Core i3-9350K Produktbild
ohne Note
1 Test
ohne Note
1 Meinung
Aktuelle Info wird geladen...
Pro­zes­sor­typ: Intel Core i3
Takt­fre­quenz: 4000 MHz
Sockel­typ: Sockel 1151 v2
Pro­zes­sor-​Kerne: 4
Strom­ver­brauch: 91 Watt
Mehr Daten zum Produkt

Intel Core i3-9350K im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: November 2019
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Positiv: hohe Boost-Taktraten; vier schnelle Kerne.
    Negativ: zu hoher Preis; aktueller Trend geht zu mehr als vier Kernen.“

zu Intel® Core i3-9350K

  • Intel Core i3-9350K 4x 4,0 GHz 8MB-L3 Sockel 1151 (Coffe Lake)
  • Intel Prozessor Core I3-9350K 4 GHz Box 8 MB Smart Cache Core I3-
  • Intel Core i3-9350K 4x 4,0 GHz 8MB-L3 Sockel 1151 (Coffe Lake)
  • Intel Core i3-9350K 4x 4,0 GHz 8MB-L3 Sockel 1151 (Coffe Lake)
  • Intel Prozessor Core I3-9350K 4 GHz Box 8 MB Smart Cache Core I3-
  • Intel Prozessor Core I3-9350K 4 GHz Box 8 MB Smart Cache Core I3-

Kundenmeinung (1) zu Intel Core i3-9350K

5,0 Sterne

1 Meinung in 1 Quelle

5 Sterne
1 (100%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
1 (100%)

5,0 Sterne

1 Meinung bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Intel Core i3-9350K

Prozessortyp Intel Core i3
Taktfrequenz 4000 MHz
Sockeltyp Sockel 1151 v2
Plattform PC
Prozessor-Kerne 4
Bus-Transferleistung 8000 MT/s
Integrierter Grafikchip vorhanden
Features ECC-Unterstützung, Optane Memory Support, Turbo Boost 2.0, VT-x, VT-d, VT-x EPT, Intel 64, SSE4.1, SSE4.2, AVX, AVX2, Idle States, EIST, Thermal Monitoring, IPT, AES-NI, Secure Key, SGX, MPX, OS Guard, XD Bit, Boot Guard, Multiplikator frei wählbar
Cache L2-Cache: 1MB (4x 256kB), L3-Cache: 8MB
Stromverbrauch 91 Watt
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: BX80684I39350K, CM8068403376821

Weitere Tests & Produktwissen

Intel Core 2 Extreme QX9770

PC-WELT - Ansonsten ist der Core 2 Extreme QX9770 genauso gut ausgestattet wie die aktuelle Generation. Stromverbrauch: Im Leerlauf zog das Testsystem des QX9770 158 Watt und lag damit 22 Watt über dem Test-PC des Core 2 Extreme QX9650 (siehe Test links). Bei voller Auslastung verbrauchte die QX9770-Testplattform 222 Watt – 12 Prozent mehr als der QX9650. Gegenüber der AMD-Konkurrenz ist das allerdings sparsam – der QX9770 benötigte nur 87 Prozent der Energie, die das System mit Phenom X4 9600 verschlang. …weiterlesen

Kern-Kraftwerke

Computer Bild Spiele - Wenn man bedenkt, dass für den mageren Zuwachs von 10 Prozentpunkten die stattliche Investition von mindestens 1204,34 Euro notwendig wird, sieht das nach einem grotesken Missverhältnis aus, keine Frage. Aber natürlich werden künftige Spiele auf die Technik der aktuellen Prozessorgeneration zugeschnitten sein. Das wiederum bedeutet, dass neue Spiele mit modernen Prozessoren deutlich schneller laufen als mit den alten Rechenzentralen. …weiterlesen