ohne Note
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Mokick-​Rol­ler
Höchst­ge­schwin­dig­keit: 45 km/h
Mehr Daten zum Produkt

Govecs Elmoto Loop im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: März 2021
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Wirklich gelungen ist die Abstimmung der Kraftentfaltung. Die Beschleunigung erfolgt sehr gleichmäßig ohne Ruckeln mit spürbarem Vortrieb. ... mit einer maximalen Zuladung von 140 kg bleibt es eigentlich ein reines Ein-Mann/Frau-Spaß-Fahrzeug für Leute, denen Pedelecs zu bieder, Elektro-Roller zu langweilig und Verbrenner nicht mehr zeitgemäß sind. Das hat mit 3.990 allerdings auch seinen Preis ...“

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Govecs Elmoto Loop

Datenblatt zu Govecs Elmoto Loop

Allgemeine Daten
Typ Mokick-Roller
Modelljahr 2021
Straßenzulassung vorhanden
Motor
Motortyp Elektromotor
Leistung in kW 2
Höchstgeschwindigkeit 45 km/h
Fahrwerk
ABS fehlt
Abmessungen
Gewicht vollgetankt 59 kg
Zuladung 140 kg
Stauraum 1,5 l
Weitere Produktinformationen: Fahrzeugklasse: L1e
Reichweite: 70 km
Ladezeit: 80% ca. 2h, 100% ca. 4,5h

Weiterführende Informationen zum Thema Govecs Elmoto Loop können Sie direkt beim Hersteller unter govecsgroup.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Ab in die City

MOTORETTA - Nur der Wetterschutz könnte besser sein. Weil der New Liberty in Vietnam produziert wird, kann auch der Preis von 2.460 Euro gefallen. Für die Einführung des Tweet ging Peugeot 2010 eine Kooperation mit den Taiwanern von SYM ein, deren Symphony als Basis für das neue Modell diente. Mittlerweile haben die Franzosen den Tweet gründlich überarbeitet, was ihm mehr Eigenständigkeit und den Beinamen EVO für Evolution einbrachte. …weiterlesen

Die neue Mitte

MOTORETTA - Dank einer modifizierten Variomatik kann der Downtown auf die bei Kymco ansonsten üblichen hohen Anfahrdrehzahlen verzichten, er kommt vergleichsweise sanft und direkt in die Pötte. Auch der druckvolle Durchzug beim Gasaufziehen hinter den Grenzen der Stadt ist nicht zu verachten. Die Durchzugsfreude und der kräftige Antritt lassen den Taiwaner subjektiv stärker wirken als er tatsächlich ist, hier bleibt der 350er sogar fast an den stärker motorisierten 400er-Modellen dran. …weiterlesen

Hercules-Aufgabe

MOTORETTA - Bevor wir uns dem Fünfziger-Roller Hercules GP Super widmen, sollten wir etwas in der Geschichte wühlen: Der Name Hercules zählt nämlich zu den traditionsreichsten in Sachen Zweirad in Deutschland. Bereits 1887 taucht der Name als Fahrrad-Hersteller in Nürnberg auf. Motorräder wurden erstmals 1905 produziert. In den 1930er-Jahren erwarb die Marke vor allem mit Motorrädern bis 200 Kubik einen guten Ruf, deren Motoren von Fichtel & Sachs stammten. …weiterlesen

Frühling ist da

MOTORETTA - Selbst ein ausgewachsener Integralhelm passt, ohne dass er mit Gewalt hinein gequetscht werden muss. Steter Tropfen der Kritik seitens Kunden und Fachpresse höhlt offensichtlich selbst den härtesten Piaggio-Granit. Zwischen 125er- und 50er-Primavera gibt es Fahrwerkstechnisch kaum Unterschiede. Die Fuffi-Vespa besitzt die gleiche traditionelle Blechkarosserie, die aus 21 Einzelteilen im Piaggio-Werk in Pontedera zusammengeschweißt wird. …weiterlesen

Retrospektive

MOTORETTA - Doch insbesondere der hohe Preis schreckt ab. Kymco New Sento 50i Auch der Taiwaner schwimmt optisch auf der Retrowelle, ohne die Fahrwerksmerkmale einer Vespa zu übernehmen. Dabei zeigt er eine gewisse optische Eigenständigkeit, vom angedeuteten Gepäckträger über die gesteppte Sitzbank mit umlaufendem Kederband bis zur aufgesetzten Frontkaskade und den formschön integrierten Blinkern. …weiterlesen

Elektro Looping

MOTORETTA - „Verbrenner-Mokicks mit einer Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h spielen hierzulande eine eher untergeordnete Rolle. Ob sich das mit dem Elmoto Loop ändern könnte, haben wir in der Praxis ausprobiert.“ …weiterlesen