ohne Note
2 Tests
Sehr gut (1,5)
200 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Gerä­te­typ: Mit Dis­play
Abmes­sun­gen (Aktive Flä­che): 350 x 218 mm
Druck­stu­fen: 8192
Ein­ga­be­stift: Kabel­los, Nei­gungs­sen­si­tiv, Stift­hal­ter
Mehr Daten zum Produkt

Huion Inspiroy WH1409 V2 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    6 Produkte im Test

    „Pro: Große Arbeitsfläche und günstiger Preis; Kabellos per Wi-Fi und lange Akkulaufzeit.
    Kontra: Bis auf Tasten keine Bedienelemente; Keine Akkustandsanzeige.“

  • ohne Endnote

    6 Produkte im Test

    „... Mit einer aktiven Fläche von 350 x 218 mm ermöglicht es ein präziseres Arbeiten, dank schicker Statusanzeigen unter Klavierlack sieht es zudem edel aus. Ansonsten ähneln die technischen Daten den weiteren Testkandidaten. ... Die Statusanzeigen des Huion leuchten etwas schwach ... Dafür arbeitet das WH1409 V2 kabellos, per USB-Dongle mit Wi-Fi. Der Akku lädt anfangs lange, muss dann aber sehr selten nachgeladen werden. ...“

zu Huion Inspiroy WH1409 V2

  • HUION WH1409 V2 Batteriefreies Grafiktablett im Wire & Wireless-
  • HUION WH1409 V2 Batteriefreies Grafiktablett im Wire & Wireless-
  • HUION Pen Tablet Wireless Inspiroy WH1409 V2
  • Huion Inspiroy WH1409 V2
  • HUION Pen Tablet Wireless Inspiroy WH1409 V2 Grafiktabletts

Kundenmeinungen (200) zu Huion Inspiroy WH1409 V2

4,5 Sterne

200 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
146 (73%)
4 Sterne
30 (15%)
3 Sterne
8 (4%)
2 Sterne
4 (2%)
1 Stern
12 (6%)

4,5 Sterne

200 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Inspiroy WH1409 V2

Reich­lich Platz und Kabel­frei­heit für maxi­ma­len Kom­fort

Stärken
  1. Akkubetrieb möglich
  2. große aktive Fläche
  3. schicke Status-LED-Anzeige
Schwächen
  1. keine genau Akkustand-Anzeige

Das Inspiroy WH1409 V2 ist auf maximalen Bedienkomfort ausgelegt. Dank des optionalen Akkubetriebs können Sie sich Kabelsalat auf dem Schreibtisch sparen. Das Tablett ist vergleichsweise groß und bietet eine aktive Fläche von 35 x 21,8 cm, was ein sehr präzises Zeichnen ermöglicht. Eine Statusanzeige informiert mit LEDs über die Verbindung zum LAN, Aktivität der Zeichenfläche und auch rudimentär über den Akku. Leider wird der Akkustand nicht präzise dargestellt. Stattdessen gibt es nur eine rote LED bei geringem Akkustand. Laut dem Test der DigitalPhoto muss das Grafiktablett aber nur selten geladen werden. Eine Handvoll Sondertasten unterhalb der Status-LEDs kann für Shortcuts genutzt werden. Die kabellose Verbindung erfolgt per USB-Dongle.

Aus unserem Magazin

Datenblatt zu Huion Inspiroy WH1409 V2

Auflösung 5080 lpi
Anschlüsse
  • WLAN
  • USB
Gerätetyp Mit Display
Ausstattung
  • Macrotasten
  • Schnellzugriffstasten
Abmessungen (Gesamtfläche) 456 x 266 x 16 mm
Abmessungen (Aktive Fläche) 350 x 218 mm
Gewicht 1100 g
Druckstufen 8192
Eingabestift
  • Kabellos
  • Neigungssensitiv
  • Stifthalter
Neigungswinkel (Stift) 60 Grad
Erkennungshöhe (Stift) 10 mm

Weitere Tests und Produktwissen

Grafiktablett

PCgo - Das stört bei der Navigation und beim Arbeiten. Die Abfrage des Stiftes ist gut und akkurat; Retusche und Malen sind ohne große Probleme möglich. Software zur Schrifterkennung und Verwaltung liegt dem Tablett bei. Leider wurde dem Gerät keine Fotobearbeitung spendiert. Die kleinen Schwächen und die magere Software-Ausstattung trüben den sonst guten Ein- druck. …weiterlesen

Wacom Intuos4 Wireless

DigitalPHOTO - Insgesamt ist das Wacom Intuos4 Wireless ein perfektes Stifttablett für Anwender, die auf ein weiteres Kabel auf dem Schreibtisch verzichten möchten oder gern auch mal mit dem Laptop mobil arbeiten möchten. …weiterlesen

15 Stifttabletts im Test

DigitalPHOTO - Der drucksensitive Eingabestift mit zwei Maustasten liegt gut in der Hand, fühlt sich allerdings nicht sonderlich hochwertig an. Genius (G-Pen M712) sowie Trust (Wide Screen Design Tablet TV-7300) haben baugleiche Tabletts im Programm. Das Genius-Modell unterscheidet sich äußerlich nur durch die Farbe und im Packungsinneren durch zusätzliche Treiber und Software. Trust liefert dagegen eine zusätzliche Kunststofffolie mit, die das Abmalen von Vorlagen erleichtert. …weiterlesen

Aus die Maus

VIDEOAKTIV - VIDEOAKTIV hat das Zusammenspiel mit dem Avid „Media Composer” und den Programmen der Adobe „Production Suite” ausprobiert. Installation Das Intuos3 A5 Wide liefert Wacom mit einer Installations­Software und dem speziell auf das Tablett abgestimmten Grafikprogramm „Corel Essentials 2” sowie einem Video­Tutorial aus. Nach der Installation bekommt der Tablett­Neuling nützliche Tipps und Tricks im Umgang mit dem Stift. …weiterlesen

Grafiktabletts für Digitalfotografen

DigitalPHOTO - Für die Nachbearbeitung von Digitalfotos eignet sich das Genius Mouse-Pen 8x6 sehr gut. Eine Maus gehört ebenso wie die Batterien zum Standardlieferumfang, die Software-Ausstattung fällt jedoch deutlich spärlicher aus als beim Marktführer – PenSigner, PenMail und Annotate for Word richten sich hauptsächlich an Anwender, die mit dem Tablett Unterschriften und Kommentare in Schriftstücke setzen wollen. …weiterlesen

Des Grafikers Instrument

Bestes Grafiktablett in einem Test der Zeitschrift „Computer“ wurde das Wacom Bambo o. Die Auszeichnung „Preis-/Leistungssieger“ wiederum ging an das Medion MD 85637, das weniger als die Hälfte des Testsiegers kostet. Nur ein „befriedigend“ hingegen erreichte das Genius MousePen.

Wacom Bamboo Special Edition

Practical Photoshop - Im Lieferumfang enthalten sind Ersatzspitzen und Software-Tools wie Elements 8, Art Rage 3, Corel Painter Essentials 4 sowie Nik Color Efex Pro 3.0 Standard. Ein 1,5 Meter langes USB-Kabel verbindet das Tablett mit dem PC. Der komfortabel bedienbare Stift aus Hartplastik kommt ohne Kabel und Batterie aus. Mit vier konfigurierbaren »ExpressKeys« hat man schnellen Zugriff auf die Funktionen. …weiterlesen