• Gut 2,5
  • 2 Tests
  • 0 Meinungen
Gut (2,5)
2 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Mit­tel­klasse
Frontantrieb: Ja
Verbrauch (l/100 km): 5,7
Manuelle Schaltung: Ja
Schadstoffklasse: Euro 5
Karosserie: Kombi
Mehr Daten zum Produkt

Honda Accord Tourer 2.2 i-DTEC 180 6-Gang manuell (132 kW) [11] im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Januar 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Kräftig im Antritt, früh, wenn auch mit etwas brummig einsetzendem Drehmoment sprintet der Vierzylinder los, überzeugt mit gleichmäßiger Leistungsabgabe und einer für einen Diesel beinahe ungewöhnlichen Drehfreude. ... der Honda zeigt sich im täglichen Gebrauch sowohl mit als auch ohne Caravan als funktionales Allround-Talent. ...“

  • Note:2,48

    Preis/Leistung: 2,7

    Platz 10 von 11

    Fahren: 1,9;
    Komfort: 2,1;
    Funktion: 2,6;
    Design: 2,4;
    Image: 3,1;
    Kosten: 2,6.

Einschätzung unserer Autoren

Honda Accord Kombi 2.2 i-DTEC 180 6-Gang manuell (132 kW) [11]

Kann als Kombi nicht mit­hal­ten

Mit sportlicher Anmutung und leistungsstarkem Diesel möchte Honda bei den Mittelklasse-Kombis punkten. Der Accord Tourer zeigt jedoch zu viele Schwächen, um sich gegen die Mitbewerber aus Japan und Europa behaupten zu können.

Fahrspaß mit 180 PS

Ein Turbodiesel mit 2,2 Litern Hubraum und 180 PS (132 kW) zeichnet für den Vortrieb verantwortlich und lässt den Honda in etwas weniger als 9 Sekunden aus dem Stand die 100-Stundenkilometer-Marke erreichen. Bei Tempo 217 ist die Höchstgeschwindigkeit erreicht. Kombinierte 5,7 Liter gibt Honda als Verbrauch an, die „auto, motor und sport“ (Ausgabe 3/2013) korrigiert nach einem Praxistest auf 7,3 Liter. Die Tester berichten von viel Fahrspaß, den der Honda dank seines Motors, des Coupé-ähnlichen Cockpits und der knackigen Schaltung mit dem manuellen 6-Gang-Getriebe bereite.

Zu wenig Platz

Das Platzangebot ist indes kein Ruhmesblatt. Ein Gepäckraum von 406 Litern ist in dieser Klasse schlicht zu wenig. Der Passat Variant mit seinen 603 Litern schlägt den Accord deutlich, und auch andere Kombis reichen den Accord in dieser Kategorie nach hinten durch. Die Zuladung von nur 475 Kilogramm ist ebenfalls eher kläglich, und auf den Rücksitzen geht es für die Passagiere reichlich eng zu. Fazit: Der Passat hat viel mehr Platz, der Mazda 6 etwas mehr davon und obendrein den besseren Motor, und darüber hinaus gibt weitere Kombis, die man eher in Erwägung ziehen sollte, wenn man sich nach einem Diesel-Kombi in der Mittelklasse umschaut. Der Honda Accord Tourer kostet in der Type S-Ausführung rund 38.000 EUR und kann auch in dieser Hinsicht nicht für sich werben.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Honda Accord Tourer 2.2 i-DTEC 180 6-Gang manuell (132 kW) [11]

Typ Mittelklasse
Antriebsprinzip Diesel
Allradantrieb fehlt
Frontantrieb vorhanden
Heckantrieb fehlt
Leistung in PS 180
Verbrauch (l/100 km) 5,7
Manuelle Schaltung vorhanden
Automatik fehlt
Schadstoffklasse Euro 5
CO2-Effizienzklasse B
Karosserie Kombi
Beschleunigung 0-100 km/h (s) 9,1
Höchstgeschwindigkeit (km/h) 217
Hubraum 2199 cm³
Leistung in kW 132

Weitere Tests & Produktwissen

Trotz Kastenform ein runder Kleinwagen

Auto Bild 11/2011 - Der Benziner leistet zwei PS mehr und erfüllt Euro 5. Seitenairbags sind nun Serie, dafür Scheibenbremsen hinten nicht mehr. Sie gibt es mit ESP, aktiven Kopfstützen und Vorhangairbags im Sicherheitspaket für 910 Euro extra. SO FÄHRT ER SICH Quirlig stürzt sich der 3,59-Meter-Winzling ins Getümmel, mühelos schlüpft er in Parklücken. Der Vierzylinder lässt sich schaltfaul fahren, hat auch für Landstraßen-Etappen genügend Mumm, fängt aber auf der Autobahn zu dröhnen an. …weiterlesen

KFZ-Versicherung für nur ein Drittel

PCgo 12/2011 - Online-Vergleiche machen die Suche nach einer günstigen Autoversicherung einfach: Nach wenigen Minuten zeigt sich das Sparpotenzial von meist vielen Hundert Euro. Allerdings drängt die Zeit, denn der Wechsel muss bis zum 30. November vollzogen sein. …weiterlesen

