Gaz Motors Sobol 4x4 5-Gang manuell (92 kW) Test

(Kleintransporter)
  • ohne Endnote
  • 1 Test
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Kleintransporter
  • Allradantrieb: Ja
  • Verbrauch (l/100 km): 14,5
  • Manuelle Schaltung: Ja
  • Schadstoffklasse: Euro 4
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Gaz Motors Sobol 4x4 5-Gang manuell (92 kW)

    • 4x4action

    • Ausgabe: 1/2012 (Januar/Februar)
    • Erschienen: 12/2011
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... Der russische Allrad-Van punktet vor allem mit seinem Preis. Ein vergleichbares Fahrzeug für weniger als 20.000 Euro wird man kaum finden. Auch keinen Transporter, der eine ähnlich robuste Technik mitbringt.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Datenblatt zu Gaz Motors Sobol 4x4 5-Gang manuell (92 kW)

Allradantrieb vorhanden
Antriebsprinzip Benzinmotor
Automatik fehlt
Beschleunigung 0-100 km/h (s) 20
Frontantrieb fehlt
Heckantrieb fehlt
Hubraum 2890 cm³
Höchstgeschwindigkeit (km/h) 115
Leistung in kW 92
Leistung in PS 125
Manuelle Schaltung vorhanden
Schadstoffklasse Euro 4
Typ Kleintransporter
Verbrauch (l/100 km) 14,5

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Es ist nie genug CAR & HIFI 4/2012 (Juli/August) - Manche bekommen nie genug. Es gibt Leute, denen ein Seat Leon Copa Edition R zu wenig exklusiv ist, und die als Erstes mal über richtiges Tuning nachdenken. 285 PS ab Werk sind doch ausbaufähig - von der HiFi-Anlage ganz zu schweigen.Auf vier Seiten stellt die Zeitschrift CAR & HIFI (Ausgabe 4/2012) ein Auto und dessen HiFi-Einbauten vor. …weiterlesen


Der Kangoo-Klon von Mercedes - eine runde Sache Auto Bild 52/2012 - Schön ist anders. Doch bei diesen geräumigen Alltags-Praktikern zählen ohnehin ganz andere Dinge.Testumfeld:Im Vergleich waren drei Autos mit Bewertungen von 453 bis 483 von jeweils 700 möglichen Punkten. Als Testkriterien dienten Karosserie, Antrieb, Komfort, Fahrdynamik, Umwelt sowie Kosten. Des Weiteren wurden die Kategorien Design, Temperament, Handling, Wellness und Image näher untersucht. Diese hatten jedoch keinen Einfluss auf das Gesamtergebnis. …weiterlesen


Drei Muskel-Tiere Reisemobil International 9/2012 - Das Angebot der Fünftonner wächst beständig - vor allem der Fiat Ducato mit dem Tandemachs-Chassis von Al-Ko ist im Kommen. Reisemobil International wollte es genau wissen und prüfte die Fünftonnen-Chassis Fiat Ducato mit Al-Ko, Mercedes-Benz Sprinter und Iveco Daily auf Herz und Nieren.Testumfeld:Auf dem Prüfstand standen 3 Wohnmobil-Fahrwerke, die ohne Endnote blieben. Beurteilt wurden Testfahrten auf einem Rundkurs und einer Teststrecke mit Kopfsteinpflaster. Des Weiteren wurde die Fahrdynamik bewertet. …weiterlesen


So premium war subkompakt nie SUV Magazin 2/2017 - Zum Umzugshelfer aber wird der neue Q2 in seinem automobilen Leben wohl eher selten degradiert - er ist viel mehr das Allround SUV, das sich ebenso im alltäglichen Stadtverkehr wie auf der vollen Ausflugs Autobahn beweisen muss. Und siehe da: Der kleine Audi stellt sich weit besser an als viele Klein wagen seiner Größe. Wendig fährt man mit ihm um die Kurven, die Lenkung ist sehr präzise, sehr gefühl voll und trotzdem angenehm leicht gängig ausgelegt. …weiterlesen


In Hülle und Fülle auto motor und sport 3/2015 - Hier frisst sich der CLS vorwiegend neutral durch Kurven, ist ganz bei sich, lässt kaum Karosseriebewegungen zu - weniger noch als der Jaguar. Ob der dann wenigstens komfortabler federt? Nein, macht er nicht. Vor allem bei Querfugen und herben Schlaglöchern bockt der Brite. Der Mercedes verarbeitet sie hingegen straff, aber ordentlich. Der Jaguar will sich also einfach nicht anpassen, wäre der konsequentere Anarcho. Und der CLS? Zu angepasst? Nichts für Sex-Pistols-Fans? …weiterlesen


Unvernünftig, aber schön! FREIE FAHRT 5/2014 - Was aber nicht heißen soll, dass hier nicht die Post abgeht, ab zirka 3000/min legt sich der Kia ordentlich ins Zeug und dreht forsch hoch. Wer will, kann das mittlere Digitalinstrument von herkömmlicher Tachoanzeige auf "GT"-Anzeige umschalten, dann erhält man aktuell Ladedruck und Drehmoment grafisch dargestellt. Überhaupt bietet der Koreaner innen ein fesches Cockpit mit feiner Ausstattung wie Touch-Display, gute Sitze und Schiebedach. …weiterlesen


