Idealfuture Dragonfly Futurefön im Test

(Tablet)
Dragonfly Futurefön Produktbild
  • keine Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Displaygröße: 7"
Arbeitsspeicher: 3 GB
Betriebssystem: Android
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Dragonfly Futurefön

Das Schweizer Taschenmesser unter den Tablets

Wie das Online-Magazin areamobile.de berichtet, hat das bis dato unbekannte Start-up-Unternehmen IdealFuture auf der Crowdfunding-Plattform „Indiegogo“ das Schweizer Taschenmesser unter den Tablets realisiert. Denn das Dragonfly Futurefön genannte Gerät soll Im Grunde Smartphone, Tablet und Laptop in einem sein. Möglich machen dies mehrere Klapp- und Drehscharniere, mit denen sich die Bildschirme je nach Einsatzzweck aufstellen oder auch komplett abnehmen lassen.

Aus zwei Displays mach eins

Dabei ist es volle Absicht, dass bei Bildschirmen vom Plural die Rede ist. Denn das Dragonfly Futurefön besteht aus zwei 7 Zoll großen Super-AMOLED-Displays mit jeweils (!) einer Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln. Eines dieser Displays kann vom Hauptgerät abgetrennt werden und dient dann als Tablet. Im Laptop-Modus wiederum wird das Gerät umgedreht und sowohl der Bildschirm als auch die Tastatur setzen sich dann aus zwei Teilen zusammen. Laut areamobile.de ist zwar in der Tastatur selbst kein Touchpad für die Steuerung der Maus untergebracht, es kann aber eines aus dem Keyboard hervorgezogen werden. Außerdem kann man einen Stylus verwenden.

Auch die Telefonie ist möglich

Darüber hinaus ist im Gehäuse auch noch ein Bluetooth-Headset verborgen, mit dem dann auch via Mobilfunknetz telefoniert werden kann. Und so wird das Tablet-Laptop gleich noch zum Smartphone. Im Inneren arbeitet ein Qualcomm Snapdragon 801 mit 2,5 GHz Taktrate und satten 3 Gigabyte Arbeitsspeicher. Das dürfte mehr als ausreichend Leistung sein. areamobile.de spekuliert zudem darüber, dass bis zum Marktstart vielleicht auch noch ein modernerer Snapdragon 810 verbaut werden könnte.

Zwei Betriebssysteme parallel installiert

Spannend ist, dass das Idealfuture Dragonfly Futurefön auch bei der Software eine Taschenmesser-Lösung bevorzugt. So sind sowohl Android 5.0 Lollipop als auch Windows 8.1 installiert. Der Anwender kann jeweils wählen, welches Betriebssystem er einsetzen möchte – und das auch ad hoc in der jeweiligen Situation. Angeblich soll man nämlich per Knopfdruck zwischen den beiden Oberflächen einfach wechseln können. Das klingt nun wahrlich spannend...

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Idealfuture Dragonfly Futurefön

Display
Displaygröße 7"
Displayauflösung (px) 2560 x 1440 (16:9 / Quad-HD)
Speicher
Arbeitsspeicher 3 GB
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 4
Prozessorleistung 2,5 GHz

Weitere Tests & Produktwissen