Auf Herz und Nieren

autoTEST 2/2012 - Von den Fahrleistungen bis hin zur vollständigen Zerlegung - Im Dauertest prüfen wir jedes noch so kleine Detail eines Testkandidaten. Auf den 100000 Testkilometern treten dabei Stärken wie Schwächen eines jeden geprüften Serienfahrzeugs zutage.Testumfeld:Im Test waren 18 Autos mit Bewertungen von 1+ bis 5. …weiterlesen

Goldene Mitte

autoTEST 2/2012 - Kleinwagen sind Ihnen, nun ja, zu klein, Oberklasseautos zu protzig - und vor allem zu teuer? Dann wählen Sie doch ein Auto aus der Schnittmenge aller Genres: In der Mittelklasse tummeln sich schicke Limousinen und praktische Kombis zu Preisen ab 3000 Euro.Testumfeld:Im Test waren 14 Autos mit Bewertungen von 1 bis 4. Als Testkriterien dienten Korrosion an tragenden Teilen, Vorder- und Hinterachse, Lenkungsspiel, Beleuchtungsanlage, Wirkung der Bremse, Bremsleitungen und -schläuche sowie Auspuffanlage, welche durch den TÜV beurteilt wurden. …weiterlesen

Doppel-Accord

autoTEST 9/2011 - Sie wollen nicht den deutschen Einheitsbrei à la VW Passat und Audi A4? Dann werden Sie früher oder später beim Honda Accord landen. Was der Japaner alles zu bieten hat, welche Motoren und Ausstattungen es gibt und welche Extras empfehlenswert sind, klärt unsere Kaufberatung.Testumfeld:Getestet wurden vier Motorisierungen des Honda Accord. …weiterlesen

Sport im Accord

CARAVANING 2/2012 - Der HONDA ACCORD TOURER in neuem, sportlichem Design - wie macht sich der 180-PS-Diesel als Zugfahrzeug? …weiterlesen

Turbo-Lader

autokauf Frühjahr 2013 - Testumfeld:Es wurden 5 Autos dem Vergleichstest unterzogen und mit 441 bis 515 von jeweils 635 möglichen Punkten bewertet. Als Kriterien dienten die Beurteilungen der Karosserie, der Sicherheit, des Fahrkomforts, des Antriebs, der Fahreigenschaften, der Umweltfreundlichkeit und der Kosten. Zusätzlich wurden 3 Konkurrenz-Fahrzeuge vorgestellt. …weiterlesen

Die Revolution in der Mittelklasse

Guter Rat 1/2011 - DAS BESTE AUS ZWEI WELTEN. So sparsam wie Kleinwagen und so sicher wie die Oberklasse: der neue VW Passat und seine Konkurrenten.Testumfeld:Im Test befanden sich vier Autos, die unabhängig voneinander bewertet wurden. Testkriterien waren Karosserie, Sicherheit, Komfort/Fahrverhalten, Fahrleistung/Verbrauch sowie Ausstattung/Preis. …weiterlesen

Erdgasautos: „Tanken zum halben Preis“

Stiftung Warentest 2/2005 - Erdgas hat einen höheren Brennwert als Benzin. Die Oktanzahl, ausschlaggebend für die Klopffestigkeit, beträgt zum Beispiel bei Eurosuper 95, bei Erdgas jedoch 130. Es ist also wirtschaftlich, einen Motor auf den Gasbetrieb zu optimieren. Während Fiat den Multipla bisher als Bipower (bivalent) und Blupower (monovalent) anbot, ist im aktuellen Jahrgang nur noch das bivalente Modell Naturalpower im Programm. Dessen Tanks fassen 164 Liter Erdgas und 38 Liter Superbenzin. …weiterlesen

Sternstunde

FIRMENAUTO 9/2011 - Testumfeld:Im Test befanden sich elf Autos. Als Bewertungskriterien dienten Fahreigenschaften, Komfort, Funktion sowie Design, Image und Kosten. …weiterlesen

Mittelklasse

FIRMENAUTO 8/2010 - Testumfeld:Im Test befanden sich zehn Autos. Als Bewertungskriterien dienten Fahreigenschaften, Komfort, Funktion sowie Design, Image und Kosten. …weiterlesen

Aktuelle Sondermodelle

Auto Bild 9/2011 - Testumfeld:Im Test befanden sich fünf Autos, die unabhängig voneinander bewertet wurden. …weiterlesen

Zeit für Sommer-Angebote

Auto Bild 32/2010 - Testumfeld:Im Test waren neun Sondermodelle von Autos, die auf ihre Ausstattung hin bewertet wurden. …weiterlesen

Hybrid ist nicht gleich Hybrid

Auto Bild 38/2007 - Beim Thema Hybrid gehen Toyota und Honda verschiedene Wege. Welcher spart besser?Testumfeld:Im Test waren zwei Autos mit Hybridantrieb und Bewertungen von 61 bis 62 von jeweils 100 Punkten. Getestet wurden unter anderem die Kriterien Motoreigenschaften, Fahrleistungen, Getriebe und Fahrspaß. …weiterlesen