• Gut 2,3
  • 7 Tests
  • 14 Meinungen
Gut (1,8)
7 Tests
Befriedigend (2,8)
14 Meinungen
Typ: Sons­tige Mul­ti­me­dia-​Soft­ware
Betriebssystem: Win Vista, Win XP
Freeware: Nein
Mehr Daten zum Produkt

H+H Virtual CD 10 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: April 2010
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (94 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Virtual CD ersetzt nicht nur perfekt das physikalische CD-Laufwerk, sondern beschleunigt darüber hinaus den Zugriff auf die Daten einer CD und schont den Akku eines Notebooks.“

    • Erschienen: Februar 2010
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Die vorbildliche Bedienoberfläche, eine umfangreiche deutschsprachige Dokumentation, die Möglichkeit für Kommandozeilenaufrufe und eine Programmierschnittstelle runden den positiven Eindruck ab. ...“

    • Erschienen: Januar 2010
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (1,4)

    „In Version 10 wurde Virtual CD weiterentwickelt und unterstützt jetzt Blu-Ray und HD-DVD. Auch der Musikdatei-Modus überzeugt.“

    • Erschienen: Dezember 2009
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (4 von 5 Punkten)

    „Virtual CD erspart einem unterwegs viel Arbeit, die Software ist flexibler als jedes physikalische Laufwerk. Images erstellen und abspielen ist einfacher als je zuvor.“

    • Erschienen: November 2009
    • Details zum Test

    „gut“ (2,27)

    Preis/Leistung: „günstig“

    „Nerviges CD-Wechseln ade: Mit Virtual CD 10 lassen sich bis zu 25 Abbilder gleichzeitig nutzen. Die Software erstellte sogar Images von etlichen kopiergeschützten Scheiben. Die Bedienung erfordert aber etwas Einarbeitung.“

    • Erschienen: Dezember 2009
    • Details zum Test

    „gut“ (1,8)

    Preis/Leistung: „gut“

    „... Insgesamt hat Virtual CD in unserem Test einige Probleme mit Video-DVDs. Besser erledigt das Programm das Brennen und Kopieren von Disks auf Basis bereits erstellter Images, wenngleich es im Funktionsumfang nicht mit reinrassigen Brennsuiten wie Nero mithalten kann. ...“

    • Erschienen: Dezember 2009
    • Details zum Test

    Note:2,4

    „In Version 10 wurde Virtual CD konsequent weiterentwickelt und bietet neue und nützliche Funktionen. Besonders erfreulich ist die Unterstützung von BluRay/HD-DVD. Aber auch der Musikdatei-Modus kann überzeugen.“

Kundenmeinungen (14) zu H+H Virtual CD 10

3,2 Sterne

14 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
6 (43%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
2 (14%)
2 Sterne
3 (21%)
1 Stern
3 (21%)

3,2 Sterne

14 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu H+H Virtual CD 10

Typ Sonstige Multimedia-Software
Betriebssystem
  • Win XP
  • Win Vista
Freeware fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema H+H Virtual CD X können Sie direkt beim Hersteller unter hh-software.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Trio Infernale

Computer Bild 6/2012 - Kopieren Sie diese Zugangsdaten in die Felder l, und bestätigen Sie die Angaben mit einem Maus klick auf . 2Nach einem Mausklick auf wählen Sie die Option l , aus und folgen den weiteren Anweisungen des Installations-Programms. Falls die Meldung erscheint, musste die Software einen neuen Trei ber* installieren. Klicken Sie dann auf , um Windows neu zu starten. Danach wiederholen Sie diese Anleitung. Einen neuen Lizenzschlüssel brauchen Sie aber nicht anzufordern. …weiterlesen

Datenträgerverwaltung: Virtual CD v10

PCgo 5/2010 - Denn Virtual CD speichert den Inhalt eines Massenspeichers als virtuelle CD auf Festplatte, egal, ob es sich dabei um eine herkömmliche CD-ROM, DVD oder Blu-ray handelt. Auf den ersten Blick ändert sich dabei für den Anwender nichts, denn der Zugriff auf den Datenträger erfolgt genauso, als würde der sich im entsprechenden Laufwerk befinden. …weiterlesen

Virtual CD V10

PC-WELT 2/2010 - Bei kopiergeschützten Medien geht Virtual CD deutlich gemächlicher ans Werk. Virtualisierung einer Video-DVD dauerte gute 3 Stunden. Wichtigste Neuerung bei dieser Funktion: die Unterstützung von Blu-Ray- und HD-DVD-Medien und von bis zu 23 virtuellen Brennern. Neu ist der Musikdatei-Modus, mit dessen Hilfe man Audiodateien etwa aus iTunes auf einem virtuellen Datenträger sammeln und in gängige Formate (etwa MP3 oder OGG) konvertieren kann. …weiterlesen

Wirkungsvolle Bild-in-Bild-Effekte

videofilmen 4/2010 - In diesem Workshop zeigen wir, wie man ein Bild-in-Bild-Objekt aus einem eigenen Bild erstellt, es animiert und in der Timeline von Power Director für eine Überlagerung der Hauptspur nutzt.Dieser Workshop erklärt, wie man mithilfe von Cyberlink Power Director 8 Bild-in-Bild-Effekte erzeugen kann. …weiterlesen

Runde Nummer?

Computer Bild 8/2010 - Mitte April kommt Nero 10. COMPUTERBILD hat eine Vorabversion des Brennklassikers exklusiv unter die Lupe genommen. …weiterlesen

Schnelle Hilfe für Einsteiger

iPhoneWelt 3/2010 - Wo findet man Hilfe, wenn es bei iTunes klemmt? Apple bietet mit einer ausführlichen Hilfefunktion, Video-Tutorials und einem umfangreichen Support-Bereich im Web einiges an. Wir zeigen, wo man bei Problemen mit iTunes Unterstützung findet.In Ausgabe 3/2010 erklärt iPhoneWelt auf 2 Seiten, welche Neuerung es in iTunes 9 gibt. …weiterlesen

Pfade zeichnen und bearbeiten

MAC LIFE 4/2010 - Mithilfe von Pfaden, den Vektoren in Photoshop, lassen sich verlustfrei skalierbare Formen anlegen, die Sie mit Volltonfarben, Verläufen oder Mustern füllen können. Die zugehörigen Zeichenwerkzeuge bieten zudem eine präzise Alternative zum Erstellen von Auswahlen. Mac Life zeigt Ihnen den Weg durch den Dschungel aus Eckpunkten, Kurven und Grifflinien.In diesem Artikel aus Ausgabe 4/2010 der Mac Life wird die Erstellung von Vektorgrafiken mit Adobe Photoshop erläutert. …weiterlesen

iPhone-Software Unterhaltung

Macwelt 6/2010 - Testumfeld:Im Test befanden sich 6 iPhone-Apps, die unabhängig voneinander bewertet wurden. …weiterlesen