Huawei E398

Modem
E398 Produktbild

ohne Endnote

0  Tests

0  Meinungen

keine Tests
Testalarm
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Typ 4G-​Modem
  • Bau­form Extern
  • Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

Schwenk­ba­rer USB-​Surf­stick für HSPA und LTE

LTE soll insbesondere auf dem flachen Land für einen neuen Geschwindigkeitsrausch sorgen. Damit man jedoch überhaupt in den Genuss der schönen neuen Technik kommt, bedarf es eines speziellen LTE-Surfsticks. Leider sind diese Modems noch ausgesprochen rar – und unverschämt teuer. So wie der Huawei E398, der ab diesem Spätsommer bei der Deutschen Telekom und Vodafone verkauft werden soll. Ein Preis steht noch nicht fest, in Schweden wird das Modem aber für rund 160 Euro angeboten.

Der E398 dürfte in Deutschland also ohne Vertrag zu ähnlichen Preisen erhältlich sein. Das ist eine Menge Geld für einen Surfstick – immerhin sind die UMTS/HSPA-Gegenstücke bereits für Preise um 20 bis 30 Euro erhältlich. Doch wer auf dem Land seit vielen Jahren vergeblich auf DSL wartet, wird vermutlich selbst dieses Geld berappen, um endlich in den Genuss eines Hochgeschwindigkeitsnetzes zu kommen. So gibt es vor allem eine Frage: Was taugt das Gerät?

Die Antwort fällt positiv aus: Laut erster Testberichte bietet der Stick eine hervorragende Performance und ist darüber hinaus besonders leicht zu bedienen. So sei die SIM-Karte kinderleicht einsetzbar, ein vollautomatisches Installationsprogramm öffne sich gleich nach dem Einstecken in den USB-Slot des Rechners. Anschließend müsse nur noch die PIN eingegeben werden. Für andere Provider als dem voreingestellten gebe es die Möglichkeit, ganz einfach ein neues Verbindungsprofil zu erstellen.

Was die Performance anbelangt, so schwanke diese im Test stark, was aber an der Ausbaustrategie der deutschen Provider liege. Theoretisch beherrsche der Stick bis zu 100 MBit/s im Downstream und 50 MBit/s im Upload. Was allerdings auffalle, sei der enorm niedrige Ping. 35 Millisekunden seien vor allem im Vodafone-Netz keine Seltenheit, somit wäre der E398 auch ideal für Online-Gamer. Der Stick beherrscht übrigens sowohl LTE als auch HSPA (bis 42 MBit/s), so dass der Nutzer flexibel wechseln kann. Praktisch ist zudem, dass der USB-Anschluss des Sticks abknickbar ist, so dass das Modem trotz seiner etwas größeren Abmessungen bequem an jedem Laptop genutzt werden kann.

Ein Wort noch zu den zwei Varianten des Sticks: Wer im Ausland ein Schnäppchen machen will, sollte genau auf die Version des Huawei E398 achten. Denn hierzulande funktioniert nur der E398u-15 beziehungsweise Vodafone K5005, der die hiesigen LTE-Netze mit 800/1800/2600 MHz unterstützt. In Schweden, Österreich und weiteren Ländern erhält man auch den E398u-18 mit den Netzen auf 900/2100/2600MHz.

von Janko

Datenblatt zu Huawei E398

Typ 4G-Modem
Bauform Extern
Schnittstelle USB

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf