ohne Note
1 Test
ohne Note
22 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: DDR3-​RAM
Bustakt: 1866 MHz
Spei­cher­größe: 16384 MB
Bau­form: S0-​DIMM
Mehr Daten zum Produkt

G.Skill Ripjaws 16GB DDR3-1866 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Mai 2014
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Vorteile: Hoher garantierter Grundtakt; Nur 1,35 Volt; Gute Performance.
    Nachteile: Durchschnittliches OC-Verhalten.“

zu GSkill Ripjaws 16GB DDR3-1866

  • G.Skill Ripjaws3 SO DDR3L-1866 DC - 16GB

Kundenmeinungen (22) zu G.Skill Ripjaws 16GB DDR3-1866

4,3 Sterne

22 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
15 (68%)
4 Sterne
3 (14%)
3 Sterne
1 (5%)
2 Sterne
15 (68%)
1 Stern
3 (14%)

4,3 Sterne

22 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu G.Skill Ripjaws 16GB DDR3-1866

Typ DDR3-RAM
Latenzzeiten 10-10-10-32
Bustakt 1866 MHz
Speichergröße 16384 MB
Bauform S0-DIMM
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: F3-1866C10D-16GRSL

Weiterführende Informationen zum Thema G.Skill F3-1866C10D-16GRSL können Sie direkt beim Hersteller unter gskill.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Schneller als jede SSD

PC-WELT - Nachdem sich das neue Fenster geöffnet hat, steht Ihre Betriebssystemarchitektur neben "Systemtyp". Übrigens erfahren Sie unter System auch, wie viel Arbeitsspeicher in Ihrem PC steckt und wie viel Windows davon nutzt. Es existieren mehrere Nutzertypen: Da wäre zunächst der Durchschnittsnutzer, der mit seinem PC hauptsächlich im Internet surft, Büroarbeiten erledigt und rudimentäre Multime dia-Aufgaben durchführt - zum Beispiel die Urlaubsfotos bearbeitet oder Musik in andere Formate umwandelt. …weiterlesen

Windows im RAM

com! professional - Ändern Sie in der Zeile direkt darunter den Parameter "(hd0,0)/1.vhd" in (hd0,1)/winram. vhd. /winram.vhd ist die Pfadangabe für die VHD, die auf der zweiten Parti tion gespeichert ist (Bild P). Speichern Sie die Änderungen. RAM-Windows starten Das RAM-Windows ist jetzt bereit für den ersten Start. Starten Sie den PC neu. Das Boot-Menü erscheint. Wählen Sie "GRUB4DOS". Grub4Dos startet daraufhin. Wählen Sie hier den Eintrag "W7 VHD RAM". …weiterlesen