Helix PP50 DSP 2 Tests

(Car-HiFi-Endstufe)
PP50 DSP Produktbild

Ø Befriedigend (3,0)

Tests (2)

o.ohne Note

(4)

Ø Teilnote 3,0

Helix PP50 DSP im Test der Fachmagazine

    • CAR & HIFI

    • Ausgabe: 3/2011
    • Erschienen: 04/2011
    • Seiten: 2

    ohne Endnote

    „Highlight“

    Die PP50 DSP ist eine deutliche Aufwertung für OEM-HiFi-Anlagen aller Art. Dank fortschrittlicher Technologie und immenser Klangaufwertung kann man das Produkt als echtes Highlight betiteln. Ein gutes Vorzeichen für weitere Produkte des Herstellers Helix. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

    • autohifi

    • Ausgabe: 1/2011
    • Erschienen: 12/2010
    • Produkt: Platz 1 von 3
    • Seiten: 6

    „sehr empfehlenswert“

    „Top: noch kompakter als PP 20 DSP; extrem effizient; frei konfigurierbarer DSP; Start/Stop-fähig.“  Mehr Details

zu Helix PP50 DSP

  • Helix PP50DSP - 5 Kanal Verstärker

    Helix PP50DSP - 5 Kanal Verstärker   5 - Kanal Verstärker mit integriertem Signalprozessor, frei konfigurierbar mit ,...

Kundenmeinungen (4) zu Helix PP50 DSP

4 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Eigene Meinung verfassen

Weiterführende Informationen zum Thema Helix PP50 DSP können Sie direkt beim Hersteller unter audiotec-fischer.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Chip Chip Hurra!

autohifi 1/2011 - Neue Gerätegeneration Wie gesagt: Die neuen Plug-&-Play-Endstufen sind bei weitem nicht alles, was uns aus dem Hause Audiotec Fischer in Sachen DSP erwartet. Ein Highlight dürfte der kommende Stand-Alone-Prozessor C-DSP aus der Competition-Serie von Helix werden. Lange gab es kaum DSPs, die alle Funktionen bereitstellten, die sich Vollaktivund HiFi-Fans für ihre Anlage gewünscht haben – der Helix-DSP dürfte diese Wünsche erfüllen. …weiterlesen

Toy Story

CAR & HIFI 6/2006 - Für Reinhard war das große Auto natürlich eine Spielwiese par excellence, die dazu einlud, nicht nur eine HiFi-Anlage vom Feinsten einzubauen, sondern auch showmäßig einen wahren Hingucker abzuliefern. Seine Idee war spektakulär: Warum nicht einen Whirlpool auf die Ladefläche bauen? Ein Holzgehäuse wurde mit Stahlrohren ringsum verstärkt, und mit Flüssigkunststoff gedichtet. Wegen der Vibrationen wurde mit Silikon statt mit Fliesenkleber gefliest. …weiterlesen