Hellfire Rising im Test

(Motorradhose)
  • ohne Endnote
  • 1 Test
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Material: Jeans
Eigenschaften: Was­ser­dicht, Wind­dicht, Atmungs­ak­tiv
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Hellfire Rising

    • MOTORETTA

    • Ausgabe: Nr. 148 (November/Dezember 2012)
    • Erschienen: 10/2012
    • 16 Produkte im Test
    • Seiten: 5

    ohne Endnote

    „TIPP Praxis“

    Unter anderem die exzellente Sicherheitsausstattung der Hellfire Rising Motorradhose macht sie zum klaren „Praxis-Tipp“ des Magazins „MOTORETTA“. Die Knie-Protektoren des Modells arbeiten sehr zuverlässig und sind dank Klettverschlüssen individuell einstellbar. Gut gefällt darüber hinaus die Antirutschauflage am Hosenboden, die ein Verrutschen während der Fahrt unwahrscheinlich macht.
    Der Tragekomfort des Hellfire-Produkts ist ausgezeichnet. Der variable Beinabschluss ermöglicht eine Anpassung an den jeweiligen Nutzer und die Belüftungsschlitze arbeiten im Einsatz zuverlässig. Lediglich bei Stadtwanderungen staut sich leicht Hitze an. Die vielfältigen Verschlüsse schließen zuverlässig und die Vielzahl an Taschen erleichtert das Mitführen wichtiger Utensilien. Der Redaktion gefällt die Rising gut und sie empfiehlt die Hose ausdrücklich für längere Fahrten.

     Mehr Details

zu Hellfire Rising

  • Spirit Motors Motorradschutzhose, Motorradhose,

    Spirit Motors Textilhose 1. 0 Cooler Look im Fighter Style. Original Spirit Motors Qualität. Komfort & ,...

Datenblatt zu Hellfire Rising

Eigenschaften Atmungsaktiv, Winddicht, Wasserdicht
Material Jeans

Weitere Tests & Produktwissen

Blaues Wunder

MOTORETTA Nr. 148 (November/Dezember 2012) - TK Protektoren Unsere Übersicht enthält einige Modelle, die bereits von Hause aus mit CE-Protektoren versehen sind (BMW, Drive, Hein Gericke, Hellfire Rising, IXS Dillon, Vanucci), und mit der Dainese D6 nur eine Hose, die sich nicht mit Protektoren ausrüsten lässt. Für die Hosen mit Protektorentaschen bieten fast alle Hersteller Nachrüst-Schützer für Knie und Hüfte an, die der aktuellen Prüfnorm nach EN 1621-1 entsprechen. …weiterlesen