Sehr gut (1,5)
3 Tests
Gut (2,2)
99 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Hand­held-​Gim­bal
Kom­pa­ti­bel mit: Action-​Cams
Betriebs­dauer: 9,5 h
Gewicht: 430 g
Mehr Daten zum Produkt

Freevision VILTA im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    4 Produkte im Test

    „Plus: einfache Bedienung; lange Laufzeit; gute Beruhigungswirkung; flexibel einsetzbar auch ohne Handgriff.
    Minus: GoPro-Mikro nimmt Motorengeräusch auf.“

    • Erschienen: November 2017
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (4,5 von 5 Sternen)

    • Erschienen: Oktober 2017
    • Details zum Test

    ohne Endnote

zu Freevision VILTA

  • Freevision ActionCam Gimbal Vilta G -3 Achsen Schwebestativ
  • Freevision ActionCam Gimbal Vilta G -3 Achsen Schwebestativ
  • Freevision ActionCam Gimbal Vilta G -3 Achsen Schwebestativ "sehr gut"

Kundenmeinungen (99) zu Freevision VILTA

3,8 Sterne

99 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
51 (52%)
4 Sterne
13 (13%)
3 Sterne
10 (10%)
2 Sterne
16 (16%)
1 Stern
9 (9%)

3,8 Sterne

99 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Freevision VILTA

Schwenkachse 360°
Im Einsatz
Typ Handheld-Gimbal
Kompatibel mit Action-Cams
Betriebsdauer 9,5 h
Akkukapazität 2000 mAh
Ladezeit 1,5 h
Features
App-Steuerung vorhanden
Bedienung
Steuerung Einhand-Steuerung
Anzahl der Achsen 3
Steuerbarer Bereich
Rollachse +/-40°
Schwenkachse 360°
Neigungsachse -45 bis 100°
Abmessungen & Gewicht
Breite 9,4 cm
Tiefe 4,1 cm
Höhe 25,8 cm
Gewicht 430 g
Erhältliche Farben Schwarz
Lieferumfang
Handgriff vorhanden
Fernbedienung vorhanden
Tragetasche/-gurt vorhanden
USB-(Lade)Kabel vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Freevision VILTA-G können Sie direkt beim Hersteller unter freevisiontech.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

SIND STÜTZEN zu was nütze?

zoom - Besser kann es Redrock Micro. Offene Muffen für die Stangen und viele andere Montagedetails sprechen dafür, dass sich die Jungs und Deerns dort echt einen Kopf gemacht haben. Der Hersteller hat allerdings auch erkannt: Es kann nicht nur Einen geben. Für den Freihandbetrieb hat er ein extra Rig mit leicht geänderten Griffmountings. Interessant: Alles andere ist gleich – Kamerabasis, Schärfebrücke und natürlich die Stangen, die Redrock in federleichter Kohlefaser ausgeführt hat. …weiterlesen