Eine Nummer grösser Automobil Revue 10/2014 - So kann der Abstand zum Vordermann zwischen 1 und 3,5 s gewählt werden. Wirklich brauchbar ist der Autopilot so nur, wenn man alleine auf der Strasse ist. Denn falls man sich einem langsamer fahrenden Auto nähert, wird die Leistung zurückgenommen, Bremseingriff erfolgt keiner. Bei zu geringem Abstand zum Vordermann fällt der Tempomat raus. Ebenso bei Gangwechseln. Wir wünschten uns ein Software-Update, welches diese Probleme behebt. …weiterlesen


Etwas aus drei Welten Automobil Revue 15/2013 - Ein kräftiges Drehmoment (220 Nm) für eine entspannte Fahrweise bietet der kultivierte und laufruhige 1,5-L-Diesel (66 kW/90 PS) inklusive Stopp-Start und angenehm zu bedienendem 5-Gang-Schalt-Getriebe. Renault gibt für diese Motorisierung einen EU-Verbrauch von lediglich 3,6 L/100 km (95 g/km CO2) an. Die Variante Dieselmotor/Automatik folgt ab Herbst 2013. Der Captur ist straff gedämpft und sein Fahrwerk wirkt auf schlechten Strassen mit den mächtigen 16- oder 17-Zoll-Rädern recht stuckrig. …weiterlesen


Kurven-Räuber SUV Magazin 2/2013 - Nahezu alle Aus stattungs Features sind im Modell mit dem 190 PS Turbomotor und Allradantrieb dafür Serie: Verdunkel te Scheiben, Navi, Bluetooth Frei sprecheinrichtung, Rückfahrkamera und Klimaautomatik kosten keinen Cent extra. Leider ist auch das stufenlose Auto matikgetriebe gesetzt. Allrad Fans können kein manuelles Getriebe ordern - damit nimmt Nissan den Interessenten genauso wie Opel die Entscheidung ab - im Rüsselsheimer ist für Modelle mit Allrad nämlich keine Automatik zu haben. …weiterlesen


Citan gegen Kangoo autoTEST 11/2012 - Mercedes kooperiert mit Renault und optimiert deren Kangoo. Heraus kommt der Mercedes Citan. Doch welcher der beiden Kastenwagen hat die Nase vorn im direkten Vergleich?Testumfeld:Zwei Autos befanden sich im Vergleichstest und erhielten keine Benotungen. …weiterlesen


Russische Alternative 4x4action 1/2012 (Januar/Februar) - Der Sobol ist ein robuster, geländetauglicher Allrad-Transporter zum konkurrenzlosen Preis. …weiterlesen


Klassenkampf lastauto omnibus 9/2010 - Vergleichstest: Der rundherum neue Opel Movano stellt sich der Klassenreferenz Mercedes Sprinter. Stellvertretend treten Modelle mit langem Radstand und Hochdach, 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht und Leistungen um 130 PS an.Testumfeld:Im Test befanden sich zwei Transporter. …weiterlesen


Die Oberklasse übertrumpft autoTEST 3/2010 - Letztes Jahr grassierte das Abwrackfieber und sorgte dafür, dass die Karten neu gemischt wurden. Dank der Umweltprämie sind Premium-Limousinen weniger gefragt, dafür finden sich unerwartete Aufsteiger in den Top 20. Wir zeigen, wer 2009 einen Stich machen konnte und wer übertrumpft wurde.Testumfeld:Im Test waren 20 Autos. Anhand des J.D.-Power and Associates-Ranking wurde der jeweilige Kundenzufriedenheitswert angegeben. …weiterlesen


Alles im Kasten FIRMENAUTO 4/2013 - Der Mercedes Citan ist der erste Spross aus der Liaison mit Renault und der zweite Anlauf für Daimler im Segment der Kleintransporter. Kann der neue Schwaben-Stern gleib bei seinem Comeback den VW Caddy vom Thron stoßen?Testumfeld:Getestet wurden zwei Kleintransporter. Sie blieben ohne Endnoten. …weiterlesen


Sparen beim Fahren lastauto omnibus 8/2009 - Doppeltest: Spier Aerobox/Spier Athlet plus. Flachmann gegen Klassiker: Die Aerobox von Spier fährt direkt aus dem Windkanal auf die Straße. Sie sieht nicht nur anders aus als gängige Kofferaufbauten, sondern spart tatsächlich viel Sprit. Die Redaktion hat's ausprobiert.Testumfeld:Im Test befanden sich zwei Kleintransporter, die keine Endnoten erhielten. …weiterlesen


Räumchen wechsel dich auto motor und sport 16/2016 - Wenn Renault ein neues Auto entwirft, darf man erfreulicherweise oft mit dem Unerwarteten rechnen. Der erste und der aktuelle Espace, Twingo Nummer eins, Vel Satis und Avantime waren solche mutigen Kracher. Ganz neu gedacht, (nicht immer) gut gemacht. Da ist der Talisman Grandtour dezenter, auch wenn er mit seinem massiven Tagfahrlicht im Rückspiegel fast bedrohlich wirken kann. Doch man sollte sich nicht täuschen lassen. …weiterlesen