Hubsan X4 Desire Test

(Quadrocopter)
  • ohne Endnote
  • 1 Test
  • 03/2019
25 Meinungen
Produktdaten:
Typ:Kamera-​Drohne
Bau­art:Qua­dro­co­pter
Kamera vor­han­den:Ja
Video-​Auf­lö­sung:HD
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Hubsan X4 Desire

    • DRONES

    • Ausgabe: 2/2019
    • Erschienen: 03/2019
    • Seiten: 3
    • Mehr Details
    Dieses Heft ist bis zum am Kiosk erhältlich.

    „... Die Bilder und Videos, die auf einer Micro-SD-Karte abgelegt werden, sind qualitativ okay. Sie haben Schnappschuss-Qualität und reichen – naturgegeben – nicht an die Qualität von Kameradrohnen heran. Diesen Anspruch hat Hubsan auch gar nicht. Es handelt sich vielmehr um eine gut funktionierende, einfach zu bedienende Einsteiger-Drohne mit einem ordentlichen Funktionsumfang.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Hubsan X4 Desire

  • Hubsan DS24 X4 Desire FPV H502S Drohne GPS 220Gramm Sendermonitor 12Min.

    Der kleine X4 bietet alles was Sie zum FPV fliegen brauchen, einen stabil fliegenden Kopter, einen Sender mit einem ,...

  • Hubsan DS24 X4 Desire FPV H502S Drohne GPS 220Gramm Sendermonitor 12Min.

    Der kleine X4 bietet alles was Sie zum FPV fliegen brauchen, einen stabil fliegenden Kopter, einen Sender mit einem ,...

Kundenmeinungen (25) zu Hubsan X4 Desire

25 Meinungen
Durchschnitt: (Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
11
4 Sterne
4
3 Sterne
0
2 Sterne
4
1 Stern
6
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Hubsan H502S

Brauchbare Einsteiger-Drohne mit FPV-Fernsteuerung

Stärken

  1. angenehme Flugeigenschaften
  2. Fernbedienung mit großem Display
  3. guter Preis

Schwächen

  1. keine berauschende Bildqualität

Für gerade einmal etwas über 100 Euro erhalten Sie mit der X4 Desire von Hubsan eine Drohne mit GPS-Unterstützung, Gyroskop und einem großen, in die Fernbedienung integrierten Display. Auf diesem können Sie das Videobild der Kamera sehen, die in HD (1.280 x 720 Pixel) aufzeichnet. Eine wirklich gute Videoqualität dürfen Sie aber nicht erwarten und auch Fotos haben maximal Schnappschuss-Charakter, wie die Tester der Fachzeitschrift "Drones" bemerken. Ihnen zufolge beläuft sich die durchschnittliche Flugzeit auf etwa 10 Minuten, also etwas weniger als die vom Hersteller angegeben 12 Minuten. Funktionsumfang und Flugeigenschaften werden jedoch gelobt. Hubsan empfiehlt die Drohne für Jugendliche ab 14 Jahren.

Datenblatt zu Hubsan X4 Desire

Abmessungen (B x T x H) 240 x 240 x 140 mm
Bauart Quadrocopter
Features Follow Me, Return to Home, Flugstabilisierung
Gewicht 930 g
Kamera vorhanden Ja
Lieferzustand RTF
Livebild Display in Fernbedienung
Maximale Flugzeit 12 Minuten
Navigation GPS, Glonass
Steuerung Fernsteuerung
Typ Kamera-Drohne
Video-Auflösung HD

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Sechsfach hält noch besser rcTREND 2/2015 - Dem 7,4 V LiPo-Akku liegt ein passendes Ladegerät mit Balancer bei. Den ersten kleinen Dämpfer bekommt man beim Laden des Akkus. Laut Revell soll das ca. 90 Minuten in Anspruch nehmen. Unsere Akkus waren allerdings im Schnitt 180 Minuten am Ladegerät. Ist der Akku geladen, kann es auch schon losgehen. Der Akku wird in das passende Fach an der Unterseite geschoben und angeschlossen. …weiterlesen


Sportstunde FMT - Flugmodell und Technik 5/2018 - Für First Person View sorgen eine Fatshark-CCD-Kamera mit 600 Television Lines, ein On-Screen-Display (OSD), ein Videosender vom Typ Immersion Tramp HV und eine Spironet-Antenne. Hinten auf dem Chassis - auch bestens geschützt - befindet sich der auf FPV-Racing spezialisierte Spektrum-Satellit mit Autobind-Funktion und mit verlängerten Antennen. Den hinteren Abschluss des Gehäuses bildet ein programmierbares LED-Board mit integrierter SMA-Buchse für die Spironet-Antenne. …weiterlesen


Appetithappen DRONES 2/2018 - Anschließend folgt ein kurzer Blick in die Anleitung. Der lohnt sich, denn der Sender, so klein er auch ist, verfügt über eine Menge Schalter und im Vergleich zu anderen Sendern von Einsteiger-Drohnen haben sogar alle eine Funktion - angefangen bei A wie "Automatischer Start" über N wie "Notaus" bis hin zu T, den Trimmungen für jeden Kanal. Nicht schlecht für einen solchen Knirps. Nach 35 Minuten ist der Akku voll und es kann erstmals gestartet werden. …weiterlesen


Extremer Winzling DRONES 5/2017 - Möchte man einen Atom V3, speziell in der Pro-Version haben, ist oft Geduld gefragt, denn RotorX kommt mit der Produktion kaum nach. Im Vergleich zu anderen Koptern dieser Größenklasse ist der Atom V3 ein echter Racer. Der Rahmen besteht aus hochwertigem, sauber verarbeitetem Kohlefasermaterial und ist satte 4 Millimeter dick. Um diesen Frame zu zerbrechen, muss man wahrscheinlich schon mit dem Auto drüber fahren. …weiterlesen