• Gut 2,0
  • 2 Tests
  • 34 Meinungen
Gut (2,0)
2 Tests
ohne Note
34 Meinungen
Typ: MIDI-​Con­trol­ler
Mehr Daten zum Produkt

IK Multimedia iRig Pads im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: November 2014
    • Details zum Test

    5 von 6 Punkten

    Preis/Leistung: 5,5 von 6 Punkten

    „Der iRig Pads ist ein kleiner, praktischer Controller, der im Studio und live einen soliden Dienst verrichtet. Sicherlich kann man beim Blick auf den ... Preis keine High-End-Ausstattung und überragende Verarbeitung erwarten, aber bezüglich der reinen Funktionalität müssen nur wenige Abstriche gemacht werden. Minuspunkte gibt es lediglich für den fehlenden Editor ...“

    • Erschienen: Dezember 2014
    • Details zum Test

    „gut“ (2 von 3 Sternen)

    „Plus : großes Einsatzgebiet; Plug & Play; Lightning- und USB-Verbindung möglich (nicht parallel).
    Minus: kein Display.“

zu IK Multimedia i Rig Pads

  • IK-Multimedia iRig Pads Controller
  • IK Multimedia - iRig Pads
  • IK Multimedia iRig PADS MIDI Pad Controller mit 16 beleuchteten dynamischen Pads
  • IK Multimedia 03-90050 iRig Pad-Controller für Apple iPad/iPhone/iPod
  • IK Multimedia 03-90050 iRig Pad-Controller für Apple iPad/iPhone/iPod
  • IK Multimedia 03-90050 iRig Pad-Controller für Apple iPad/iPhone/iPod
  • IK Multimedia 03-90050 iRig Pad-Controller für Apple iPad/iPhone/iPod

Kundenmeinungen (34) zu IK Multimedia iRig Pads

3,9 Sterne

34 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
19 (56%)
4 Sterne
4 (12%)
3 Sterne
5 (15%)
2 Sterne
1 (3%)
1 Stern
4 (12%)

3,9 Sterne

34 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu IK Multimedia iRig Pads

Typ MIDI-Controller
Schnittstellen USB

Weiterführende Informationen zum Thema IK Multimedia i Rig Pads können Sie direkt beim Hersteller unter ikmultimedia.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

iRig Pads

Beat 12/2014 - Sechzehn beleuchtete Trigger-Pads mit Anschlagdynamik senden MIDI-Kommandos an die gewünschten Steuerungsziele. Als weitere Bedienelemente gibt es zwei Drehregler, einen Fader, einen Encoder mit Druckfunktion und zwei beleuchtete Taster. Der iRig Pads wird mit Lightning- und USB-Kabeln geliefert, die eine Verbindung zu iOS-Geräten und Computern erlauben. Diese Anschlüsse dienen zum Austausch von Daten und der Spannungsversorgung. …weiterlesen

ESI M4U XL MIDI-Interface

Beat 1/2008 - Also: Controller müssen her, und die sprechen nun einmal MIDI. Das M4U XL aus dem Hause ESI Audiotechnik ist ein kompaktes und leistungsfähiges MIDI-Interface, das mittels USB-2.0-Verbindung an den Rechner angeschlossen und darüber auch mit Spannung versorgt wird. Dabei ist es vermutlich eines der wenigen Geräte, das plattformübergreifend vollständig das „Plug & Play“-Konzept unterstützt. …weiterlesen

Icon Platform M

Beat 3/2017 - Der Fader regelt die Lautstärke und reagiert bereits auf kleinste Berührung, damit Sie den Kanal in der DAW auch ohne Änderung des Pegels anwählen und direkt die Automation überschreiben können. Die Fader zeigen sich gegenüber dem iControl Pro verbessert und bieten jetzt eine Auflösung von 10 Bit, was 1024 Schritten entspricht. Vermisst haben wir allerdings eine Skalierung. Die Encoder dienen der Einstellung von Panning, Effekt-Send und Equalizer, können aber auch Plug-in-Parameter steuern. …weiterlesen