte unser Testmodell seine wahre Größe und sein gesamtes Potenzial aus und ließ alle anderen Modelle weit hinter sich. ...“

    • Erschienen: Juli 2009
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Wie nach dem Lesen der Spezifikationen zu erwarten war, platziert sich der Core i7-950 bei Standardtakt im Mittelfeld unserer Testreihe, zwischen dem 920 und dem 965 Extreme Edition. Für den Standardandwender bietet der 950 mehr als ausreichend Leistung, was bei dem recht hohen Preis von 480 Euro (Quelle: Geizhals.at, Stand: 07/2009) sowieso vorausgesetzt wird. Da dieser aber mehr als doppelt so hoch wie der des aktuellen AMD-Flaggschiffs, dem Phenom II X4 955 ist, kann man aber kaum von einem guten Preis/Leistungsverhältnis sprechen. Beim Übertakten spielte unser Testmodell seine wahre Größe und sein gesamtes Potenzial aus und ließ alle anderen Modelle weit hinter sich. Bei 3,888 GHz und einer Leistungsaufnahme des Gesamtsystems von 355 Watt kann dem Prozessor kein anderes Modell aus dem Testverlauf das Wasser reichen. Dies konnter er in unserem Fall allerdings nur auf Kosten der Lautstärke, der extrem hohen Leistungsaufname geschuldet, erreichen. Beim Standardtakt war die Leistungsaufnahme mit 306 Watt ebenfalls sehr hoch, die Temperaturen blieben mit 79 Grad unter Volllast allerdings im erträglichen Bereich. ...“


    Info: Dieses Produkt wurde von Hardware-Mag.de in Ausgabe neueren Testbericht erneut getestet mit gleicher Bewertung.

zu Intel® Core i7-950

  • Intel Core i7-950 (4x 3.06GHz) SLBEN CPU Sockel 1366 #2934

    Intel Core i7 - 950 (4x 3. 06GHz) SLBEN CPU Sockel 1366 # 2934

  • Intel Core i7-950 - 3.06 GHz (AT80601002112AA) LGA 1366 SLBEN CPU 4.8 GT/s

    Intel Core i7 - 950 - 3. 06 GHz (AT80601002112AA) LGA 1366 SLBEN CPU 4. 8 GT / s

Kundenmeinungen (10) zu Intel Core i7-950

4,4 Sterne

10 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
10 (100%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
1 (10%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

3,9 Sterne

7 Meinungen bei Amazon.de lesen

5,0 Sterne

3 Meinungen bei eBay lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Intel® Core i7-950

Sinnvolle Preissenkung

Kürzlich eingeführt, schrammte der Intel Core i7-950 noch knapp an der 500-Euro-Grenze entlang und wollte sich nicht so recht bei den Usern einfinden und die Kundschaft griff lieber i7-920 oder i7-930. Jetzt sieht die Welt jedoch anders aus und der 950er findet sich mit rund 250 Euro (bei amazon) Anschaffungspreis in direkter Nachbarschaft seiner ähnlich getakteten Geschwister ein.

Kein Wunder, dass der Intel Core i7-950 inzwischen zum Verkaufsschlager der Hardwarehändler geworden ist – keiner hat zur Zeit ein besseres Preis-Leistungsverhältnis zu bieten. Da auch 1.366er Mainboards erschwinglich geworden sind, kann man beim Kauf eines i7-950 nichts mehr falsch machen und in der Oberklasse mitspielen.

Quelle: bit-tech.net

Gerade CPU-lastige Games wie World in Conflict kann der Vier-Kerner so richtig zeigen, was in ihm steckt und das ganz ohne Übertaktung. Wem jedoch die 3,06 GHz nicht ausreiche, kann an der Taktschraube drehen und den Core i7 problemlos auf 3,6 GHz hochjagen. Bei einer TDP von 130 Watt sollte man die Temperatursteigerung jedoch nicht aus dem Auge lassen und über eine bessere Kühlung nachdenken, als die Intel-Standardkühlung. Hat man diese ausgetauscht, kann man sich ans richtige Overclocking wagen und kann bei richtiger Voltzahlverteilung bei CPU, RAM und ICH die 4,3 GHz erreichen – Einstellungen sind hier zu finden.

Den meisten Nutzern wird der Standardtakt des Intel Core i7-950 mit 3,06GHz vollkommen ausreichen, denn 4 physikalische Kerne plus 4 virtuelle und 8 MByte Cache sind schon hammerartig und jeden Cent wert.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Intel Core i7-950

Prozessortyp Intel Core i7
Sockeltyp Sockel 1366
Prozessor-Kerne 4
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: BX80601950

Weitere Tests & Produktwissen

Kern-Kraftwerke

Computer Bild Spiele 9/2009 - Intel fertigt seine aktuelle Generation „Core i7“ im 45-Nanometer-Verfahren. Diese Technik ermöglicht besonders feine Strukturen. Das heißt: Es lassen sich noch mehr Schaltkreise auf kleinstem Raum unterbringen. Der Prozessor wird damit leistungsfähiger. Für einen schnelleren Datenaustausch zwischen Prozessor und Hauptplatine hat Intel der Corei7-Reihe auch neue Steckkontakte verpasst: „LGA-1366“ steht für 1366 Pins an der Unterseite. …weiterlesen