ohne Note
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Groß­rol­ler
Helm­fach: Ja
Hub­raum: 330 cm³
Ver­brauch: 3,9 l/100 km
Höchst­ge­schwin­dig­keit: 139 km/h
Mehr Daten zum Produkt

Honda Forza 350 (Modell 2021) im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: März 2021
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Plus: souveränes Fahrverhalten; spurtfreudiger Antrieb; umfangreiche Ausstattung; knackige Bremsen.
    Minus: hoher Preis; schmale Trittbretter; breiter Mitteltunnel; schlecht positionierte Hupe.“

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Honda Forza 350 (Modell 2021)

Passende Bestenlisten: Motorroller

Datenblatt zu Honda Forza 350 (Modell 2021)

Allgemeine Daten
Typ Großroller
Modelljahr 2021
Straßenzulassung vorhanden
Motor
Motortyp Verbrennungsmotor 4-Takt
Hubraum 330 cm³
Leistung in kW 21,6
Leistung in PS 29
Höchstgeschwindigkeit 139 km/h
Verbrauch 3,9 l/100 km
Fahrwerk
Radtyp Großradroller
Radgröße vorn 15 Zoll
Radgröße hinten 14 Zoll
ABS vorhanden
Abmessungen
Tankinhalt 11,7 l
Gewicht vollgetankt 184 kg
Zuladung 180 kg
Ausstattung
Helmfach vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Honda Forza 350 (Modell 2021) können Sie direkt beim Hersteller unter honda.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Technik-Trick

MOTORETTA - Optional können die Stiefel auch auf der schrägen Frontverkleidung abgestellt werden, das bringt jedoch keine wirkliche Vorteile, im Gegenteil: auf den normalen Trittbrettern ist die Kontrolle einfach besser. Einklappbare Soziusfußrasten bieten sicheren Halt und sorgen für einen sehr lässigen Soziusplatz mit geräumigen Sitzverhältnissen. Der für einen 125er flotten Gangart angemessen zeigt sich die Zweischeibenbremsanlage mit Bosch-ABS. …weiterlesen

Beverly 350ie Sport Touring

SCOOTERZINE - Lediglich die Felgen, die Farben und eine kleine Verkleidung stellen die optischen Unterschiede dar. Die wirklich großen Veränderungen befinden sich unter der Verkleidung. Der neue 350er Beverly Sport Touring ist eigentlich mit einem 330 ccm Motor ausgestattet. Piaggio hat durch diese 20 Kubik nicht nur das Gewicht erheblich reduziert, sondern auch um 1 Drittel mehr Leistung heraus geholt und das mit einer erheblichen Spritersparnis. …weiterlesen

Einfach perfekt: Kymco Xciting 400i

SCOOTERZINE - Wer mehr verlangt, wird mit dem 250/300er-Segment bedient. Etwas flotter als die 125er, aber auch meist schwerer. Den goldenen Mittelweg zwischen Leicht- und Schwergewicht beschreitet Kymco mit dem Xciting 400i. Mit 26.5 kW/36PS und einem Drehmoment von 34,7 Nm kann er sich durchaus sehen lassen und mit 209 kg Gewicht liegt er nur rund 20 kg über dem K-XCT 300i (ident mit dem Kawasaki J300). Optisch ist der Xciting 400i modern und schnittig gestaltet und wirkt schon im Stand flott. …weiterlesen

Honda Forza 125

SCOOTERZINE - Auch im Heck sind LEDs am Werk, ja auch die Blinker - die vorderen in den Außenspiegeln untergebracht - sind mit Leuchtdioden ausgestattet. Dass die Außenspiegel an der Verkleidung angebracht sind, betont den sportlichen Auftritt des 125er-Hondarollers zusätzlich. Ergonomie: Einmal auf den Forza 125 aufgesessen, fällt ein weiteres Merkmal sportlicher Roller ins Auge: Der Mitteltunnel. Er ist deutlich ausgeprägt und das Bein des Fahrers will hoch darüber geschwungen werden. …weiterlesen

Jung-Brunnen

MOTORETTA - Wahrscheinlich liegt es an einer etwas unglücklichen Drosselung des Motors. In der "entkorkten" Variante geht sie erwartungsgemäß nicht nur schneller und beschleunigt besser, sie kommt auch noch mit weniger Kraftstoff aus. Kilometerangaben gebrauchter 50er-Roller sind in aller Regel nicht sehr hoch, weil sie oft nur im Kurzstreckenbetrieb genutzt werden. Als Faustformel gelten etwa 2500 bis 3000 Kilometer pro Jahr. …weiterlesen

Powerrollen

TÖFF - Die Technik hat einige Gemeinsamkeiten mit der Mana aus dem gleichen Haus. Zum Beispiel den V2 und das über eine konventionelle Zweiarmschwinge mit Dichtringkette angetriebene Hinterrad. Die Automatik hat im Gegensatz zur Aprilia Mana keine Schaltfunktion, sondern nur ein Normalund ein Sport-Programm. Der erste Eindruck gefällt Die ersten Kilometer im Sattel der SRV 850 haben gezeigt, dass der Unterschied zwischen den Fahrmodi nicht besonders gross ist. …weiterlesen