• Sehr gut 1,5
  • 3 Tests
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,5)
3 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Nah­feld­mo­ni­tor
Monitor-Technik: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt

Gibson Les Paul 6 Reference Monitor im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Februar 2016
    • Details zum Test

    5,5 von 6 Punkten

    Preis/Leistung: 5 von 6 Punkten

    „Les Paul hätte sich sicher darüber gefreut, seinen Namen auf einer Monitorbox dieser Qualitätsstufe zu sehen. Die LP6 liefert neutralen, aber dennoch stets wohlklingenden Sound. Detailreichtum, Dynamik, Tiefenstaffelung und Stereobild liegen allesamt auf professionellem Niveau. Gleiches gilt auch für die Verarbeitung, denn Gibsons erste Aktive ist nicht nur ein Ohren-, sondern auch Augenschmaus. ...“

  • „sehr gut“ (Oberklasse)

    Preis/Leistung: „gut - sehr gut“

    Platz 1 von 3

    „Der LPR6 zeigt sich als akribisches Hörwerkzeug mit hervorragendem Impulsverhalten und sehr guter Räumlichkeit. Als Monitor-Lösung im Projektstudio zu empfehlen.“

    • Erschienen: November 2015
    • Details zum Test

    „gut“ (4 von 5 Punkten)

    „Pro: Stilechte Optik einer Les Paul; Kernige, volle Mitten; Außerordentlich laut ohne Verzerrungen; Keine Strömungsgeräusche; Eingänge in XLR, Klinke und Cinch; Gerasterte Bass- und Höhenregler; Volumenregler.
    Contra: Könnte etwas neutraler tönen; Überdurchschnittliches Grundrauschen.“

zu Gibson Les Paul 6 Reference Monitor

  • Gibson LP6-TB EU Les Paul LP6 Monitor (15,2 cm (6 Zoll)) tabak burst

    2 - Weg Monitor mit Bi - Amping 6 Zoll Woofer aus extrem leichtem, ungewebtem Carbon 1 Zoll diamant - ähnlicher, ,...

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Gibson Les Paul 6 Reference Monitor

Typ Nahfeldmonitor
Monitor-Technik Aktiv
Bauweise Bassreflex
Abmessungen 230 x 300 x 356 mm
Leistung (RMS) 247 W
Gewicht 8,2 kg
Wege 2
Frequenzbereich 37 Hz - 47 kHz

Weitere Tests & Produktwissen

Gibson Les Paul 6

Beat 3/2016 - Die Les Paul-Referenzmonitore sollen sich durch ein überaus definiertes Klangbild mit breitem Stereofeld und exzellenter Transienten-Wiedergabe auszeichnen. Hat man damit auch schwierige Mixe im Griff?Ein Nahfeld-Monitor befand sich im Einzeltest und erhielt in der Gesamtwertung 5,5 von 6 möglichen Punkten. Verarbeitung, Technik und Preis-Leistung dienten als Testkriterien. …weiterlesen

Klein, aber oho

AUDIO 2/2016 - Einst nur im Studio anzutreffen, findet man sie heute in den Wohnungen vieler HiFi-Enthusiasten: Nahfeldmonitore. Ihre lineare Wiedergabe und die relativ raumunabhängigen Aufstellungsmöglichkeiten machen sie zu unkomplizierten Boxen.Testumfeld:Vier Nahfeld-Monitore wurden verglichen. Die Klangurteile der Produkte reichten von 69 bis 86 Punkte. Neben Neutralität, Detailtreue, Ortbarkeit, Räumlichkeit sowie Feindynamik dienten die Kriterien Maximalpegel, Bassqualität, Basstiefe und Verarbeitung als Beurteilungsgrundlage. …weiterlesen