• Sehr gut 1,3
  • 2 Tests
  • 25 Meinungen
Sehr gut (1,0)
2 Tests
Gut (1,6)
25 Meinungen
Geeignet für: Play­Sta­tion 4, PC, Play­Sta­tion 3
Typ: Joy­stick
Mehr Daten zum Produkt

Hori Real Arcade Pro. 4 Kai (for PlayStation 4) im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Mai 2016
    • Details zum Test

    „sehr gut“

    „... nahezu perfekte Verarbeitung. Die verbauten Hayabusa-Buttons und der -Stick gehen auch bei stundenlangem Dauergehämmere nicht in die Knie. Solltet ihr dennoch mal eine Taste austauschen müssen, geht dies dank Schnellwechsel-Option unproblematisch. Das von uns getestete PS4-Modell (kompatibel mit der PS3) verfügt über ein Touchpad sowie über seitliche Zusatztasten, etwa für eine Turbo-Funktion. ...“

    • Erschienen: Mai 2016
    • Details zum Test

    „sehr gut“

    „... Anlass zur Kritik geben die ein wenig instabil wirkende Klappe des Kabelfachs und der fehlende Tragegriff. Der Stick wirkt auf den ersten Blick zudem deutlich schlanker als die früheren, deutlich wuchtigeren Eingabegeräte von Hori. ... Das Basismodell reicht für Genreprofis und jene, die es in Zukunft noch werden wollen, auf jeden Fall aus.“

zu Hori Real Arcade Pro. 4 Kai (for PlayStation 4)

  • HORI Real Arcade Pro 4 Kai, Joystick schwarz/grau, PlayStation 3,

    (Art # 1505795)

  • Hori Real Arcade Pro 4 Kai Arcade Stick für PlayStation 3 und PlayStation 4

    Hori Real Arcade Pro 4 Kai Arcade Stick fÃ1 / 4r PlayStation 3 und PlayStation 4

Kundenmeinungen (25) zu Hori Real Arcade Pro. 4 Kai (for PlayStation 4)

4,4 Sterne

25 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
18 (72%)
4 Sterne
3 (12%)
3 Sterne
2 (8%)
2 Sterne
2 (8%)
1 Stern
0 (0%)

4,4 Sterne

25 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Hori Real Arcade Pro. 4 Kai (for PlayStation 4)

Geeignet für
  • PlayStation 3
  • PC
  • PlayStation 4
Typ Joystick

Weiterführende Informationen zum Thema Hori Real Arcade Pro 4 Kai können Sie direkt beim Hersteller unter horiusa.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Spiel-Macher

SFT-Magazin 7/2012 - Für Spieler gehören Gaming-Headsets zur Standard-Ausstattung für Konsolen und Computer. Wir haben fünf Kombinationen aus Mikrofon und Kopfhörer unter die Lupe genommen, von der Einsteiger- bis zur Oberklasse, mit Stereo- und Surround-Sound, mit kabelgebundener und drahtloser Übertragung. Fazit Wenn es einfach nur ein Headset zum gelegentlichen Spielen und Chatten mit Freunden sein soll, dann reichen Creatives Alpha oder das 5HV2 von Steelseries vollkommen aus. …weiterlesen

The Next Generation: Playstation 4 vs. Xbox One

SFT-Magazin 12/2013 - FAZIT: Die Playstation 4 bindet nicht nur Tablets und Smartphones ein, sondern auch das bislang erfolglose Handheld Playstation Vita. Dieser Punkt geht daher an Sony. Die Launch-Titel FAZIT: Insgesamt hat Microsoft das bessere Startaufgebot, da mit Forza 5, Ryse, Killer Instinct und Dead Rising 3 ein paar hochwertige Exklusiv-Titel an Bord sind. Sony hat im Endeffekt nur ein exklusives Must-have am Start: Killzone Shadow Fall. …weiterlesen

Ferrari F1 Wheel Integral T500

PC Games Hardware 12/2011 - Die Knöpfe, Schalter und Mini-Joysticks sind so angeordnet, dass sie mit dem Daumen ohne Verrenkungen zu ereichen sind. Einziger Kritikpunkt: Die fünf im Original auf der Prallplatte angeordneten Drehregler und der Drehschalter in der Mitte sind nur angedeutet, das wirkt bei dem exklusiven Gerät billig. Die absolut rutschfeste Pedaleinheit, die hängend und stehend genutzt werden kann, ist ebenso wertig und sehr gut ausgestattet wie das Lenkrad. …weiterlesen

Bewegung im Spiel

Computer Bild 7/2011 - Wie groSS ist der Erfassungsbereich? Dank des motorisierten Standfußes kann Kinect Spielerbewegungen links und rechts im Winkel von je 57 Grad erfassen. Nach oben und unten sind’s jeweils 43 Grad. Der Spieler sollte einen Abstand von mindestens 1,2 Metern und maximal 3,5 Metern zu Kinect einhalten. Wie unterscheidet Kinect Personen von Objekten? Dafür wurde Kinect trainiert: Microsoft hat das System mit Daten von 200 unterschiedlichen Körperstellungen gefüttert, die ein Spieler einnehmen kann. …weiterlesen

PS3 als Netzwerkplayer

audiovision 9/2008 - Sie zeigt neun Funktionsbereiche in einer horizontalen Leiste, drei davon dienen der Wiedergabe von Filmen, Musik und Fotos. Beim Durchsuchen bleibt das gewählte Element in der Bildschirmmitte, es bewegt sich die gesamte Leiste. Ist eine der drei Medienkategorien gewählt, erscheinen in einer senkrechten Liste alle Quellen; dazu zählt die interne Festplatte wie per USB-Verbindung angeschlossene Geräte und natürlich UPnP-Server im Netzwerk. …weiterlesen