Gut (1,8)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Dis­play­größe: 22"
Panel­tech­no­lo­gie: TN
Mehr Daten zum Produkt

HP 2229h im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (1,8)

    Platz 1 von 16

    Bildqualität (55%): „gut“ (1,9);
    Handhabung (20%): „gut“ (1,6);
    Vielseitigkeit (15%): „gut“ (1,9);
    Umwelteigenschaften (10%): „gut“ (1,7).

Benachrichtigung bei neuen Tests zu HP 2229h

Einschätzung unserer Autoren

Knap­per Test­sieg bei Stif­tung Waren­test

Mit der Endnote von 1,8 krönte der 2229h von HP seine gute Performance in einem Vergleichstest der Stiftung Warentest mit dem Siegerkranz – wenn auch nur knapp vor dem BenQ E2220HD sowie dem Acer H223HQ und dem ViewSonic VX2260wm. Letztere präsentierten eine um einen Tick bessere Bildqualität sowie etwas schnellere Reaktionszeiten – wichtig für Spieler –, konnten aber in einigen anderen Disziplinen nicht mit dem HP-Modell mithalten.

Natürlich müssen hier an erster Stelle die Ergonomie-Funktionen, die den 2229h so ungewöhnlich für das 22-Zoll-Segment machen, an erster Stelle genannt werden – es gibt nicht viele Monitore, die in der Höhe verstellt, geschwenkt sowie geneigt werden können. Selbst den Pivot-Modus beherrscht der Monitor. Aber auch bei der Kontrastmessung erzielte der HP mit 1.077:1 (nativ) einen besseren Wert als die mit einer Gesamtnote von 1,9 hinter ihm liegenden Geräte von BenQ, Acer und ViewSonic.

Erfreulich ist natürlich auch, dass man als Verbraucher für die Ergonomie nicht tiefer in die Tasche greifen muss. Mit einem Straßenpreis von rund 165 bis 180 Euro liegt der HP 2229h nur unwesentlich über den preiswertesten Testkandidaten – die Spitze nimmt in dieser Disziplin derzeit der Acer ein.

Apropos Preis: Wer nicht unbedingt auf der Jagd nach dem „billigsten“ 22-Zöller ist, kann sich in der Preisklasse zwischen 160 und 200 Euro nahezu jeden Monitor kaufen – oder sich zumindest unter den von Stiftung Warentest geprüften einen Wunschkandidaten aussuchen. Mit Ausnahme des Dell SX2210, der wegen eines spiegelnden Displays nicht so gut abschnitt, erzielten alle Testmodell die Gesamtnote „gut“.

von Wolfgang

Ergo­no­mi­scher 22-​Zöl­ler, ent­spie­gelt

2229hDer 2229h von HP hat im Gegensatz zu dem beliebten W2007h vom selben Hersteller ein entspiegeltes Display. Die Meinungen über den 22-Zöller gehen daher deutlich auseinander. Viele Anwender schätzen nämlich den subjektiv besseren Bildeindruck, den ein Glossy-Monitor wie der W2007h vermittelt. Entspiegelte Displays werden hingegen im Vergleich dazu als „matt“ und weniger leuchtstark empfunden.

Der größte Vorteil der entspiegelten Geräte wiederum liegt sicherlich darin, dass auch bei stärkerem Sonnenlicht kaum Reflektionen auftreten – wer diese jedoch an seinem Schreibtisch weitgehend vermeiden kann, der wird für dieses Argument selbstverständlich kaum zugänglich sein.

Ausschließlich von Vorteil jedoch ist sicherlich die Ergonomie des 2229h. Dank eines pfiffigen und von nicht wenigen Usern auch als optisch sehr ansprechend bewerteten Standfusskonzeptes kann der 2229h mit einem Griff in der Höhe verstellt, geschwenkt, geneigt sowie sogar um 90 Grad in den Poträtmodus (Pivot) gedreht werden – ein besonderer Komfort bei längeren Dokumenten oder Fotos im Hochformat. Ein weiterer Pluspunkt des 2229h ist außerdem noch das komplette Anschlusstrio VGA, DVI und HDMI, das durch einen USB-Hub für den Anschluss von Peripheriegeräten noch ergänzt wird.

Zum Schluss schließlich noch ein praktischer Hinweis. Es lohnt sich, bei einem potentiellen Kauf des 2229h etwas mehr Zeit zu investieren, da der Bildschirm eine relativ große Preisspanne zwischen 170 und 220 Euro aufweist.

von Wolfgang

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Monitore

Datenblatt zu HP 2229h

Displayeigenschaften
TFT-Monitor vorhanden
Displaygröße 22"
Paneltechnologie TNinfo
Leistung
Reaktionsgeschwindigkeit (Grau-zu-Grau) 3 ms
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: EM871AA#B1S, EM871AA#UUG

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: