iCube Tivizen Pico 2 (für iPhone, iPad, iPod touch) Test

(Externe TV- / Video-Karte)
  • Befriedigend (3,3)
  • 3 Tests
32 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Externer TV- / Video-Tuner
  • Empfangsart: Antenne (DVB-T)
Mehr Daten zum Produkt

Tests (3) zu iCube Tivizen Pico 2 (für iPhone, iPad, iPod touch)

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 9/2014
    • Erschienen: 04/2014
    • Seiten: 1
    • Mehr Details

    „befriedigend“ (2,93)

    „Wer mit iPhone oder iPad fernsehen will, trifft mit dem Tivizen Pico 2 eine gute Wahl. Aufnehmen ist etwas umständlich, außerdem gibt's kaum Zusatzfunktionen.“

    • Audio Video Foto Bild

    • Ausgabe: 5/2014
    • Erschienen: 04/2014
    • Mehr Details

    „befriedigend“ (2,93)

    „... Fernsehen mit dem Pico 2 ist kinderleicht, der Senderwechsel klappt flugs per Wischgeste. Zum Aufnehmen von Sendungen genügt ein Druck auf den roten Knopf. Die Aufnahmen lassen sich aber nur löschen, nicht bearbeiten und auch nicht programmieren. ... Pfiffig: Die App speichert mehrere Senderlisten, etwa eine für Hamburg und eine für Berlin. Das erspart Pendlern ständige Sendersuchläufe.“

    • GIGA.de

    • Erschienen: 02/2014
    • Produkt: Platz 2 von 2
    • Mehr Details

    2 von 5 Sternen

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Kundenmeinungen (32) zu iCube Tivizen Pico 2 (für iPhone, iPad, iPod touch)

32 Meinungen
Durchschnitt: (Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
19
4 Sterne
2
3 Sterne
4
2 Sterne
1
1 Stern
6
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu iCube Tivizen Pico 2 (für iPhone, iPad, iPod touch)

Empfangsart Antenne (DVB-T)
Typ Externer TV- / Video-Tuner

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Apple-TV für unterwegs Computer Bild 9/2014 - Für ältere Mobilgeräte von Apple ist ein Adapter für knapp 30 Euro nötig - oder das Vorgängermodell Pico mit breitem Dock-Connector. Gut für den iPad- oder iPhone-Akku: Der Pico 2 hat einen eigenen Akku, der sich per USB-Kabel aufladen lässt. Steckt der kleine Adapter dabei im iPhone, bekommen beide Geräte frischen Saft. Zum Fernsehen mit dem Pico 2 gibt's im App Store die gleichnamige App*. Schneller Programmüberblick Beim Start blendet die App das aktuelle TV-Programm ein. …weiterlesen


iPadTV iPad Life 2/2012 - Im heimischen Netzwerk kann Tivizen in ein bestehendes WLAN integriert werden. Im Heimnetzwerk stellen auch Mac und PC das Fernsehbild dar. Dafür benötigte Software ist enthalten. Für iOS gibt es eine Gratis-App mit DVR-Funktionen wie Pause und Vorspulen oder Zurückspringen. An einem Laptop betreiben Sie Tivizen im USB-Modus. iPad-Empfang Die neuste Lösung kommt als eyeTV mobile. Dabei handelt es sich um einen DVB-T-Empfänger für den Dockanschluss vom iPad 2 und theoretisch auch am iPhone4S. …weiterlesen


Fernsehen am Mac MyMac 2/2012 (März/April) - Über "Information" zu der Aufnahme lassen sich in iTunes nach dem Import neben dem Cover auch weitere Informationen anpassen. Am Mac und später am iOS-Gerät erscheint die Aufnahme dann später wie ein Kauffilm. 4. Videokonvertierung für Clips und mehr Während sich TV-Aufnahmen zumindest über Eye TV 3 recht einfach an iTunes übergeben lassen, ist bei Videomaterial aus dem Internet oder vom Camcorder etwas mehr Arbeit erforderlich. …weiterlesen


Immer am Ball PC Magazin 7/2012 - Fazit Am besten ist es, der Fußballfan fährt zweigleisig. Zattoo und vielleicht einige schicke Apps sollte man sich in Ruhe auf das Smartphone laden. Sitzt man beispielsweise in einem Cafè mit WLAN, ist man unabhängig vom DVB-T-Signal, das in Gebäuden gerne mal zusammenbricht. Im Stadtpark, am See oder im Biergarten setzt man auf DVB-T-Empfang - entweder mit einem iOS-Gerät - vorzugsweise einem iPad - oder mit dem Laptop. …weiterlesen


HDTV immer abrufbar audiovision 10/2013 - Hier gibt es gravierende Unterschiede zwischen unverschlüsselten öffentlich-rechtlichen und verschlüsselt ausgestrahlten sowie mit Werbung unterbrochenen Privatsendern, für deren Empfang Sie über die "HD+"-Plattform ab dem zweiten Jahr 50 Euro bezahlen müssen. …weiterlesen